Grünzeug

Menü italiano vegano

La Locanda

Als bisher einziges italienisches Ristorante in Münster hat sich das La Locanda der städtischen Initiative „Münster isst veggie“ angeschlossen und in seiner Karte eine separate Abteilung für Fans rein pflanzlicher Kost eingerichtet. „Viele Klassiker der italienischen Küche kommen ohnehin ohne Fisch & Fleisch aus“, weiß Inhaber und Koch Jeyanthan. Für uns hat er ein delikates Dreigang-Menü zusammengestellt, das ebenso leicht wie fleischlos Lust auf die Sommerküche macht. Der Insalata Paesana mit Kartoffeln, Apfel, Gurke, Tomate, Karotte, Maronen und wahlweise scharf angebratenem Räucher-Tofu macht als Vitaminbombe den Anfang. Als Hauptgang schmecken Tagliatelle con zucchine e formaggio di Capra (Bandnudeln mit Zucchini und Ziegenkäse in Orangen-Safran-Soße). Und als süßer Abschluss erfrischt ein Semifreddo mit Kokosschaum und Nüssen. Wo? Frauenstr. 32, Innenstadt

Mehr erfahren

Grünzeug

Gold Digger

Bun Bites Beef

à la Bun Bites Beef Für den veganen Burger Gold Digger – der Name ist angelehnt an einen Track von Kayne West – grillen die Spezialisten für High End-Burger einen Patty aus Süßkartoffeln, Paprika und Zucchini. Das Resultat ist ebenso saftig wie herzhaft. Darauf werden frische Rauke, lecker eingelegte rote Zwiebeln und Tomaten gestapelt. Obendrauf kommt vegane Mayo und Himbeer-Balsamico. Das alles steckt zwischen den knusprigen Bäcker-Buns aus Münsters Vollwertmühle Nieß. Wo? Wolbecker Str. 50-52, Hansaviertel

Mehr erfahren

Grünzeug

intalienischer Spinatsalat

Prütt-Café

Das Prütt Café ist mit seinen 30 Jahren das älteste vegetarische Restaurant in Münster. Frisches Gemüse spielt hier seit jeher die Hauptrolle auf dem Teller. Die kommen nach Möglichkeit von Bio-Bauern aus der Region und werden erst kurz vor der Zubereitung der Gerichte geschnippelt, damit Geschmack und Nährstoffe erhalten bleiben. Auch Hülsenfrüchte, Nüsse und Ölsaaten, frische Kräuter und Gewürze sind in der Küche des Cafés an der Bremer Straße Stammgast. Pinienkerne und frisches Basilikum verleihen denn auch diesem sommerlich-leichten Salat aus jungem Spinat, Cocktailtomaten, Zwiebelstreifen, Parmesan und gegrilltem Gemüse das gewisse Etwas. Ideal als leichte Hauptspeise oder als Beilage zu Ofenkartoffel oder Gegrilltem. Wo? Bremer Str. 32, Hansaviertel

Mehr erfahren

Grünzeug

Wildkräutersalat mit Wolfsbarsch

Fischbrathalle

Auf einem feinen Crêpe mit Kräuterdip kombiniert Juniorchef Till Meyer verschiedene Blattsalate wie Feldsalat und Rucola mit Wildkräutern und essbaren Blüten zu einem bunten Sommergericht, auf dem gebratene Filets vom Wolfsbarsch thronen. en.Der Salat ist fester Bestandteil der Angebotstafel, doch je nach Saison lässt sich Meyer immer wieder neue kreative Variationen einfallen, zum Beispiel mit Erdbeerdressing. Wo? Schlaunstr. 8,City

Mehr erfahren

Grünzeug

Salat Glasgow

Altes Gasthaus Leve

Josef Horstmöller hat diesen Salat während seiner Wanderjahre nach der Ausbildung zum Hotelkaufmann in Schottland kennengelernt – und war so begeistert, dass er ihm einen festen Platz auf der Karte einräumte. Verschiedene Blattsalate, würziger Stiltonkäse, dazu Staudensellerie und Apfelstückchen, Zwiebelringe und Walnüsse machen den „Salat Glasgow“ aus, der klassisch mit Leves Essig-Öl-Hausdressing serviert wird. Kleiner Star im Zusammenspiel der Aromen ist der Stilton: Der englische Blauschimmelkäse aus Kuhmilch ist etwas härter als Roquefort und glänzt mit feinem Aroma und leichter Salznote. Wo? Alter Steinweg 37, City

Mehr erfahren

Grünzeug

Salat Galetti & Bandnudeln mit grünem Spargel

I Galetti

Das charmante italienische Restaurant am Germania- Campus ist vor allem für seine mediterranen Grillspezialitäten vom Holzkohlefeuer bekannt, bietet aber auch viele vegetarische Köstlichkeiten, die mehr sind als Beilagen ohne Fleisch: Die hausgemachten Bandnudeln mit grünem Spargel und Trüffeln sind ein Renner von der aktuellen Tageskarte. Der König der Pilze wird übrigens heute nicht mehr mit Schweinen, sondern speziell ausgebildeten Hunden aufgespürt. Das nussige Trüffel-Aroma geht mit dem edlen Spargelgemüse eine harmonische Verbindung ein. Dazu schmeckt der bunte Galetti-Salat mit frischen Früchten der Saison und gebratenem Ziegenkäse. Wo? An der Germania Brauerei 4, Germania-Campus

Mehr erfahren

Grünzeug

veganes Menü

Bucks. vegan frengeln

Das Restaurant an der Wolbecker Straße hat sich von Kopf bis Fuß dem veganen Genuss verschrieben – und das mit großem Erfolg. Tobias Buck und Alexandra Friedrich zaubern aus regionalem Gemüse und Obst, nach Möglichkeit in Bio-Qualität, wahrhaft Spannendes. Beispielhaft haben sie für uns eine kleines 3-Gang-Menü zusammengestellt: Eine hausgemachte Foccaccia mit Tomaten und Basilikum zum Auftakt, gefolgt von Linsenmedaillons mit Roter Bete auf Möhrenpüree, dazu „Rahm“-Kohlrabi und eine vegane Bratenjus und zum Dessert vielleicht Filoteig-Türmchen mit Vanillecreme und frischen Erdbeeren. Die Karte wechselt wöchentlich. Was auf den Tisch kommt, hängt von Saison und Marktlage ab. Wo? Wolbecker Str. 128, Hafenviertel

Mehr erfahren

Grünzeug

Quinoa-Salat

La Tapia

Das schmeckt geradezu nach Sommer! Der leichte, frische, vegetarische Salat aus Quinoa, Fetakäse, Honig, Avocado, Orangen, Paprika, Kirschtomaten und Olivenöl ist perfekt für heiße Tage – und für Sportler. Denn das südamerikanische Minigetreide Quinoa ist ein hervorragender und natürlicher Eiweiß- und Energielieferant. Auch für Vegetarier und Gluten-Allergiker eine gute Wahl! Wo? An der Germania-Brauerei 5, Germania-Campus

Mehr erfahren

Grünzeug

Fünferlei Veggy

Großer Kiepenkerl

Vegetarische Gerichte machen mittlerweile fast die Hälfte der Speisekarte des Klassikers im Kiepenkerlviertel aus. Von Verzicht und Askese keine Spur. „Fünferlei Veggy“ beispielsweise bringt als saisonales Hauptgericht eine abwechslungsreiche, bunte und immer wieder neue Vielfalt auf den Teller. Kleine Kostprobe gefällig? Wie wäre es mit Steak von der Süßkartoffel mit Kräuterhäubchen auf schwarzem Reis, Zucchini-Schiffchen mit Risi-Bisi-Füllung, vegetarischen, knusprig gebackenen Dinkel-Maultaschen mit Gemüsefüllung und Römersalat in Haus-Vinaigrette mit Orangen-Chutney? Wo? Spiekerhof 45, Kiepenkerlviertel

Mehr erfahren

Grünzeug

Paneer Tarkari

Little Buddah

Vegetarische Gerichte gibt es reichlich in Münsters kleinem nepalesischem Restaurant. „Paneer Tarkari“ ist nur eines davon. Eine Fülle verschiedener Gemüse bildet die gesunde Grundlage des aromatischen Currys: Zucchini, Bohnen, Aubergine, Tomaten, Blumenkohl und Kartoffeln gehen hier, gemeinsam mit Koriander und Curry-Sauce, eine harmonische Verbindung ein. I-Tüpfelchen aber sind die kleinen Würfel aus Käse, den das Little Buddha-Team aus Sahne und Milch nach traditionellen Rezepten selbst herstellt. Dazu gibt es Basmati-Reis. Wo? Wolbecker Str. 31 (Hansaviertel) & Verspoel 21-22, City

Mehr erfahren

Grünzeug

Gelbes Thaicurry

Heaven

Gehobelte Bambussprossen, Zuckerschoten und Babymais, dazu Paprika, Ingwer, Mu-Err-Pilze, Kokosmilch und Tofuwürfel: Das gelbe Thaicurry hat viele Freunde unter den Gästen des Big Size-Clubrestaurants am Hafen. Wer nicht auf Fleisch oder Meeresfrüchte verzichten möchte, ersetzt den Tofu durch Hähnchenbruststreifen oder ordert es für einen Aufpreis von 1,- € mit Gambas oder Rind. In der Basis-Version kommt das gelbe Curry regelmäßig für 15,90 € auf den Tisch. Am Mittwoch, dem Thai- Tag im Heaven, kostet es – wie alle Thai-Gerichte der vielfältigen Karte (mit Ausnahme der Phuket-Ente) – schlappe 9 €. Wo? Hafenweg 31, Kreativkai

Mehr erfahren

Grünzeug

Ofentomatensalat

Kleine Welt

Vollreife Tomaten sind die Hauptzutat für diesen fruchtigen Salat. Halbiert und bei 80 Grad eine Stunde lang mit grobem Meersalz, Thymian, Knoblauch und Olivenöl im Ofen gebacken, entfalten sie eine leichte Süße und ihr volles Aroma. Serviert wird der Ofentomatensalat, den es auf Wunsch auch vegan gibt, mit Blattsalaten, gehobeltem Parmesan, Pinienkernen und Oliven – und einem Dressing, das Michael Ziaja aus Balsamico, etwas Olivenöl und dem Tomatensud kreiert. Ein tolles, saftiges Sommergericht, zu dem am besten ein kühler Weißwein passt wie die feinfruchtige Riesling-Cuvée „Fang des Tages“. Wo? Kappenberger Damm 101, Düesbergviertel

Mehr erfahren

Grünzeug

Halloumi-Tasche mit Grillgemüse an Tabouhleh

Lockvogel Cut& Coffee

In direkter Nähe zum Stadttheater gelegen, ist der Lockvogel ein Geheimtipp für ausgefallene Koch-, Back- und Kaffeekreationen aus aller Welt. Hier ist jetzt Hochsaison in der offenen Caféküche. Aus sonnenverwöhntem Gemüse, knackigen Salaten und frischen Kräutern zaubern Imke Hasenbein und ihr Team sommerlich-leichte, bunte Kreationen mit einem Hauch von Orient auf den Teller. Bestes Beispiel ist die Halloumi-Tasche mit Grillgemüse, Tabouhleh-Salat und erfrischender Minzsauce. Den leichten, gesunden Mittagssnack gibt es auch in einer veganen Falafel-Variante. Frisch und leicht gibt sich auch der Nachtisch: Limetten-Tarte oder Blaubeer-Joghurt- Törtchen passen aber auch bestens zu leckerem, hausgemachten Eiskaffee und -tee. Wo? Neubrückenstr. 50-52, Martiniviertel

Mehr erfahren

Grünzeug

Curryvielfalt

Royals & Rice

Neben Klassikern der Karte wie dem Tofu-Sweet Potato-Curry oder dem „Mashed Potato with avocado“ gibt es in Münsters urbanem vietnamesischem Restaurant auf der wechselnden Wochenkarte ständig neue vegan-vegetarische Currys zu entdecken. Basis leckerer Gerichte wie Ginger Orange-, Udon Lemon-, Peanut Pimenta- oder Matcha Tofu-Curry ist in jedem Fall eine gute Portion knackig-frischer saisonaler Gemüse. Wer auf Fleisch nicht verzichten möchte, bucht ganz nach Geschmack Hähnchenoder Entenbruststreifen dazu. Wo? Frauenstr. 51-52, Überwasserviertel

Mehr erfahren

Grünzeug

Insalata Mediterrania

Mocca d´or

Neben seinen legendären Pizzen ist der moderne Lokalklassiker zwischen Rothenburg und Lütke Gasse vor allem für seine raffinierten Salate bekannt. Manchmal kann das Gute aber auch ganz einfach sein. Für heiße Tage empfiehl Restaurant-Leiter Claudio diese leichte Kreation aus vielen großen, aromareichen Spinatblättern, Karotten, Zucchini und schwarzen Oliven. Italienischer Schafskäse und eine schmackhafte Balsamico- Vinaigrette geben dem leichten Sommermahl den letzten Kick. Wo? Rothenburg 14-16, City

Mehr erfahren

Grünzeug

Inasalata di Capra

Aposto

Es muss nicht immer Mista sein… Der Insalata di Capra bringt ein wenig frischen Wind ins Blattsalate-Potpourri: Gemischte Gartensalate, Gurke, Tomate und Paprika bereiten hier ein buntes Bett für einen leckeren Höhepunkt aus Ziegenkäse, blauen Trauben und Walnüssen. Dazu ein erfrischendes Limonen-Joghurt-Dressing: So lecker kann „frisch & gesund“ sein! Wo? Alter Steinweg 21, City

Mehr erfahren

Grünzeug

vegetarisches Tapasmenü

Peniche

Auch die sympathische Tapasbar Peniche hat ein Herz für Veganer und Vegetarier. Neben klassischen Varianten mit Fisch und Fleisch kann man sich auch ein abwechslungsreiches vegetarisches Tapas-Menü zusammenstellen, z.B. mit einer Portion „Jantar alentejano“, einem Kichererbsen-Eintopf aus der portugiesischen Region Alentejo. Dazu schmecken gebratene frische Champignons mit Honig und gratiniertem spanischem Schafskäse, sowie eine klassische Tortilla Espanola, mediterranes Gemüse mit Rosinen und natürlich Batatas Salteadas mit hausgemachten Mojos oder Pates (Dips). Ihren Namen tragen die springenden („salteadas“) Kartoffelecken übrigens, weil sie bei der Zubereitung mit einem schnellen Aufschwung aus dem Handgelenk in der Pfanne gewendet werden. Wo? Straßburger Weg 105, Geistviertel

Mehr erfahren

Grünzeug

Zoodles

Vapiano

Nudeln ohne Kohlenhydrate? Die gibt’s wirklich: aus Gemüse! „Zoodles“ sind ein leckerleichter Küchentrend. Die Pasta aus Zucchini stehen jetzt auch auf der wechselnden Sonderkarte des Vapiano. Im Juni kamen die Veggie-Nudeln im Thai-Style mit Erdnüssen, rotem Curry und Pak Choi-Kohl daher, im Juli und August werden sie mediterran, mit Olivenöl, Tomatensauce und frischen Kräutern, oder wahlweise als Salat auf griechische Art, mit Schafskäse und Joghurtdressing serviert. Wo? Königsstr. 51, City und Hafenplatz 10, Hafen

Mehr erfahren

Red Thai Curry

YouShiMe

Zuckerschoten, Möhrchen, Chinakohl und Sojasprossen, dazu Kokosmilch und spannende Gewürze: Das rote Curry wird im YouShiMe per Front Cooking frisch auf Bestellung zubereitet. Als Topping winken Garnelen, Lachs, Hähnchen- oder Entenbrustfilet oder US-Beefsteak. Wer auf das Topping verzichtet, bekommt sogar ein vollständig veganes Gericht! Wo? Königsstr. 17, City

Mehr erfahren