Peniche

Restaurant, Portugiesisch, Spanisch

Gemütliche Tapasbar mit portugiesischen und spanischen Spezialitäten

 
frisch zubereitete, traditionelle Tapas aus Portugal und Spanien, Paella und andere klassische Hauptgerichte in Tapa-Format,
 
Becks, Leffe,
 
20, Innen: ca. 50,
 
Fado Nächte und Live-Musik nach Ankündigung, Kinderspielzeug,
 
bedingt rollstuhlgeeignet,
Bild Paulo Delgado (Peniche)
Mein Lieblingsgericht

Stockfisch

Paulo Delgado (Peniche)

„Stockfisch ist das portugiesische Nationalgericht. Ganze Kabeljaus werden am Stock getrocknet, mit einer dicken Salzkruste versehen und 24 Stunden gewässert. Diese aufwändige Zubereitungsart stammt aus einer Zeit, als es noch keine Kühlschränke gab und die Fische anders haltbar gemacht werden mussten. Nach einem Tag Ruhe wird der Stockfisch in mundgerechte Happen zerpflückt und mit Olivenöl, Knoblauch und Zwiebeln in der Pfanne angebraten. Dazu kommen frittierte Kartoffelstifte und frisch aufgeschlagene Eier. Ein kühles Gläschen Vinho Verde rundet das Ganze ab – lecker!“

Wo? Straßburger Weg 105, Geistviertel

Bild Peniche
Münsters Biergärten

Portugal im Geistviertel

Peniche

24 Plätze, Tapas aus Portugal & Spanien, Salate, tägl. ab 18 h, montags, sonntags und feiertags Ruhetag Auf der frisch begrünten Terrasse im Herzen des familiären Geistviertels bei landestypischen Tapas und aromatischen Weinen sitzen – schöner kann der Tag nicht ausklingen. Peniche ist übrigens der Heimatort von Inhaber Paulo Delgado, der hier authentische Gerichte nach Originalrezepten serviert. Wo? Straßburger Weg 105, Geistviertel

Bild Peniche
Grünzeug

vegetarisches Tapasmenü

Peniche

Auch die sympathische Tapasbar Peniche hat ein Herz für Veganer und Vegetarier. Neben klassischen Varianten mit Fisch und Fleisch kann man sich auch ein abwechslungsreiches vegetarisches Tapas-Menü zusammenstellen, z.B. mit einer Portion „Jantar alentejano“, einem Kichererbsen-Eintopf aus der portugiesischen Region Alentejo. Dazu schmecken gebratene frische Champignons mit Honig und gratiniertem spanischem Schafskäse, sowie eine klassische Tortilla Espanola, mediterranes Gemüse mit Rosinen und natürlich Batatas Salteadas mit hausgemachten Mojos oder Pâtes (Dips). Ihren Namen tragen die springenden („salteadas“) Kartoffelecken übrigens, weil sie bei der Zubereitung mit einem schnellen Aufschwung aus dem Handgelenk in der Pfanne gewendet werden. Wo? Straßburger Weg 105, Geistviertel