Bild Schwarzer Heilbutt
Münster Maritim

probiert in Münsters Esszimmer

Schwarzer Heilbutt

Beim Thema Fisch setzen die Köche in Münsters Esszimmer ganz spontan auf Frische und Marktlage. Zwei bis drei Gerichte aus Fischen oder Meeresfrüchten landen so täglich auf der Karte. Ihre neueste Entdeckung ist der Schwarze Heilbutt. Weil er bei 0 bis minus 4 Grad im Nordmeer zwischen Irland und Grönland lebt, setzt er viel Fett an. Das macht ihn nicht nur besonders schmackhaft, sondern garantiert auch eine gute Versorgung mit gesunden Omega- 3-Fettsäuren. Im Esszimmer wird der Heilbutt sachte auf der Haut gebraten und mit saisonalen Beilagen wie Spitzkohl in Orangenrahm, Salaten oder Grillgemüse serviert.

Wo? Marievengasse 9, City

Zum Lokal...

Bild Ostfriesischer Pannfisch in Senfsauce
Münster Maritim

probiert in der Mole

Ostfriesischer Pannfisch in Senfsauce

Echten ostfriesischen Pannfisch? Den gibt es in der Kneipe und Kombüse der MOLE, stilecht serviert in der Eisenpfanne. Verschiedene Fischfilets in Senfsauce treffen hier auf Bratkartoffeln, Lauch und Speck. Das urig-maritime Ambiente der MOLE mit ihren Seecontainern und dem Blick auf den See des Germania Campus bildet dazu die perfekte Kulisse für einen „Tag an der See“.

Wo? Dorpatweg 10, Germania Campus

Zum Lokal...

Bild Fangfrisch seit 1926
Münster Maritim

probiert in der Fischbrathalle

Fangfrisch seit 1926

Das urige Lokal im Schatten des Buddenturms zählt zweifellos zu Münsters originellen Institutionen. Küchenchef Till Meyer führt den Familienbetrieb in vierter Generation und widersteht der Versuchung großer Experimente – modernisiert wird nur ganz behutsam, damit der authentische Charakter erhalten bleibt. In der Küche zählt vor allem die Frische, hier setzt Meyer gerne auf das saisonale Wochenmarkt- Angebot. Das schmeckt man z.B. bei seinem Klassiker „Allerlei aus Fluss und Meer“, bei dem vier verschiedene Fisch-Spezialitäten auf den Teller kommen.

Tipp: Zum Bedauern vieler Fans hat die Fischbrathalle nur mittags geöffnet, doch wer das kultige Ambiente auch außerhalb der üblichen Zeiten genießen will, kann das Lokal für geschlossene Privatveranstaltungen buchen, betont der Chef. Auch für individuellen Cateringservice steht Meyer als Ansprechpartner zur Verfügung.

Wo? Schlaunstr. 8, Überwasser

Zum Lokal...

Bild Wie auf Sylt
Münster Maritim

Kleine Welt

Wie auf Sylt

Seit 14 Jahren ist die „Kleine Welt“ eine gute Adresse für Fischliebhaber, seit 10 Jahren residiert sie am Kappenberger Damm. Die Liebe zum Meer und seinen Bewohnern hat Wirt und Koch Michael Ziaja, der das Restaurant gemeinsam mit seiner Frau Susanne betreibt, auf Sylt entwickelt. Und an die Nordsee fühlt man sich auch sofort versetzt, wenn man in die maritime Atmosphäre der Kleinen Welt mit ihren Seesternen und Muscheln, Fischernetzen und Seegras-Körben eintaucht. Michael Ziaja serviert hier eine tagesfrische Fischküche mit regionalen Saisongerichten, die ihm schon auf Sylt viele Fans beschert hat. Ein kleiner Geheimtipp sind nicht nur die Spezialitäten aus dem eigenen Räucherofen, der neuerdings im neugestalteten maritimen Biergarten steht.

Tipp: Auch die opulenten Fischbuffets mit saisonalen Leckerbissen, die an jedem ersten Freitag im Monat stattfinden, haben eine große Fangemeinde. Von September bis Februar gibt es zudem einmal im Monat ein empfehlenswertes Muschelbuffet. Für die Buffets frühzeitig reservieren!

Wo? Kappenberger Damm 101, Düesbergviertel

Zum Lokal...

Bild Hamburger Pannfisch
Münster Maritim

probiert im Altes Gasthaus Leve

Hamburger Pannfisch

Lachs ist Stammgast in der schmucken gusseisernen Fischpfanne im Alten Gasthaus Leve. Ansonsten bestimmen der Fang und die Marktlage, welche Fischfilets beim „Hamburger Pannfisch“ auf den Tisch kommen. Lachs und frischen saisonalen Fisch wie beispielsweise Heilbutt oder Zander ordert Josef Horstmöller direkt beim münsterschen Fischhändler Bussmeyer, der übrigens jüngst zum besten mobilen Fischhändler Deutschlands gewählt wurde. Auch die in Deutschland gepulten Krabben, die das Gericht begleiten, stammen von dort. Serviert wird der Pannfisch mit Dijon-Senfrahm auf Bratkartoffeln, mit Krabben und Schmorgurken.

Wo? Alter Steinweg 37, City

Zum Lokal...

Bild Pizza Tonno e Cippolla
Münster Maritim

probiert im 481 Pizzamanufaktur

Pizza Tonno e Cippolla

Dosenthunfisch hat auf diesem Sommer-Special natürlich keinen Platz. Der frische Thunfisch kommt direkt am Stück von der spanischen Atlantik-Küste und passt perfekt zu den roten Zwiebeln aus Tropea in Kalabrien, den San Marzano-Tomaten und dem Fior di latte aus der Region Neapel. Ein paar Kapern runden den vollen Fischgeschmack ab. Dazu empfiehlt das junge Gastrotrio einen Blanc de Noir aus roten Merlottrauben vom Weingut Diehl aus der Pfalz – ein perfekter Terrassenwein.

Wo? Von-Kluck Str. 13, City

Zum Lokal...

Bild Drachenkopf mit Berlottibohnen
Münster Maritim

probiert in der Domschenke Groll

Drachenkopf mit Berlottibohnen

Der Drachenkopf ist ein überaus schmackhafter Edelfisch, den Kenner schätzen und der mit seinem festen Fleisch gerne auch in der berühmten Bouillabaisse eingesetzt wird. Besondere Kennerschaft wird auch den Köchen abverlangt, die sich leicht an Giftstacheln in den Flossen verletzen können. In Frank Grolls versierten Händen verliert der furchteinflößende „Drachenkopf“ seine Bedrohlichkeit und wird zu einem zarten und natürlich flossenlosen Leckerbissen, der nur auf die Karte kommt, wenn er tatsächlich auch frisch erhältlich ist. Auf der Haut gegart, bleibt das Fleisch schön saftig. Frank Groll serviert ihn gerne mit Kartoffelstampf und Berlottibohnen.

Wo? Markt 6, Billerbeck

Zum Lokal...

Bild Röstaroma aus dem Buchenholzgrill
Münster Maritim

LUX Barkultur und Grillkunst

Röstaroma aus dem Buchenholzgrill

Fisch ist im Grillrestaurant im Landesmuseum eine der Spezialitäten des Hauses. Das liegt einerseits an den frischen Fischen und Meeresfrüchten, die hier je nach Saison angelandet werden, aber auch am sündhaft teuren Josper-Grill. Der geschlossene Buchenholzgrill sorgt mit einem bis zu 500 Grad heißen Umluftsystem dafür, dass sich die Poren des Grillguts schnell schließen und nichts an Aromen verloren geht. Im Gegenteil: Es kommen noch wohlschmeckende Röstaromen hinzu, die dem Fisch im Lux das besondere Etwas verleihen. Neben Tagesempfehlungen sind Pulpo und Thunfischsteaks die beliebten Fischgerichte der Karte.

Wo? Domplatz 10, City

Bild Dienstag ist Fischtag
Münster Maritim

Villa Medici

Dienstag ist Fischtag

Fangfrischer Fisch ist natürlich ein fester Bestandteil auf der Karte und in den saisonalen Degustationsmenüs von Münster Vorzeige-Italiener, der regelmäßiger Gast in den Ranglisten der Gourmetführer ist. Alle sechs Wochen wechselt die Karte komplett und damit auch das Angebot an frischen Fischgerichten. Wer unter der Woche einmal Lust auf ein frisches, raffiniert zubereitetes Fischgericht hat, sollte sich auf jeden Fall den Dienstag merken: Dann nämlich ist Fischtag in der Villa Medici und ein fangfrischer Fisch nach Marktlage und Saison kommt den ganzen Tag lang mit Risotto und knackigem Salat für faire 19,50 € auf den Tisch der eleganten Villa in Münster-Mauritz.

Wo? Prozessionsweg 402, St. Mauritz

Zum Lokal...

Bild Pesce alla Griglia
Münster Maritim

probiert im Ristorante FIU

Pesce alla Griglia

Etwa zehn verschiedene Fische und Meeresfrüchte hat das FIU täglich im Angebot. Frisch vom Eis der Theke kommen hier ganze Fische auf den offenen Holzkohlegrill. Zubereitet werden sie „naturell“ und ohne großen Schnickschnack vor den Augen der Gäste. Salz, Pfeffer, Knoblauch, ein gutes Olivenöl und frische Kräuter verleihen dem maritimen Grillgut sein unnachahmliches Aroma. Dazu serviert die Küchenmannschaft Salat, Rosmarinkartoffeln, drei verschiedene Saucen und frisches, selbst gebackenes Brot. Köstlich!

Wo? Rothenburg 14-16, City

Zum Lokal...

Bild Salmone naturale al osmarino
Münster Maritim

probiert im Ristorante Lazzaretti

Salmone naturale al osmarino

Wenige, hochwertige Zutaten, die mit gutem Geschmack überzeugen: Das ist das Erfolgsrezept der italienischen Küche im Allgemeinen – und der toskanischen Küche, die man im Lazzaretti serviert. Der Lachs, der auf einem Bett von Rucola mit gegrilltem Gemüse und Grillkartoffeln serviert wird, wird mit Olivenöl und aromatischem Rosmarin „al vapore“ zubereitet, also sanft im Dampf gegart. So verbrennt der Rosmarin nicht, sondern gibt seine feinen Aromen an den Lachs ab.

Wo? Spiekerhof 26, City

Zum Lokal...

Bild Bretonisches Fischerfrühstück
Münster Maritim

Bretonisches Fischerfrühstück

Inspiriert von Urlauben an der Atlantikküste, hat „Der gute Bäcker Krimphove“ mit seiner frankophilen Dependance am Michaelisplatz ein Stück Bretagne in unsere Domstadt gebracht. Die Boulangerie & Pâtisserie bietet mit dem bretonischen Fischerfrühstück auch für eher bodenständige Westfalen eine herzhafte Stärkung: Drei gemischte Krimphove-Brötchen werden von Lachs, Ei und Gouda begleitet, dazu wird Butter und Honig-Senf- Frischkäse gereicht. Die Hauptrolle spielt jedoch der frische Flusskrebs-Salat im Glas. Ein Pott Kaffee (oder Tee) macht das Angebot für 10,60 € komplett. Damit kann der Tag starten – auch wenn man nicht zum Fischen rausfährt.

Wo? Michaelisplatz 9, City

Zum Lokal...

Bild Aus der Theke auf den Teller
Münster Maritim

probiert bei Marktkauf kocht

Aus der Theke auf den Teller

Die Küchencrew von „Marktkauf kocht“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, fast ausschließlich Lebensmittel von den Frische-Theken des eigenen Food-Marktes an der Loddenheide zu verarbeiten. Das gilt natürlich auch für die Fischgerichte. Gut, dass es im Markt eine der größten Frischfisch-Theken der Region gibt. Jeden Tag sucht sich das Team der Frontcooking-Station in der Mall einen frischen Fisch von der Fischtheke aus und kreiert daraus ein leckeres Gericht.

Tipp: Es geht auch andersrum – wer mag, kauft den Frischfisch seiner Wahl direkt an der Fischtheke als Filet vom ganzen Fisch geschnitten und lässt sich das Stück an der Frontcooking-Station mit leckeren Beilagen für schlanke 4,50 € zubereiten.

Wo? Loddenheide 5, Münster-Gremmendorf

Zum Lokal...

Bild Jahreszeitliche Fischtrilogie
Münster Maritim

probiert im Restaurant Orléans

Jahreszeitliche Fischtrilogie

Fischgerichte finden sich regelmäßig auf der wechselnden Tageskarte des kleinen französischen Restaurants. Da sich Christiane Austermann vom Tagesangebot an fangfrischer, saisonaler Ware inspirieren lässt, darf man stets gespannt sein, was es gibt. Gerne kombiniert die Köchin verschiedene Fische zu einem Duett oder Terzett, bei dem man die ganze Unterschiedlichkeit in Konsistenz und Geschmack erleben darf, z.B. Lachs in aromatischer Sesamkruste, Seeteufel und Rotbarsch in Vermouth-Sauce mit Fenchel-Radicchio- Risotto oder – wie im Bild – Filets von Kabeljau, Lachs und Rotbarsch in Pastis-Sauce mit Kräuter-Polenta, der Estragon und Petersilie ein feines Aroma verleihen.

Wo? Weseler Str. 65, Südviertel

Zum Lokal...

Bild Matjes & mehr
Münster Maritim

Pinkus Müller Altbierküche

Matjes & mehr

Die Altbierküche von Pinkus Müller ist zwar in erster Linie für ihre deftigen westfälischen Fleischgerichte berühmt, aber auch Fisch spielt auf der Karte des Lokalklassikers durchaus eine Rolle. Ein Evergreen bei Pinkus sind z.B. Matjes, die nach klassischer Art mit Zwiebeln, Gurken und Bratkartoffeln serviert werden und nicht nur ein belebendes Katerfrühstück sind. Auch frische Fänge aus Meer & Fluss stehen neuerdings regelmäßig auf der Karte. Ab Mittwoch landen in der Kreuzstraße frische Fische vom hiesigen Fischhändler Bussmeyer an und bereichern die Karte, solange der Vorrat reicht.

Wo? Kreuzstr. 4-10, Kuhviertel

Zum Lokal...

Bild Von den Küsten Südamerikas
Münster Maritim

Pier House

Von den Küsten Südamerikas

Beim Grillspezialisten an Münsters Hafen stehen natürlich auch „Especiales del Mar“ auf der Speisekarte. Neben Gambas und Lachs vom Grill ist das gegrillte Thunfischsteak auf original lateinamerikanische Art ein Favorit der Gäste. Das herzhaft-saftige Filet wird in der heißen Pfanne auf einem bunten Bett aus scharf gebratenem Gemüse serviert, dazu schmeckt ein knackiger Saison-Salat.

Wo? Hafenweg 22, Kreativkai

 

Zum Lokal...

Bild Pesce e Vino
Münster Maritim

Pipavino

Pesce e Vino

Jeden Freitag wartet Maestro Martino schon gespannt auf den Kühltransport mit dem frischen Fisch-Fang der Woche. Edelfische wie Seeteufel, Steinbutt oder Schwertfisch kommen direkt von der Küste in die Küche. Dort verarbeitet sie das Team sogleich beispielsweise zu feinen Seeteufel-Medaillons in einer Kräuterkruste auf getrüffeltem Kartoffelstampf mit Saisongemüse – ein Gedicht! Da heißt es, rechtzeitig reservieren, denn der Vorrat reicht nur begrenzt.

Wo? Dingbängerweg 349, Roxel

Zum Lokal...

Bild Frisch von Frankreichs Küsten
Münster Maritim

Giverny

Frisch von Frankreichs Küsten

Umgeben von Nordsee, Atlantik und Mittelmeer, verfügt Frankreich über mehr als 5.000 km Küste. Fisch und Meeresfrüchte spielen traditionell eine große Rolle – das zeigt sich auch auf schmackhaft-feine Art im Giverny. Münsters Feinschmecker-Franzose setzt dabei ausschließlich auf fangfrischen Fisch aus nachhaltiger Fischerei – und ebensolche Meeresfrüchte. Unter den täglich am Tisch vorgetragenen Empfehlungen finden sich als besondere Spezialität des Hauses Jakobsmuscheln, die stets frisch in der Schale geliefert werden und mit wechselnden Beilagen wie zum Beispiel Hummer-Risotto und Muschel-Safran-Jus serviert werden. Wer einmal richtig ausgiebig frische Meeresfrüchte genießen möchte, bestellt die „Plateau de fruits de mer“ vor. Die delikaten Meeresfrüchte kommen direkt von der französischen Atlantikküste. Was auf die „Plateau“ gelangt, bestimmt die Marktlage – und der eigene Geschmack. Der Mittwoch im Giverny steht klassisch im Zeichen der Bouillabaisse Marseillaise, einer traditionellen Fischsuppe, die nach altem Familienrezept in zwei Gängen zubereitet wird. Weitere frische, saisonale Fischgerichte gibt es auf der Tageskarte.

Wo? Spiekerhof 25, City

Zum Lokal...

Bild Scallops-Mango-Spieß mit Ayurveda-Linsen
Münster Maritim

à la Hambrock

Scallops-Mango-Spieß mit Ayurveda-Linsen

Das feste Fleisch der Jakobsmuschel (auf englisch Scallop) besitzt ein nussiges Aroma und passt bestens zu einer pikanten „Garam Masala“-Gewürzmischung, die in der traditionellen ayurvedischen Medizin heilsam wirken soll. Sie enthält u.a. schwarzen Kardamon, Zimt, Gewürznelken, schwarzen Pfeffer und Kreuzkümmel. Doch die wichtigste Zutat bleiben natürlich die frischen Jacobsmuscheln. Dabei verlässt sich der Gastronomie-Zulieferer Hambrock aus Senden- Bösensell auf den Lieferanten Mermaid Seafood, der strenge Qualitätskontrollen und höchste Standards garantiert. Die Herkunft der Muscheln lässt sich lückenlos bis zum Ursprung zurückverfolgen, freuen sich die Experten.

Zutaten für 10 Personen: 30 Stück tiefgefrorenes Kamm Muschelfleisch von Mermaid, 1 kg TK-Mangowürfel, 500 ml Sauce Hollandaise, 1,5 EL Currypulver, 1 kg TK-Belugalinsen (gekocht), 250 g rote Paprika (gewürfelt), 150 g Speckwürfel (gebraten), 100 g gehackte Cashewkerne (geröstet), 4 EL gehackter Koriander, 100 ml Orangensaft, 50 ml Zitronensaft, 100 ml Pflanzenöl, 1,5 EL Garam Masala (indische Gewürzmischung), Salz, Pfeffer

Zubereitung: Scallops und Mangowürfel auftauen und abwechselnd auf Spieße stecken. Spieße bei mittlerer Hitze grillen und würzen. Sauce Hollandaise mit Currypulver verrühren. Linsen mit Paprikawürfeln, Speckwürfeln, Cashewkernen und Koriander in eine Schüssel geben. Zutaten mit Orangen- und Zitronensaft, Öl, Garam Masala, Salz und Pfeffer würzen. Spieß auf dem Linsensalat anrichten und mit der Curry-Hollandaise garnieren.

Guten Appetit wünscht das Hambrock-Team!

Bild Lachs hawaiianisch
Münster Maritim

probiert im Royals & Rice

Lachs hawaiianisch

Auch wenn Münster nicht gerade an der Südsee liegt, sind Hawaiianische Bowls längst auch in der Domstadt angekommen. Fisch spielt dabei traditionell eine Hauptrolle. In der Aloha Salmon Bowl trifft Lachs auf Avocado, Masago, Wakame und Reis mit einer Soja-Mayo-Sauce. Die Variation Truffle Salmon beinhaltet neben frischem Lachs auch Trüffel, japanische Stroh-Pommes, Cashews und Gurken-Kimichi sowie eine fruchtig-frische Limetten-Sojasauce. Da lacht der Lachs!

Wo? Frauenstr. 51-52, Überwasser

Zum Lokal...

Bild Osnabrücker Stör mit Linsen
Münster Maritim

probiert im Rotkelchen

Osnabrücker Stör mit Linsen

Beim Fisch setzt die Küchencrew um Nicklas Rausch zumeist auf regionale Fische. Neben dem Weißen Waller ist der Stör einer Fischzucht aus Osnabrück ein Lieblingsfisch des Hauses. „Der Stör ist ein Knochenfisch ohne Gräten, der noch einen echten Urpanzer besitzt und ein wohlschmeckendes Fleisch. Er lässt sich prima grillen, braten oder blanchieren und behält stets seine schöne feste Konsistenz“, weiß Nicklas. Kein Wunder also, dass der Stör ein Dauergast auf der stetig wechselnden Rotkehlchen-Karte ist. Aktuell serviert Nicklas ihn auf der Haut gebraten, mit Linsencreme und Linsengemüse, Wildkräutern, leicht angeräucherten Möhren und einer Sauce aus Schwedenmilch vom Auenhof in Telgte und etwas Lorbeer.

Wo? Wasserstr. 1-3, Martiniviertel

Zum Lokal...

Bild Kalte Mandel-Suppe mit Garnelen-Spieß
Münster Maritim

probiert im Restaurant "Zur Prinzenbrücke"

Kalte Mandel-Suppe mit Garnelen-Spieß

Bei Lokalen, die so schön direkt am Wasser liegen wie die „Prinzenbrücke“, sind feine Fischgerichte fast schon Ehrensache. Im Sommer ist diese leichte, kalte Suppe mit den feinen Aromen und dem Garnelenspieß ein absoluter Gäste-Liebling. Für die leicht gebundene Suppe nach 300 Jahre altem, spanischem Rezept werden frische Mandeln und Knoblauch mit Milch aufgekocht und mit Salz und Pfeffer gewürzt. Dazu gibt es gegrillte Scampi am Spieß und ein „Pan con tomate“.

Wo? Osttor 16, Hiltrup

Zum Lokal...

Bild Fish Tacos
Münster Maritim

probiert im Enchilada

Fish Tacos

Ayayay! Der Fisch hat Würze! Echte mexikanische Maistortillas bilden die Basis der Fish Tacos. Gefüllt werden sie mit Romana- Salat, leckerer Guacamole und frischem Seehechtfilet. Nach mexikanischer Art eingelegter Rotkohl, Limette und „Pico de Gallo“, eine pikante Sauce aus Tomaten, Zwiebeln und Chilis, liefern die typisch mexikanische Note.

Wo? Arztkarrengasse 12, City

Zum Lokal...

Bild Fisch am Campus
Münster Maritim

I Galletti

Fisch am Campus

Jeden Tag kommt im I Galletti am Germania-Campus frischer Fisch auf den Grill! Zu den Dauerbrennern zählen Dorade, Gambas & Tintenfisch, doch je nach Marktangebot finden sich an jedem Wochenende auch kapitale Fänge wie Seeteufel, Wolfsbarsch oder Seezunge auf der Tagestafel - je nach Glück der Fischer. Wenn die Fische „live“ vor den Augen der Gäste in der offenen Küche zubereitet werden, erfüllen mundwässernde Düfte das Lokal. Auch die Beilagen - von Spargel und Pfifferlingen bis hin zu Trüffel - richten sich nach der Marktsaison.

Wo? An der Germania-Brauerei 4, Germania-Campus

Zum Lokal...

Bild Forelle blau
Münster Maritim

probiert bei Stuhlmacher

Forelle blau

Frischer kann Fisch nicht sein: Bei Stuhlmacher kommt die Forelle direkt aus dem hauseigenen Bassin in den Topf bzw. die Pfanne. Schon in den 60ern avancierten die frischen Fischgerichte deshalb zur Spezialität des Hauses. Sehr beliebt ist bis heute die „Forelle blau“: Damit sich im fein gewürzten Essigsud die schöne blaue Farbe entwickelt, muss der Fisch ganz frisch sein – und behutsam behandelt werden. Die Küchencrew bereitet die Forellen gerne auch „nach Müllerin-Art“ oder in Mandelbutter gebraten zu.

Wo? Prinzipalmarkt 6-7, City

Zum Lokal...