Bild Dr. Simone Scheka
Lieblingslokale

Direktorin Allwetterzoo Münster

Dr. Simone Scheka

„Münster ist wirklich erstaunlich! Trotz ,Corona-Stopp‘ lässt sich niemand entmutigen. Aus allen Ecken kommen kreative Ideen, wie man gemeinsam und doch sicher wieder ein öffentliches Leben ermöglichen kann. Sehr gefreut habe ich mich über das Angebot des DIGITALEN GEMEINSCHAFTSBIERGARTENS BIERGARTEN.MS auf der Promenade. Eine wirklich tolle Möglichkeit, um die vielfältigen kulinarischen Angebote rund um die Promenade Münsters genießen zu können.Zu besonderen Anlässen genieße ich auch gerne die herzliche Gastfreundschaft, das leckere Essen und die entspannte Atmosphäre im RESTAURANT DES HOTELS MÖVENPICK am Aasee. Nicht nur weil der Name passend ist, sondern auch weil ich den Charakter von Münsters Altstadt und ihren Kneipen unschlagbar finde, gehe ich mit Freunden abends auf das ein oder andere Getränk besonders gern in die GORILLA BAR. Bei Bernie und seiner Mannschaft hinter der Theke fühlt man sich immer willkommen.“

Bild Rose Lohmann
Lieblingslokale

Schauspielerin am Theater Münster (u.a. Rolle der Maria Braun in „Die BRD-Trilogie“)

Rose Lohmann

„Da ich im Kreuzviertel wohne und am Theater arbeite, befinden sich meine Stammlokalitäten vor allem in der direkten Umgebung. Am ehesten trifft man mich wohl in der VINOTHEK an, sei es zum Mittagstisch, nach der Probe auf ein Bier oder zum Kaffee auf der Terrasse. Wenn es am Abend länger wird, führt der Weg von dort aus gerne auch noch in die MOCAMBO BAR, die HEILE WELT oder die ATELIERBAR. Als Alternative zur Vinothek bin ich ab und zu auch im SCHOPPENSTECHER, vor allem wenn es noch etwas zu essen sein soll. Wenn am Wochenende mehr Zeit ist, genieße ich es, zum Brunch in die ALEX BRASSERIE zu gehen. Dort kann man die Fahrradfahrer auf der Promenade beobachten und lecker essen. In der PENSION SCHMIDT gibt es auch viele vegetarische und vegane Gerichte. Veganern kann ich außerdem das KRAWUMMEL und das PEPERONI empfehlen – wirklich sehr lecker! Und alle Jubeljahre zieht es mich natürlich auch mal zum Feiern raus, da kommt man in Münster am HAWERKAMP und am SOZIALPALAST nicht vorbei.“

Bild Hildegard Müller
Lieblingslokale

Plattdeutschlehrerin

Hildegard Müller

„Im KLEINEN KIEPENKERL bin ich gerne beim Stammtisch. Die gediegene Einrichtung, die aufmerksame Bedienung, die Karte mit der großen Auswahl, von Matjes über dicke Bohnen bis zu meinen Favoriten Sauerbraten oder Kaiserschmarrn – immer bin ich rundum zufrieden. Unser niederdeutscher Arbeitskreis findet im MÜHLENHOF FREILICHTMUSEUM statt. Das dortige kleine Café mit dem musealen Ambiente ist ein gemütlicher Treffpunkt mit einem Holzofen für winterliche Wohlfühlatmosphäre. Im Sommer ist der Biergarten eine Oase der Ruhe. Kühe und Schafe mähen an der Mühle lautlos den Rasen und erfreuen nicht nur Kinder. Emsiger geht es zu, wenn der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt stattfindet, der Maibaum aufgestellt wird oder zahlreiche Aktivitäten wie Brotbacken, Kerzenziehen und Zinngießen stattfinden. Und wenn der eleganteste Bewohner des Museumsdorfes, der Mühlenhof-Pfau, sich im Fenster mit seinem Spiegelbildpartner unterhält – dann wird es ohrenbetäubend laut!“

Bild Prof. Guido Ritter
Lieblingslokale

Experte für nachhaltige Ernährung und Genuss an der FH Münster (u.a. Forschungen zu Lebensmitteln aus Insekten)

Prof. Guido Ritter

„Münster hat sich kulinarisch in den letzten Jahren weiterentwickelt. Innovative Konzepte, bei denen Esskultur, Tradition, Nachhaltigkeit, Regionalität und Genuss verknüpft werden, interessieren mich besonders. Dabei achten meine Frau und ich nicht nur auf das, was auf dem Teller liegt, sondern auf das Gesamtkonzept und ob wir uns wohlfühlen. Besonders hervorheben möchte ich das ROTKEHLCHEN. Marie und Niklas und ihr Team verbinden Speisen und Cocktails so grandios, dass man sich wie im Schlaraffenland fühlt. Dazu das besondere Ambiente – perfekt. Zum leckeren Frühstück gehen wir gerne ins CAFÉ NACHTISCH. Eine Stärke Münsters ist mittlerweile auch die Kaffeekultur: Die ROESTBAR und HERR HASE sind besonders gelungene Beispiele für Cafés, die eigene Röstspezialitäten anbieten. Als experimentelle ,Geheimtipps‘ empfehle ich die monatliche Prickel Lounge von Matthias Grenda im LEMPERHAUS und das Pop-Up-Restaurant NEUE WESTFÄLISCHE STUBE mit Tobias Sudhoff an der Hafenmündung.“

Bild Andre Sebastian
Lieblingslokale

Leiter des Kulturbüros beim Münsterland e.V.

Andre Sebastian

„Wenn ich den Tag mit einem guten Frühstück starten will, muss ich mich entscheiden: CAFÉ MALIK oder ins GARBO? Aber egal, wohin es mich zieht, es schmeckt in beiden Läden. Wenn mir nach Pizza ist, gehe ich gerne ZUM ZWEISCHNEIDIGEN PFERD. Entspannte Atmosphäre, nette Gäste und gute Gerichte. Was will man mehr? Zum Glück komme ich beruflich viel im Münsterland herum. Wer mal einen Trip vor die Tore Münsters unternehmen möchte, dem empfehle ich das HIGH TEA CAFÉ am Kloster Bentlage in Rheine. Dort kann man neben toller Kunst und Kultur auch ausgesuchte Kulinarik genießen.”

Fotos: © Münsterland.e.V.

Bild Birgit Hemecker
Lieblingslokale

Mitglied der Bezirksvertretung Münster-Südost

Birgit Hemecker

„Als gebürtige Wolbeckerin gehe ich natürlich gerne auch in Wolbeck aus. Meine Lieblingspizzeria ist LAGUNA VENEZIANA. Dort werden die besten Pizzen gemacht! Leckeren Flammkuchen wie im Elsass bekommt man in PETERS WEINBAR. Mein Favorit: Flammkuchen mit Birnen, Honig, Walnüssen, Schinken und Ziegenkäse. Dazu steht eine feine Auswahl an Weinen auf der Karte. Französische Kochkunst vom Feinsten gibt es im GIVERNY. Im liebevoll gestalteten italienischen Restaurant VILLA RINAUDO bei Handorf sind Pappardelle Bellini – Bandnudeln in Safransauce mit gegrillten Gambas – mein Leibgericht.“

Bild Carsten Happe
Lieblingslokale

Festivalleitung litfilms – Literatur Film Festival Münster

Carsten Happe

„Eine willkommene Ergänzung zum Ausgeh- und Gastroangebot am münsterschen Hafen ist das EDDY’S in der ehemaligen Hafenbar. Neben der gut sortierten Getränkekarte hat es mit seiner Auswahl an niederländischen Snacks und Spezialitäten wie Patatje Speciaal, Frikandelletje und Kaassoufflè ein wahres Alleinstellungsmerkmal an der Hafenmeile. In diesen unseligen Corona-Zeiten ist das Platzangebot im Außenbereich noch einmal erweitert worden und strahlt einen lässigen, urbanen Charme aus. Echt lekker!“

Bild Christine Kolm
Lieblingslokale

„Schlösser- und Burgenregion Münsterland“

Christine Kolm

„Essen gehen ist für mich wie ein kleiner Kurzurlaub; am liebsten sitze ich dann zum Abend bei untergehender Sonne draußen: Ein Hotspot, um das ausgiebig zu tun, ist für mich das GROTES im Kreuzviertel. Als Studentin habe ich hier meine Studi-Kasse als Kellnerin ausgebessert und es fühlt sich noch heute an wie mein zweites Wohnzimmer. Modernes Ambiente, saisonale und regionale Küche und eine fantastische Weinkarte können am besten auf der Terrasse mit Blick auf die Kreuzkirche genossen werden. Das wechselnde Angebot auf der Karte ist ein weiterer Grund, weshalb ich schon aus lauter Lust am Neuen immer wieder gerne im Grotes zu Gast bin. Einer meiner Lieblingsorte im Münsterland ist die nah an Münster gelegene BURG HÜLS HOFF, Geburtsort der berühmten Dichterin Annette von Droste- Hülshoff. Mit dem Fahrrad ist die Burg perfekt erreichbar und nach einem ausgiebigem Spaziergang im Park sollte man unbedingt in der Burg-Gastro einkehren. Ob hauseigene Bowle, kurzer Snack oder reiches Abendessen – hier wird man gut versorgt. Ein absoluter Insider- Tipp: Das Original Hülshoff- Picknick mit Piccolo-Sekt und köstlichen Reibekuchen mit Lachs.“

Bild Judith Gennrich
Lieblingslokale

Mezzosopranistin (Gastrolle am Theater Münster u.a. als Suzuki in „Madame Butterfly“)

Judith Gennrich

„Ich bin ein großer Fan vom WOLTERS am Hafen. Die Auswahl der kalten Vorspeisen liebe ich besonders. Im Sommer kann man zudem toll auf der Terrasse sitzen, genauso wie im CAFÉ MED. Wenn ich für eine Vormittagsprobe in der Stadt bin, treffe ich hier schon mal meinen Mann zum gemeinsamen Mittagessen. Den Kaffee danach trinken wir am liebsten in der KAFFEEGIESSEREI im Hansaviertel. Natürlich gehen wir auch gerne mal mit den Kindern aus, bevorzugt an den Aasee. Nach einem Besuch des Spielplatzes kann man am Kiosk vom A2 die Kids wunderbar mir Pommes und Bratwurst oder auch mit Eis zufriedenstellen. In unserem Stadtteil Hiltrup landen wir nach einer Radtour regelmäßig in der Eisdiele LA PERLA: Ein Familienbetrieb mit super selbstgemachten Eis. Nach dem Pilates gehe ich mit meinen Mitturnerinnen gerne auf ein Bier ins HAUS BRÖCKER an der Marktallee.“

Fotos: © Andreas Denhoff

Bild Lisa Thomsen
Lieblingslokale

Co-Trainerin und Teammanagerin USC Münster & Volleyball Team Germany

Lisa Thomsen

„Schönes Wetter, Freizeit, vielleicht Wochenende – da genieße ich gerne ausgiebig den Aasee. Nach einem tollen Spaziergang rund um den See bietet sich eine Einkehr im Ristorante MORO 112 an. Denn hier kann man den See noch einmal ganz intensiv genießen – entweder auf der Terrasse oder von einem Fensterplatz drinnen. Außerdem ist die Küche exzellent: Bei Pizza, Pasta, wechselnden Fleischgerichten und anderen italienischen Spezialitäten schmeckt man die frischen Zutaten, die liebevolle Zubereitung und die italienische Seele des Kochs heraus. Bin ich in der Stadt unterwegs, trinke ich zwischendurch gerne einen Kaffee in der BAR CELONA oder esse eine Kleinigkeit. Zu jeder Tageszeit und bei fast jedem Wetter schätze ich es, draußen zu sitzen und das städtische Treiben zu beobachten. Unschlagbar guten Kaffee gibt es in der ROESTBAR und wegen meines Faibles für italienisches Essen verschlägt es mich auch immer wieder ins MOCCA D’OR.“

Bild Lukas Zychon
Lieblingslokale

Westdeutscher Judo-Meister U15

Lukas Zychon

„Gerne gehe ich mit meinen Freunden aus dem Judo-Verein in das GIEVENBECKER KEBAPHAUS Meine Lieblingspizza, Schinken-Brokkoli-Knoblauch- Pizza, gibt‘s allerdings in der RÜSCHHAUS PIZZERIA. Ziemlich gut kenne ich den ALLWETTER ZOO. Mit der Schule bin ich dagewesen und auch mit meinen Eltern und meiner Schwester. Ich freue mich immer wieder über die tollen Tiere da und lerne auch viel über sie. Mit meinen Freunden besuche ich gerne das CINEPLEX – einen Film im Kino anzusehen, ist jedes Mal ein kleines Erlebnis. Mein Lieblings-Eiscafé ist das MILANO an der Wilhelmstraße; nicht nur, weil das italienische Eis super lecker ist, sonder auch wegen der total netten Bedienung.“

Bild Maren Schulenberg
Lieblingslokale

Leiterin Merchandising SC Preußen Münster

Maren Schulenberg

„Ich bin ein totaler Fan der ROESTBAR. Speziell die am Bohlweg lockt durch eine entspannte Atmosphäre und lädt mich immer wieder zu einer Auszeit vom Alltag ein. Kleiner Geheimtipp: Zu einem Heißgetränk sollte man ein Stück Bananenbrot bestellen – für mich eine ,super Symbiose‘. Sehr, sehr lecker! Und für den perfekten Kaffeemoment zuhause kann ich die Münster-Mischung zum Mitnehmen empfehlen.“

Bild Michael Rummenigge
Lieblingslokale

Ehemaliger Fußball-Nationalspieler, TV-Experte, Inhaber Soccer-Halle Rummenigge

Michael Rummenigge

„„Durch unsere Soccer-Halle bin ich schon seit Jahren regelmäßig in Münster und schätze das gastronomische Angebot hier sehr. Bevorzugt gehen wir in Münster mediterran essen. Am liebsten sind wir bei Valter Ornatelli im IL DIVINO am Aasee oder in der TRATTORIA SALVATORE im Kreuzviertel. Ein Superladen ist auch das französische Restaurant GIVERNY mitten in der City. Gott sei Dank ist jetzt auch wieder das Fußballspielen bei uns in der SOCCERHALLE möglich. Mittwochs habe ich hier einen fixen Spieltermin mit ein paar Freunden und Geschäftspartnern – danach sitzen wir zumeist noch bei einem Bier zusammen in unserem Bistro und schauen gemeinsam Champions League.“

Bild Miriam Zirk
Lieblingslokale

Schnellste deutsche Frau beim Münster-Marathon 2019

Miriam Zirk

„Ich bin sehr gerne im THEATER MÜNSTER, das ist jedes Mal eine wunderbare Auszeit vom Alltäglichen. Ich höre am¨liebsten Konzerte, mag aber auch andere Vorstellungen. Die Atmosphäre dort finde ich einfach total schön und sie weckt bei mir Kindheitserinnerungen: Mit meinen Eltern war ich früher oft bei Kindervorstellungen – das fand ich immer richtig spannend! Neulich war ich zum ersten Mal in der FRAUENSTRASSE 24 im Überwasserviertel, obwohl es die Kneipe natürlich schon ewig gibt. Sie liegt quasi direkt neben dem Start vom Münster-Marathon. Es hat mir dort jedenfalls richtig gut gefallen: Ich mochte die natürliche, sympathische Atmosphäre und vor allem das Essen – es war total lecker! Es werden verschiedene türkische Gerichte angeboten und ganz viel toll zubereitetes Gemüse, das ich besonders liebe. ich werde auf jeden Fall wieder hingehen, bestimmt nicht nur einmal ...“

Bild Vanessa van de Forst
Lieblingslokale

Country-Sängerin und Gitarristin

Vanessa van de Forst

„Ich bin ein großer Genussmensch und gehe sehr gerne essen. Im Sommer sitze ich am liebsten im PASTA E BASTA AL PORTO am Wasser bei einer leckeren Pasta und einem guten Glas Wein. Wenn ich samstags frei habe, laufe ich gerne mittags durch die Stadt, mache auf dem Weg zum Markt halt im FYAL für einen leckeren Kaffee und gönne mir anschließend das beste Herrencreme-Eis der Stadt in RAPHAELS EISMANU FAKTUR. Das Südviertel hat kulinarisch allerdings auch einiges zu bieten. Gerne gehe ich zu Marti ins HAPPY MONKEY, denn sie macht die besten Bagels und zaubert jedem Gast ein Lächeln ins Gesicht. Eine absolute Empfehlung ist zudem die 481 PIZZAMANUFAKTUR mit ihren typischen neapolitanischen Pizzen und einem mediterranem Ambiente. Gegen Abend zieht es mich dann ins Hansaviertel in die WATUSI BAR. Mein Geheimtipp dort: Zitronenröllchen.“

Bild Rike Kappler
Lieblingslokale

Gründerin und Inhaberin der Biovollkornbäckerei Cibaria

Rike Kappler

Ich mache gerne Urlaub in Griechenland. In der OUZERIE in Münster an der Mauritzstraße fühle ich mich ein kleines Stück weit wie im Urlaub. Dieses authentische griechische Restaurant mit dem unaufgeregten, gemütlichen Ambiente, der freundlichen griechischen Bedienung und der schönen Außenterrasse hinterm Haus lässt mich bei Auberginenpüree und Lammfleisch den münsterschen Alltag vergessen. In der FISCHBRATHALLE genieße ich gerne den Mittagstisch – Eingeweihte wissen es: Abends ist sie nicht geöffnet. Sowohl hier als auch beim Griechen schätze ich auch das gute Preis-Leistungs-Verhältnis.“

Fotos: © www.lichtbildatelier-m.de Maria Nitschmann

Bild Stefan Woischner
Lieblingslokale

Mitarbeiter sozialpädagogisches Fanprojekt „FANport“ am Preußenstadion

Stefan Woischner

„Die NORDSCHÄNKE ist eine gepflegte Sportsbar und Fußballkneipe im Kreuzviertel, die alle Preußen- und Bundesligaspiele, Champions League-, Europa League- und DFB-Pokalspiele zeigt und natürlich auch Großereignisse wie WM oder EM nicht vergisst. Jürgen, der Wirt der Nordschänke, schafft es eine super entspannte und trotzdem gepflegte Fußballkneipe zu führen, in der sich Fußballinteressierte aller Altersgruppen wohlfühlen. Dargeboten wird das jeweilige Fußballereignis in HD, dazu gibt es Bier vom Fass und leckere kleine Snacks.“

Bild Stephan Brinktrine
Lieblingslokale

Bezirksbürgermeister Münster-West

Stephan Brinktrine

„Als Liebhaber der griechischen Küche und der britischen Braukunst ist die Wahl eigentlich ganz einfach. Nach einem Abend mit politischen Terminen gibt es nichts Schöneres, als einen Kurzurlaub an der Schillerstraße im SANTORINI zu machen. Bevor das wundervolle Essen am Tisch angekommen ist, bin ich zumeist schon, ob des ein oder anderen Ouzos, in entspannter Urlaubsstimmung. Alternativ empfehle ich einen Kurztrip in das Vereinigte Königreich. Im THE JAMES an der Hörsterstraße geht man durch die Tür und befindet sich unmittelbar in Großbritannien. Mein Favorit hier ist das Newcastle Brown Ale. Würden die Gäste um einen herum englisch sprechen, man würde komplett vergessen, in Münster zu sein. Urlaub vom Alltag kann in Münster so einfach sein.“

Bild Prof. Dr. Stephan Ludwig
Lieblingslokale

Virologe (Institute of Virology, WWU Münster)

Prof. Dr. Stephan Ludwig

„Ich bin kein Kantinen- oder Mensa-Typ, sodass ich mittags meist Brot oder Brötchen esse und meine Computertastatur vollkrümele. Komme ich aber doch mal mittags in die Stadt, ist die SUPPENFABRIK einer meiner Favoriten. Die tollen Eintöpfe sind super, da werde ich zum Suppenkasper. Außerdem: gesundes Fast-Food, wo gibt es das sonst. Zu meinen bevorzugten Lokalen für ein schönes Abendessen gehören auch die KIEPENKERLE (groß und klein). Trotz Laufkundschaft eine exzellente gut-bürgerliche Küche. Mein absoluter Favorit in dieser Richtung ist das HERZ DAME in Nienberge. Kleine Karte aber hervorragende Qualität. Vor allem die Tagesangebote sind zu empfehlen. Ein sehr schönes Ambiente und extrem nettes Personal runden den gelungenen Abend ab. Ein Highlight sind die Weinproben: ein fantastisches 5-Gänge-Menü mit perfekter Weinbegleitung. Fürs Exotische schätze ich das ROYALS&RICE mit seiner Crossover-Küche und dem wuseligen Ambiente. Meine Nummer eins in puncto asiatisch ist das ACACIA – aus meiner Sicht ein Spitzenjapaner."