Bild Henrik's
Gastro for future

Gesund kochen lernen für Kids

Henrik's

Das Küchenteam vom Henrik’s lässt die Kurzen an Herd & Töpfe: In den Sommer- und Herbstferien können Kids an dreitägigen Gesund-und-Lecker-Kochkursen teilnehmen. Koten ab 7 Jahre erarbeiten hier gemeinsam mit Köchin Vera mit viel Spaß die Grundlagen gesunden Essens. Am Tag 1 werden Brot und Brötchen selbst gebacken und Marmelade gekocht. Tag 2 steht unter dem Motto: Gemüse – aber richtig lecker! Am Tag 3 stellt das Nachwuchsteam süße und herzhafte Knödel her. Schürze und Kochmütze werden gestellt. Am Ende des Tages wird gemeinsam gegessen – und ein Doggy-Bag zum Probieren für Mama und Papa daheim ist ebenfalls inklusive. Die Termine erfährt man auf der Webseite www.hiltruper-hof.de oder der Facebookseite vom Henrik’s:

www.facebook.com/henriksrestaurant.

Wo? Westfalenstr. 148, Hiltrup

 

Zum Lokal...

Bild LUX Barkultur & Grillkunst
Gastro for future

Die Zukunft im Blick

LUX Barkultur & Grillkunst

Das Lux geht mit der Zeit! Und hat einige Aktionen eingeführt, die unserer Umwelt zu Gute kommen. Strohhalme zum Drink gibt es hier ab sofort z.B. nur noch auf Nachfrage und 50 Cent Spende an den NABU. Wer hingegen den Becher für seinen Coffee to go selbst mitbringt, wird „belohnt“ und zahlt gleich 50% weniger, was vor allem die Bürogemeinschaften in der Nähe zu schätzen wissen. Auch die Deli-Karte ist ökologischer geworden: Sie hat jetzt eine feste Form und wird nicht mehr täglich auf Papiertischdeckchen gedruckt. Saubere Sache, finden wir!

Wo? Domplatz 10, City

Zum Lokal...

Bild à la Fegefeuer
Gastro for future

„Dolle Knolle“

à la Fegefeuer

Gemüse spielt bei diesem Sommergericht die Haupt- und alle Nebenrollen. Die „Dolle Knolle“ ist ein Ofenkohlrabi, der schonend gegart und mit karamellisierten Möhren- „Bandnudeln“ und ein wenig Blattspinat gefüllt wird. Basis für die leckere Sauce ist hausgemachte Hafersahne. Serviert wird der Kohlrabi auf einem Rote Bete-Püree. Dazu gibt es Kartoffel-Kopfsalat-Schnecken aus hausgemachtem Knödelteig und frischem Salat, denen Malabar-Pfeffer eine feine Note verleiht. Die Kartoffel- Salat-Schnecken werden in Serviettenknödel-Manier angebraten und sind außen knusprig, innen saftig-weich.

Die leichte Pflanzenküche des Fegefeuers setzt dem proteinlastigen Soja-Fertigprodukt-Hype seit langem viel frisches Gemüse entgegen. Ein Teil davon stammt aus Wildsammlung und eigenem Anbau – und das wird künftig mehr: Das große Sprossenfenster des Fegefeuers wird demnächst zum ganzjährigen Indoor-Garten, in dem Salate und Sprossen wachsen sollen.

Wo? Von-Kluck-Str. 15, Südviertel

Zum Lokal...

Bild à la Mokel Bar
Gastro for future

Ofensüßkartoffel

à la Mokel Bar

Verzicht sieht anders aus: In der neuen Kuhviertelbar Mokel werden nicht nur leckere Drinks, sondern auch gute Gerichte als reichhaltige Portionen serviert. Das Besondere: Alle Gerichte sind vegan zubereitet. Viele Gäste haben das gar nicht einmal gemerkt, versichert Inhaber Haya. Ein Renner ist u.a. die Ofensüßkartoffel mit veganer Sourcream, mediterranem Gemüse, gebratenem Blumenkohl, karamellisierten Walnüssen und dem Mokelsalat nach Hausmischung.

Wo? Rosenplatz 10, Kuhviertel

Zum Lokal...

Bild Prütt-Café
Gastro for future

Eisträume werden wahr!

Prütt-Café

Lange schon träumte Gerrit Friederichs davon, in seinem vegetarischen Restaurant „Prütt“ hausgemachtes Eis anzubieten. Die Ansprüche an ein eigenes Eis und an die Zutaten waren aber wie immer hoch. Passend zum Start in den Sommer konnte er seinen Traum wahr machen: Im Prütt gibt es jetzt hausgemachtes Eis, aus „allerbesten Zutaten“, wie er versichert, und selbstverständlich voller natürlicher Aromen, ganz ohne Farbstoffe, dafür mit viel Liebe und Begeisterung kreiert. Die Spanne reicht von Eisbechern mit Joghurt von der Bio-Molkerei Söbbeke über Becher mit frischen Früchten bis hin zu Eis- Getränken und „Affogato“, einem leckeren italienischen Dessert aus Eis und Espresso. Bevor er die leckeren veganen Hörnchenwaffeln fand, musste Gerrit in so manches Hörnchen beißen. Alle Saucen und Toppings sind natürlich hausgemacht!

Wo? Bremer Str. 32, Hansaviertel

Zum Lokal...

Bild à la Lido
Gastro for future

à la Lido

Der Provola ist ein traditioneller Weichkäse aus Kalabrien, der nach süditalienischer Käsemacher-Art aus pasteurisierter Kuhmilch hergestellt wird. Im Lido wird er zudem noch ausgiebig im Ofen geräuchert, bevor er der Kürbis-Lasagne als Topping ihren ganz besonderen Geschmack verleiht. Die vegetarische Spezialität wird übrigens nicht mit typischen Nudelplatten serviert. Hausgemachte Bandnudeln sind die Basis dieses leckeren Ofengerichts.

Tipp: Alle Pizzen im Lido sind gegen einen kleinen Aufpreis (1,50 €) auch mit Dinkelmehl und glutenfrei erhältlich.

Wo? An der Germania Brauerei 4, Germania Campus

Zum Lokal...

Bild Icecream? Nicecream!
Gastro for future

Icecream? Nicecream!

Das Sortiment an täglich frisch hausgemachten Eiscremes und veganen Frucht-Sorbets im Großen Kiepenkerl hat Zuwachs bekommen! „Banoffee“ nennt sich der vegane Neuzugang, der als „Nicecream“ ganz ohne Milch, Ei, Sahne etc. auskommt – und trotzdem herrlich cremig ist! Köchin Sabine Reintjes, die für Veganes im Großen Kiepenkerl zuständig ist, hat die Rezeptur erdacht. Sie karamellisiert dafür Bananen und Datteln und püriert sie anschließend mit Mandelmilch. Die weiße Haut der Zitrone sorgt als veganes Bindemittel für ein Extra an Cremigkeit. Wie das Eis schmeckt? Wie eine Mischung aus Banane und Toffee! Dazu gibt es eine cremige Schoko-Hafer-Sauce.

Wo? Spiekerhof 45, Kiepenkerlviertel

Zum Lokal...

Bild Krawummel
Gastro for future

Vegetarisch-Vegane Leckerbissen

Krawummel

Der Veggie-Diner an der Ludgeristraße beweist täglich auf’s Neue, das nachhaltig, bio & vegan sehr lecker sein kann. Neben Klassikern wie Falafel- und Sandwichtaschen und kreativen Burgern gibt es hier seit einer ganzen Weile auch frische, köstliche Bowls: Das Krawummel ist sozusagen Münsters Pionier in Sachen Bowls und gesundem Trend-Food. Neben leckeren Klassikern wie der California Bowl mit rotem Quinoa, Tamari-Spinat, Walnuss, fruchtigem Mango-Möhren-Salat, Avocadopüree u.v.m. gibt es immer wieder andere jahreszeitliche Bowl-Leckerbissen wie die India Bowl, bei der eine Wildreismischung und gelbes Nadu Curry auf Süßkartoffel, Aubergine, Blumenkohl, Linsensalat, Rote Bete-Apfel-Salat, Hokkaidoröllchen, Sprossen und ein fruchtiges Mango-Chia-Dressing trifft. Die gesunden Leckereien gibt es natürlich auch „To go“ – in ökologisch unbedenklichen „Greenboxes“ mit Einweg-Besteck aus Maisstärke.

Wo? Ludgeristr. 62/Ecke Königsstraße, City

Zum Lokal...

Bild Kiepenkerl auf drei Rädern
Gastro for future

Kiepenkerl auf drei Rädern

Seit Anfang des Jahres zählen die Kiepenkerle wieder zum täglichen Stadtbild in Münster. Allerdings sind sie neuerdings auf drei Rädern unterwegs und verbessern die Ökobilanz im privaten und öffentlichen Lieferverkehr der Stadt.

Die Leezenkiepe ist ein innovativer Lastenfahrrad-Liefer- und Kurierdienst für Münster, der geschickt Tradition mit Innovation verbindet. Ganz nach dem Prinzip der historischen Kiepenkerle transportieren die engagierten Kurierfahrer mit ihren Lasten- E-Bikes Waren durch Münster – und das in einem Umkreis von 15 km um die Innenstadt. Über diesen Service freuen sich viele kooperierende Gewerbetreibende. Bei Warenlieferungen mit der Leezenkiepe sparen sie nämlich nicht nur CO2 für die Umwelt, sondern auch Zeit, weil die Lastenräder auch dort durchkommen, wo großen Transportern der Weg spätestens nach 11 Uhr früh versperrt bleibt. Aber auch Münsteraner Endverbraucher profitieren von der Leezenkiepe. Sperrige oder „belastende“ Einkäufe beim Shoppingbummel kann man jetzt bequem und schnell per Lasten-E-Bike direkt nach Hause transportieren lassen – und man selbst fährt einfach per Rad oder mit Öffentlichen Verkehrsmitteln zum Bummeln in die Stadt, statt mit PKW und großem Kofferraum.

Interesse an einer Kooperation? Oder daran, sich Einkäufe per Leezenkiepe nach Hause liefern zu lassen? Für weitere Informationen einfach die 0800 2020044 wählen oder auf www.leezenkiepe.de vorbeischauen. Infos bekommt man zudem bei den Kooperationspartnernder Leezenkiepe in der Innenstadt u.a. bei Schnitzler oder in der Röstbar.