Salam Kitchen

Gutes Essen & Gutes tun

Wo eben noch das Flic Flac auf der Wolbecker Straße zuhause war, ist jüngst ein völlig neues Gastro-Konzept enstanden. In der „Küche des Friedens“ (Salam Kitchen) werden beliebte Ge-richte aus dem gesamten Nahen Osten zu einer bunt gemischten Speisekarte  kombiniert  und  mit  europäischem  Einschlag  neu interpretiert. „Das bedeutet mehr als Falafel mit Hummus“, erklärt Geschäftsführer Niklas Gottlob. Von Israel bis Afghanistan reicht der kulinarische Bogen. Das Besondere: Gemeinsam mit der GEBA, einem freien Bildungsträger aus Münster, und der Agentur für Arbeit bekommen Geflüchtete aus diesen Herkunftsländern im „Salam Kitchen“  die  Möglichkeit,  in  die  Arbeitswelt  der Gastronomie hineinzuschnuppern.
Wo? Wolbecker Str. 64, Innenstadt

TIPP: Das selbstgebackene Brot passt hervorragend zu den typisch maghrebinischen Vor- und Hauptspeisen. Besonders empfehlenswert 
sind auch die hausgemachten Limonaden.

« zurück