Bild Spatzl
Nix wie raus!

Bayrischer Biergarten am Aasee

Spatzl

„Servus!“ grüßt das Portal zum neugestalteten Biergarten, der zu Recht das Etikett „original bayrisch“ trägt: Weißer Kies, grünes Blätterdach, klassische Holzstühle und blau-weiß-karierte Tischdecken – so sieht ein „amtlicher“ Biergarten aus! Das Personal trägt Krachlederne und serviert „a Maß oder a Hoibe?“. Die Speisekarte bietet bayrische Spezialitäten wie „Fleischpflanzerl“ (Frikadellen), Brathendl, Jausen oder Haxn. Ein kleiner Lounge-Bereich lädt zudem zum Chillen ein, an kühleren Tagen sorgen Heizstrahler an der Hausfront für Behaglichkeit.

400 Personen, bayerische Spezialitäten, Büble-Bier im Maßkrug, tägl. 12 bis 1 Uhr, (Küche 12 bis 14.30 h und ab 17 bis 22.30 h)

Wo? Am Stadtgraben 52, zwischen Aasee und Promenade

Zum Lokal...

Bild Klamm & Heinrich
Nix wie raus!

Grüne Linden & weißer Kies

Klamm & Heinrich

Jung geblieben seit 1828 – so präsentiert sich der Bilderbuch-Biergarten direkt an der Promenade. Mit weißem Kies unter den Füßen und dem grünen Blätterdach über dem Kopf kann der Abend in geselliger Runde kommen! Die bodenständige Heimatküche mit vielen regionalen Produkten ist mit zeitgemäßen Akzenten abgerundet. Den Kurzen vertreibt eine Spielecke die Zeit. Neben Beck’s und original bayrischen Bieren gibt es hier auch Pinkus vom Fass.

Ca. 200 Plätze, westfälische Küche, Di.-So. ab 18 h, bei Sommerwetter täglich ab 17 h

Wo? Breul 9, City

Zum Lokal...

Bild Cavete
Nix wie raus!

Einfach Kult!

Cavete

In Münsters ältester Studentenkneipe findet das Leben im Sommer draußen statt, und das bereits mittags! Die Preise für die legendären, hausgemachten Grünen Nudeln, für raffinierte Saisongerichte, Mittagstisch und Kaffee & Kuchen sind äußerst fair. Täglich ab 20 Uhr läutet die Kuhviertel-Institution die Cocktail-Happy Hour ein und macht damit die Kreuzstraße an lauen Abenden noch ein wenig bunter.

Ca. 80 Plätze, junge deutsche Saisonküche, legendäre, hausgemachte Nudeln, Berliner Currywurst, Cocktail-Happy- Hour, Mo.-Sa. ab 12 bis 23 h durchgehend, Fr. u. Sa. 12 bis 24 h

Wo? Kreuzstr. 37-38, Kuhviertel

Zum Lokal...

Bild Kasi's Kling Klang
Nix wie raus!

Klassiker am Staufenplatz

Kasi's Kling Klang

Das „Kling-Klang“ ist eine echte Viertel-Institution. Im neu beschirmten Biergarten am verkehrsberuhigten Staufenplatz ist an schönen Tagen immer was los: Man trifft sich mit Freunden, verputzt die legendären bunten Nudeln, gefüllten Fladenbrote oder was die Kneipenküche sonst noch Leckeres zu bieten hat, spielt eine Runde Dart, Kicker, Billard oder Freiluft-Tischtennis (Leihschläger gibt es am Tresen) – und lässt es sich gut gehen. Die Bier-Auswahl kann sich sehen lassen, neben Jever oder Brinkhoff vom Fass gibt es eine stattliche Auswahl an Weizenbieren. Auch das Münsteraner „Läuterwerk“ ist mitsaisonalen Spezialitäten immer wieder zu Gast. Shooting-Star unterden festen Bieren am Hahn ist das dunkle Krusovice aus Tschechien.

Ca. 70 Plätze, mediterrane Kneipen-Küche, Kneipensport & -Quiz, tgl. 17 bis 1 h

Wo? Erphostr. 2, Staufenplatz

Zum Lokal...

Bild Resi's Nobis Krug
Nix wie raus!

Idyllisch im Grünen

Resi's Nobis Krug

Romantiker wird der große Biergarten direkt am Werse- Rad- & Wanderweg begeistern. Im Sommer grünt und blüht es rund um die Tische. Auf die kommen, ganz nach Wunsch und Tageszeit, leckere, komplett hausgemachte Burger, saftige Steaks, große Salate, mediterrane Gerichte oder frisch gebackener Kuchen. Kaltes Bier, spritziger Wein, eisgekühlte Softgetränke u.ä. bieten sich als Erfrischung nach einer Tour an der Werse als Durstlöscher an.

Ca. 80 Plätze, direkt am Werse-Rad- & Wanderweg, Crossover aus phantasievollen Burgern, Steaks und mediterranen Gerichten., Di-Fr 11 bis 22.30 h (Mittagstisch bis 15.30 h), Sa. 9 bis 22.30 h, So. bis 21 h (Frühstück jeweils bis 12 h)

Wo? Warendorfer Str. 512, Handorf

Zum Lokal...

Bild Tom & Polly
Nix wie raus!

Tom & Polly

Die sonnige Boulevardterrasse des „Krone“-Nachfolgers ist so etwas wie das „Outdoor-Wohnzimmer“ des Viertels. Von früh bis spät hat man hier patente Lösungen für den großen und kleinen Hunger, vom Frühstück bis hin zu Herzhaftem wie Krüstchen, Pfannengerichte, Pasta und Salate. Der hausgemachte Frozen Yoghurt mit leckeren Toppings geht eigentlich den ganzen Tag über. Abends genießt man mit Freunden die letzten Sonnenstrahlen bei verschiedenen Bieren vom Fass, Cocktails und Longdrinks, die es – fahrerfreundlich – auch in alkoholfreien Varianten gibt. Sonntags und an Feiertagen gibt es einen üppigen Brunch (Reservierung empfehlenswert).

Ca. 100 Plätze, Frühstück, Krüstchen, Steakpfanne, Pasta, Salate u. bierbegleitende Snacks, Frozen Yoghurt & Toppings, Mo.+Di. 15.30 bis 1 h, Mi.,Do.+So. 9.30 bis 1 h, Fr.,Sa.+Ft. 9.30 bis 3 h

Wo? Hammer Str. 67, Südviertel

Zum Lokal...

Bild Deckenbrocks Kleiner Kiepenkerl
Nix wie raus!

Lebendige Tradition

Deckenbrocks Kleiner Kiepenkerl

Der Platz am Kiepenkerl-Denkmal zählt wohl zu den Orten, die am typischsten für Münster sind. Hier paart sich westfälische Bodenständigkeit inmitten der alten Giebelhäuser mit lebendigem internationalen Flair. Mittendrin liegt die Gaststätte von Sabine Deckenbrock und Moritz Ludorf mit über 300-jähriger Tradition. Ihre marktfrische Küche konzentriert sich auf herzhafte Spezialitäten der Region, verfeinert mit kreativen Akzenten und Finessen. Der Platz mit dem Postkarten-Panorama ist genau richtig, um im Shopping-Trubel eine Pause einzulegen und sich von gepflegter Gastlichkeit verwöhnen zu lassen.

90 Außenplätze, tägl. von 10.30 bis 24 h, Küche von 12 bis 21.30 h

Wo? Spiekerhof 47, Kiepenkerlviertel

 

Zum Lokal...

Bild Gasthaus Großer Kiepenkerl
Nix wie raus!

Boulevard-Terrasse im Herzen der Stadt

Gasthaus Großer Kiepenkerl

Auf halbem Weg zwischen Lamberti- und Überwasserkirche befindet sich eine der ersten und wohl schönsten Boulevard-Terrassen der Domstadt. Tradition und Moderne gehen nicht nur beim Mobiliar Hand in Hand, bei dem sich modern gestaltetes Metall mit schönen, alten Eichenbohlen verbindet, sondern auch kulinarisch: In der „Heimatküche“ treffen Zutaten aus der Region und aus artgerechter Tierhaltung auf traditionelle Rezepte und eine gute Prise Kreativität, die auch pflanzliche Kost erstaunlich vielfältig interpretiert. Der aufmerksame Service und viele liebevolle Kleinigkeiten sorgen dafür, dass man hier gerne zu Gast ist.

Ca. 130 Außen-Plätze, saisonal-westfälische Küche, tgl. 12 bis 22 h

Wo? Spiekerhof 45, Kiepenkerlviertel

Zum Lokal...

Bild Ratskeller
Nix wie raus!

Café Sonnenterrasse

Ratskeller "Zum goldenen Hahn"

Über dem historischen Ratskeller am Prinzipalmarkt gelegen, bietet die Arkadenterrasse einen großartigen Logenblick auf das pulsierende Herz der Stadt. Dass mit Christoph Hartig und André Skupin hier eine neue Zeit angebrochen ist, macht sich auch kulinarisch bemerkbar. Man darf sich auf eine ehrliche, gut gemachte, schnörkellose und saisonale Küche freuen, die gute Zutaten der Region in den Mittelpunkt stellt. Kuchen und Torten kommen von der hauseigenen Schweizer Konditorin.

Ca. 120 Plätze, tgl. 11 bis 22 h, saisonale, europäische Küche aus regionalen Zutaten, roestbar-Kaffee und hausgemachter Kuchen

Wo? Prinzipalmarkt 8, City

Zum Lokal...

Bild Stuhlmacher
Nix wie raus!

Sonnenstunden am Prinzipalmarkt

Stuhlmacher

Der große Biergarten in unmittelbarer Nähe zum historischen Rathaus ist eine ruhige Insel im lebhaften Treiben der Stadt. Man genießt die Sonne, den Blick auf Vorbeiflanierende und den Blick auf Münsters „Gute Stube“. Gegen den Durst gibt’s je nach Saison mindestens zehn verschiedene Fassbiere – u.a. das hauseigene Stuhlmacher „Lager“ oder Spezialitäten von Hacker-Pschorr wie Hefe-Weizen und naturtrübes Kellerbier.

Ca. 100 Plätze, regionale Saison-Küche, Mo.-Fr. ab 10.30 h, Sa. ab 10 h, So. ab 11 h

Wo? Prinzipalmarkt 6-7, City

Zum Lokal...

Bild Gelateria und Ristorante Lazzaretti
Nix wie raus!

Gelateria und Ristorante Lazzaretti

Sonne pur und beste Aussichten in (fast) alle Himmelsrichtungen: Auf der Terrasse des Lazzaretti am Spiegelturm unterhalb des Doms genießt man in lebendiger City-Atmosphäre von früh bis spät hausgemachtes Eis nach eigenen Rezepten und Köstlichkeiten der toskanischen Küche. An lauen Sommerabenden lockt ein kühler Aperitivo mit Freunden.

Ca. 150 Plätze, tgl. 10 bis 22 h, hausgemachtes Eis und Kuchen, Frühstück, Mittagstisch u. Abendessen à la carte u. nach Tagesangebot, Weinkeller, hausgemachte Pizza und Pasta

Wo? Spiekerhof 26, City

Zum Lokal...

Bild Korn & Knierfte
Nix wie raus!

Einfach mal Pause machen

Korn & Knierfte

Knierften, wie man in Münster und dem Münsterland belegte Brote nennt, stehen auf der großen Terrasse in der Ludgeri-Fußgängerzone im Mittelpunkt des Geschehens. Belegt mit guten Produkten aus der Region, machen sie eigentlich zu jeder Tageszeit Spaß. Es gibt von früh bis spät aber auch anderes, Porridge mit Früchten beispielsweise oder ein üppiges Frühstück für zwei, dazu Joliente-Kaffee aus der Siebträgermaschine oder Stempelkanne. Mittags locken Quiches und Salate, nachmittags fruchtige Tartes und kleine Törtchen. Aber auch für regionale Erfrischungen wie liba kola oder Finne Bier ist gesorgt.

70 Plätze, große Terrasse auf zwei Seiten, junges, trendiges Ganztags- Café, mit hausgebackenem Brot, lecker belegten Stullen und regionalen Produkten, Mo.-Sa. 8 bis 21 h, So. 9 bis 21 h

Wo? Windthorststr. 68 (zwischen Ludgeri-Fußgängerzone und Stubengasse), City

Zum Lokal...

Bild Floyd II
Nix wie raus!

Freiluftvergnügen auch im Café

Floyd II

Die 60 sonnenverwöhnten Außenplätze mit bestem Blick auf das muntere Treiben in der Stubengasse sind heiß begehrt. Wer keinen Platz mehr unter der schützenden Markise bekommt oder genug Sonne getankt hat, flüchtet in die angenehme Kühle des Cafés mit seinem neuen 60er-Jahre-Retro-Interieur und den gemütlichen Clubsesseln und späht durch die geöffnete Front ins Freie. Der gute Kaffee kommt aus einer kleinen Rösterei am Comer See, die Milch per „Kuhrier“ von Große Kintrup aus Handorf. Zu guten Macchiatos und frisch gemachten Smoothies gibt es kleine Leckereien.

60 Plätze, kostenloses WLAN, Kaffeespezialitäten, süße und herzhafte Snacks, Mo.-Sa. 9.30 bis 19 h, So.+Ft. 10 bis 19 h

Wo? Stubengasse 20, City

Zum Lokal...

Bild Trattoria Adria
Nix wie raus!

Unkompliziert & authentisch italienisch

Trattoria Adria

Lebhaft geht es zu auf der Kanalstraße, der Lebensader des Kreuzviertels. Dem bunten Treiben kann man sehr entspannt von der schönen Boulevard-Terrasse der Trattoria Adria aus zuschauen. Beim Aperitivo unter der gestreiften Markise, bei hausgemachter Pasta und Fisch und Fleisch vom Lavasteingrill bekommt man eine Ahnung vom italienischen Lebensgefühl. Tagesspezialitäten kommen von der großen Wandkarte.

30 Plätze, authentisch-italienische Küche mit saisonalen Schwerpunkten, hausgemachte Pasta, Fisch und Fleisch von der wechselnden Tageskarte, So.+Di.-Fr. 12 bis14 h u. 18 bis 23 h, Sa. 18 bis 23 h

Wo? Kanalstr. 23, Kreuzviertel

Zum Lokal...

Bild Café Classique
Nix wie raus!

„Die geilsten Torten der Stadt“

Café Classique

„Linnenbrinks Garten“ ist die grüne Lunge des Mauritzviertels – und die barrierefreie Terrasse des Café Classique bietet einen idyllischen Blick über diese City-Oase im Schatten alter Bäume. Hier serviert das Team von Konditormeister Ralf Ilgemann seine über Münsters Grenzen berühmten Torten-Kreationen, für die ihn das Gourmet-Magazin „Der Feinschmecker“ unter die besten Konditoreien Deutschlands erhob. Mit den kreativen süßen Genüssen zieht das Café Classique bei schönem Wetter ein große Fangemeinde auf die Gartenterrasse und belebt damit eine alte lokale Tradition, denn schon vor 100 Jahren pilgerten die Münsteraner gerne in „Linnenbrinks Garten-Café“, dass sich an selbiger Stelle befand. Übrigens bekommt man hier neben den süßen Sünden auch Frühstück à la carte und herzhafte Gerichte wie Quiches und Pasteten sowie 16 Sorten Eis.

Ca. 70 Plätze, barrierefrei, Frühstück, kreative Torten und Pralinen, Eis aus eigener Herstellung, kleine Auswahl herzhafter Gerichte, Mo.-Sa. 8 bis 18.30 h, So.+Ft. 9 bis 18 h

Wo? Rudolfstr. 1, Mauritz

 

Zum Lokal...

Bild Café Bistro T
Nix wie raus!

Entspannter Sommer in der Stadt

Café Bistro T

Das charmante, unaufgeregte „T“ ist eine echte Institution im Viertel rund um den Staufenplatz. Hier trifft man sich mit Nachbarn und Freunden, trinkt Kaffee und verputzt einen der legendären, hausgemachten Kuchen, plaudert mit Ralf und Adelheid hinterm Tresen und verbringt unter der sonnengelben Markise herrlich entspannte Sommernachmittage. Abends verwandelt sich die sympathische Mischung aus Bistro-Café und Kneipe in einen lebhaften Viertel-Treff, in dem Frischgezapftes, besondere Weine und herzhafte Gerichte den Ton angeben.

Ca. 50 Plätze, kleine Bistro- und Weinkarte, Di.-So. ab 15 h

Wo? Staufenstr. 20, Erphoviertel/Mauritz West

Zum Lokal...

Bild Der Bunte Vogel
Nix wie raus!

Mitten auf der Meile

Der Bunte Vogel

Die große Sonnenterrasse mitten auf der Salzstraße ist seit Jahrzehnten ein „Basiscamp“ für Münsters Freiluftgastronomie. Vor der prächtigen Barockkulisse des Erbdrostenhofes lädt der „BuVo“ ein, die klassische Kneipenküche und leckeres aus Fass und Flasche zu genießen und dabei das quirlige Treiben zu beobachten. Der Publikumsmagnet in bester Citylage bietet fast rund um die Uhr einen Logenplatz für die Shopping-Pause.

Kneipenklassiker mit unkompliziertem Mittagstisch mit Schnitzel, Pizza, Salat & Co. täglich ab 12 h

Wo? Alter Steinweg 41, City

Zum Lokal...

Bild Salam Kitchen
Nix wie raus!

Mitten im Kiez

Salam Kitchen

Das Middle-East-Restaurant an der Wolbecker Straße serviert eine spannende Crossover-Küche des gesamten Nahen Ostens von Afghanistan bis Israel, von Persien bis zum Libanon. Die wechselnden Suppen, Salate, Veggie- und Fleischgerichte der eurasischen „Fusion Cuisine“ lassen sich bei schönem Wetter auch auf den Außenplätzen vor dem Lokal mitten im quirligen Treiben des studentischen Kiezes genießen.

Di.-Fr. 12.30 bis 14 h, außer an Feiertagen, Di.-So. ab 17 h

Wo? Wolbecker Str. 64, Hansaviertel

Zum Lokal...

Bild Royals & Rice
Nix wie raus!

Soul Food im Überwasserviertel

Royals & Rice

Schlicht-schöne Holztische und -bänke, Windlichter und viel Grün, hier kann man sich wohlfühlen: Ungezwungen und unkompliziert gibt sich die kleine Terrasse gegenüber der Überwasserkirche. Ein schöner Platz, um bei Bao-Burger, Poke Bowl, einem Butterfly Pea Tea oder Asia-Cocktail dem Treiben im Viertel zuzusehen.

Ca. 40 Plätze, ambitionierte, frische vietnamesische Küche, junges, urban-loungiges Konzept, So.-Do. 11 bis 23 h, Fr.-Sa. 11 bis 0 h

Wo? Frauenstr. 51-52, City, Überwasserviertel

Zum Lokal...

Bild Marktcafé
Nix wie raus!

Sonnendeck am Dorf

Marktcafé

Chancen auf ein Sonnenplätzchen hat man im Café direkt am Domplatz von früh bis spät – schließlich gibt es gleich zwei Terrassen: eine mit Blick auf Dom und Marktgeschehen und eine rückwärtige. Die punktet mit Morgensonne und einer ruhigeren Lage, während die lebhafte Boulevardterrasse viel Abwechslung bietet. Neben bemerkenswert gutem Kaffee bekommt man hier zu jeder Tageszeit kleine und große Leckereien – wie z.B. die berühmten Elsässer Flammkueche.

Ca. 300 Plätze, W-LAN kostenlos, rollstuhlgeeignet, Sport auf Großbildleinwand, Mo.-Fr. 9 bis 1 h, Sa. ab 8 h, So. ab 10 h großes Brunchbuffet

Wo? Domplatz 6-7, City

Zum Lokal...

Bild LUX Barkultur & Grillkunst
Nix wie raus!

Sonnenplätzchen im Herzen der Stadt

LUX Barkultur & Grillkunst

Die große Terrasse des LUX und die Patio-Lounge mit direktem Zugang zur Bar zählen wohl zu den sonnenverwöhntesten Terrassen der Stadt. Von 10 Uhr früh bis spätabends kann man hier genussreiche Sonnenstunden verbringen. Ab 10 Uhr liefert das LUX das volle Programm eines guten Delis, vom Frühstück und Mittagstisch bis hin zu kleinen Snacks. Abends ab 17 Uhr serviert man hier Fisch und Fleisch in höchster Qualität vom Josper Buchenholzkohlegrill und gut gemachte Drinks aus der eigene Cocktail-Bar. Nach Sonnenuntergang sorgt die Leuchtinstallation „Silberne Frequenz“ von Otto Piene über dem Landesmuseum für eine besondere Atmosphäre.

140 Plätze, tagsüber Frühstück & DELI-Karte mit wechselndem Mittagstisch, abends anspruchsvolles Grill-Restaurant & Bar, Craft-Biere, Highballs, Mules & Juleps, tgl. 10 bis 24 h, Fr., Sa. und vor Ft. bis 1 h

Wo? Domplatz 10, City

Zum Lokal...

Bild Pasta e Basta & Il Pizzaiolo
Nix wie raus!

Wie in Italien

Pasta e Basta & Il Pizzaiolo

An der Ecke Neubrückenstraße, Kanalstraße kann man sich an schönen Tagen ganz wie im Italien-Urlaub fühlen. Gleich drei italienische Lokale von Alessandro Magnolo gehen hier mittlerweile ganz leger ineinander über. Schöne, alte Olivenbäume, blankgescheuerte Holztische und eine klassische italienische Küche, die neben der legendären Pasta auch Fisch- & Fleischspezialitäten von der Tageskarte bietet, serviert das Pasta e Basta. Wer auf ein Glas Wein und Kleinigkeiten vorbeischaut, ist in der Pasta e Basta Bar gleich nebenan bestens aufgehoben und das Il Pizzaiolo gleich ums Eck widmet sich ganz dem jungen Megatrend der Pizza Napoletana.

Bild Aposto & Besitos & Peter Pane
Nix wie raus!

Sonnige Big Size-Terrasse im Herzen der Stadt

Aposto & Besitos & Peter Pane

Aus zwei macht drei: Der große Plaza vis-a-vis des sehenswerten Kiffe-Pavillons am Alten Steinweg dürfte einer der größten, bestimmt aber den vielseitigsten Innenstadtbiergarten der Stadt beherbergen. Denn mit dem italienischen Restaurant Aposto, der Tapas- & Cocktailbar Besitos sowie der neuen Burger-Schmiede Peter Pane gehen hier drei spannende Restaurants mit zahlreichen Plätzen praktisch ineinander über. Pizza aus dem Steinofen, gute, hausgemachte Pasta, Fisch und Fleisch vom Lavasteingrill, kreative Burger (auch vegan), kleine Köstlichkeiten aus Spanien und jede Menge guter Drinks: Hier sollte für jedermann und -frau das Richtige dabei sein!

Ca. 400 Plätze, spanische, italienische und Burger-Küche, tgl. 11 bis 1 h, Fr.+Sa. bis 2 h, So. ab 9.30 h

Wo? Alter Steinweg 21, City

Bild Lido
Nix wie raus!

Für italienische Stunden

Lido

Gleich am Eingang zum Germania-Campus empfängt das Lido seine Besucher mit einer wunderbar weitläufigen Terrasse, die mit ihren bunten Lichterketten wie aus Bella Italia nach Monasteria gebeamt scheint. Vor dem Ambiente des historischen Brauerei-Gemäuers unter dem grünen Blätterdach alter Linden und Kastanien schmecken die Spezialitäten aus der Cucina nochmal so gut. Die Pizza aus dem traditionellen Buchenholz-Ofen und hausgemachte Pasta-Gerichte nach Originalrezepten bringen viel italienisches „Dolce vita“ in Münsters Norden.

Ca. 200 Plätze, Pizza, Pasta u. Salate, tgl. 16 bis 24 h, So. 12 bis 24 h

Wo? An der Germaniabrauerei 4, Germania Campus

Zum Lokal...

Bild I Galletti
Nix wie raus!

Mediterranes Flair am Germania-Campus

I Galletti

Auf der großen Holz-Veranda mit Olivenbäumen und urigen Weinfässern finden bis zu 150 Gäste Platz und genießen eine mediterrane Oase im urbanen Umfeld einer ehemaligen Brauerei. Die Tageskarte bietet hausgemachte Nudelspezialitäten nach Originalrezepten und bunte Salate. Doch der Favorit sind die mehrfach wöchentlich wechselnden Grillgerichte. Fisch, Fleisch und Geflügel brutzelt hier saftig und verbreitet verführerische Düfte.

150 Plätze, hausgemachte Pasta, Salate, Gegrillte Fisch- & Fleischspezialitäten, tgl. 12 bis 14.30 h u. 18 bis 1 Uhr, Mo. Ruhetag

Wo? An der Germaniabrauerei 4, Germania-Campus

Zum Lokal...

Bild PipaVino Marlene & Martino
Nix wie raus!

Wie eine kleine Italienreise

PipaVino Marlene & Martino

Das Ristorante auf dem Gelände des Tennis- & Hockeyclubs Münster ist eine italienische Oase im Grünen. In der Abendsonne auf der Holzveranda oder zwischen den mediterranen Zypressen auf der großzügigen Terrasse verflüchtigt sich der Alltagsstress im Nu. Die Gäste lieben die anspruchsvolle Küche mit regionalen Zutaten der Saison und den familiär-persönlichen Service von Marlene und Martino. Am Wochenende kommt der frische Fang des Tages von der Küste direkt in die Küche.

100 Plätze, ambitionierte ital. Küche, Di.-So. 17.30 bis 23 h

Wo? Dingbängerweg 349, Roxel

Zum Lokal...

Bild Rotkelchen
Nix wie raus!

Junge Küche & kreative Drinks

Rotkelchen

Drinnen oder draußen? Das entscheiden die Gäste des Rotkehlchens ganz nach Lust und Laune. Auf den 30 Plätzen der großen Terrasse werden Köstlichkeiten wie das Überraschungsmenü „Tischlein, deck dich!“ und spannende Drinks, die ganz klar die Handschrift von Barchefin Marie tragen, zum entspannten Freiluftvergnügen.

Ca. 30 Plätze, Di.-Sa. 18 bis 24 h, saisonale, junge Küche mit marktfrischen, regionalen Produkten, kreative Cocktails

Wo? Wasserstr. 1-3, Martiniviertel

Zum Lokal...

Bild Restaurant Ackermann
Nix wie raus!

Ausgezeichnete Küche mit Blick ins Grüne

Restaurant Ackermann

Aromatische, saisonal-regionale Gerichte auf hohem Niveau, gute Weine, dazu der Blick auf Wiesen und Felder: Auf der Gartenterrasse des Roxeler Restaurants und im romantischen Pavillon kann man nicht nur den Sommer genießen!

Ca. 80 Plätze, Restaurant mit gehobener Küche, Mi.-So. 11.30 bis 14 h u. ab 17.30 h, Mo., Di. Ruhetag

Wo? Roxeler Str. 522, Roxel

Zum Lokal...

Bild Mauritzhof Hotel
Nix wie raus!

Loungiger Treff mit Promenadenblick

Mauritzhof Hotel

Auf der Terrasse des Mauritzhof Hotels kann man ungestörte Tage im Freien genießen – vom Frühstück über den Kaffee mit Freunden bis zum Sundowner, begleitet von chilliger Musik. Mit Blick auf die Promenade und umgeben von viel frischem Grün, genießt man raffiniert- regionale Spezialitäten mit mediterranem Akzent, hausgemachte Limonaden und erfrischende Drinks.

Ca. 25 Plätze, hausgemachte Limonaden, gute Drinks & regionale Spezialitäten mit mediterranem Akzent, durchgehend geöffnet

Wo? Eisenbahnstr. 17, City

Zum Lokal...

Bild Domschenke Groll
Nix wie raus!

Gourmet-Ausflugsziel in Billerbeck

Domschenke Groll

Die Billerbecker Domschenke ist einen Ausflug wert. Auf der schönen Sonnenterrasse mit Blick auf den Dom sitzt (und speist) man hervorragend. Frank Grolls raffinierte Cross-over-Küche aus saisonalen und regionalen Zutaten verbindet heimische Genüsse mit Anleihen aus den Küchen der Welt und wird seit Jahren ausgezeichnet, u.a. vom Guide Michelin, dem Magazin Feinschmecker und dem Slowfood-Genussführer. Ausgesuchte Weine und drei verschiedene Biere vom Fass bieten sich als Begleiter der feinen Speisen an.

Ca. 50 Plätze, vielfach ausgezeichnete marktfrische Küche, Küche tgl. 12 bis 14 h und 18 bis 22 h

Wo? Markt 6, Billerbeck

Zum Lokal...

Bild Restaurant Orléans
Nix wie raus!

Romantische Innenhof-Terrasse

Restaurant Orléans

Der idyllische, romantisch-begrünte Biergarten des Orléans ist eine kleine Oase im Rauschen der Stadt. Vor neugierigen Blicken verborgen, kann man im Innenhof des deutsch-französischen Restaurants an der Weseler bei einem Pastis oder einem guten Glas Wein und marktfrischen Köstlichkeiten der wechselnden Tageskarte ungestört den Sommer genießen.

20 Plätze, Mi.-So. u. Ft. 17.30 bis 22 h, anspruchsvolle, leichte französische und deutsche Küche, Tageskarte nach Marktlage

Wo? Weseler Str. 65, Südviertel

Zum Lokal...

Bild Mocca d'or
Nix wie raus!

Atmosphärisch-italienisch

Mocca d'or

Das kleine Carré im Innenhof des Mocca D’or und der lauschige Platz neben dem Eingang beherbergen wohl eine der idyllischsten Terrassen der Innenstadt. Im Schatten von Weinranken ist es mitten im Trubel der City plötzlich still und atmosphärisch-mediterran wie in den Hinterhöfen des römischen Viertels Trastevere. Die Karte des legendären Lokals gilt uneingeschränkt auch draußen, inkl. italienischem Frühstück und vergünstigtem Mittagstisch. Ein absolutes Muss für Mocca d’or-„Einsteiger“, aber auch für „Wiederholungstäter“ sind natürlich die berühmten Pizzen.

Mo.-Sa. 9 bis 1 h, So. 10 bis 1 h, Pizza, Pasta, & Salate, ital. Frühstück & vergünstigter Mittagstisch

Wo? Rothenburg 14-16, City

Zum Lokal...

Bild 481 Pizzamanufaktur
Nix wie raus!

Bella Napoli am Kreisel

481 Pizzamanufaktur

Bei italienischen Temperaturen kann die junge, moderne Pizzamanufaktur ihr Angebot auch auf die schöne Boulevard-Terrasse vor dem Lokal ausweiten. Dekoriert mit Olivenbäumchen, sitzt man hier zentral und doch idyllisch – und dank der nagelneuen Riesenmarkise auch vor den Launen des Himmels gut geschützt. So lässt sich die Aktions-Pizza des Monats nochmal so gut genießen. Zum Durstlöschen empfiehlt das Team eine Eigenkreation: Der 481 Spritz sorgt bei neuen Gästen regelmäßig für Begeisterung - und hat auch viele Anhänger unter den Stammgästen. So kann man entspannt in den Abend starten.

Ca. 60 Außenplätze, neapoletanische Pizza, Di.-So. 17 bis 23 h, Mo. Ruhetag

Wo? Von-Kluck-Str. 13, Nähe Ludgerikreisel

Zum Lokal...

Bild Kleine Welt
Nix wie raus!

Fast wie am Meer

Kleine Welt

Eine frische Nordseebrise scheint durch den Biergarten der Kleinen Welt gefegt zu sein: Nicht nur die Fassade haben Michael und Susanne Ziaja erneuert, auch das Mobiliar ist jetzt noch bequemer. Ein Gärtner hat „das Deck“ geputzt und die Beete auf Vordermann gebracht. Angenehmen Abenden im Freien mit Nordsee-Feeling steht also nichts mehr im Wege. Und weil der hauseigene Räucherofen jetzt auch einen Platz im Biergarten gefunden hat, kann man die Spezialität des Hauses hautnah erleben: frischer Fisch in allen möglichen Varianten!

60 Plätze, anspruchsvolle frische Fischküche, regionale Spezialitäten und Kleinigkeiten zu Bier und Wein, Mo.+Mi.-Sa. ab 17.30h, So.+Ft. ab 12 h

Wo? Kappenberger Damm 101, Düesbergviertel

Zum Lokal...

Bild Henrik's
Nix wie raus!

Juwel hinterm Hiltruper Hof

Henrik's

Henrik Scheller hat dem Restaurant des Traditionshauses im Herzen Hiltrups nicht nur seinen Namen gegeben: Es trägt auch durch und durch sein Handschrift. Dabei hat der junge Gastronom in 5. Generation klassische und moderne Elemente mit feinem Fingerspitzengefühl kombiniert. Wer sommertags auf einer Pättkestour hier Station macht, kann hinter dem Haus ein Juwel entdecken: Im Schatten der kleinen St.-Clemens-Kirche liegt ein idyllischer grüner Biergarten mit alten Bäumen. Hier serviert Schellers Team regionale Spezialitäten mit internationalen Inspirationen. Zum Lokal gehört auch ein kleiner Shop mit Münsterländer Leckereien als Mitbringsel für Freunde und Familie.

Ca. 50 Plätze, regional-saisonale Gerichte, Di.-Sa. ab 17 h, Küchenzeiten 18 bis 22 h, So. geschlossen

Wo? Westfalenstr. 148, Münster-Hiltrup

Zum Lokal...

Bild Früh bis Spät
Nix wie raus!

Kölsch & the City

Früh bis Spät

Der original Kölschgarten in der Altstadt ist zurück: Im großen Innenhof der kommunikativen Kneipe wird in diesem Sommer wieder rheinischer Frohsinn von der großen in die kleine Domstadt geholt! Und wer nicht warten kann, bis der Köbes eine neue Runde Stängchen bringt, zapft sein Kölsch gleich aus dem Pittermännchen (Fäßchen) am Tisch selbst. So hält man’s in den gemütlichen Loungemöbeln bis in die frühen Morgenstunden aus.

64 Plätze, rheinische Spezialitäten, Suppen, Burger etc., Mo.-Fr. 17 h bis open end, Sa. ab 13 h, So. ab 11.11 h

Wo? Alter Steinweg 31

Zum Lokal...

Bild PickNick
Nix wie raus!

Sommerabende unter Lampions

PickNick

Bunte Lichterketten zeigen nach Einbruch der Dämmerung schon von weitem den Weg ins PickNick. Die gemütliche Viertelkneipe ist eine echte Institution an der Scharnhorststraße: Ein unkomplizierter Ort, an dem sich alle wohlfühlen sollen. Das gilt insbesondere auch für den immer gut besuchten Biergarten, der ruhig und überdacht an der Ecke zum Hoppendamm liegt. Die Atmosphäre ist zwanglos, das Publikum angenehm bunt gemischt. Die wöchentlich wechselnde Karte bietet auch Leckeres für Vegetarier und Veganer.

ca. 50 Personen, frische, lokale und saisonale Küche mit mediterranen und asiatischen Exkursen, wechselnde Wochenkarte, Saisonweine, Di.-So. ab 17 h

Wo? Hoppendamm 2, Pluggendorf

Zum Lokal...

Bild Peniche
Nix wie raus!

Portugal auf der Geist

Peniche

Peniche ist nicht nur der portugiesische Heimatort von Wirt Paolo Delgado, sondern auch Münsters iberische Tapas-Cantina im Geistviertel. Die Familienrezepte für die leckeren Spezialitäten steuert auch Paolos spanische Gattin Ester Sanchez bei. In der Abendsonne auf der begrünten Terrasse schmeckt die authentische Küche der Küste Portugals nochmal so gut. Aber auch auf ein gemütliches Feierabendbier/einen Dämmerschoppen unterm Blätterdach der Straßenbäume lädt der Platz vor dem Lokal ein, um den Tag in familiärer Kiez-Atmosphäre ausklingen zu lassen. Eine neue Bestuhlung sorgt dabei jetzt für noch mehr Komfort.

24 Sitzplätze, Tapas aus Portugal & Spanien, Salate, tägl. ab 18 Uhr, sonn- und feiertags Ruhetag

Wo? Straßburger Weg 105, Geistviertel

Zum Lokal...

Bild Prütt-Café
Nix wie raus!

Veggie-Klassiker mit lauschigem Innenhof

Prütt-Café

Das Prütt ist ein echter Klassiker und ein Pionier der vollwertigen, kreativen, vegetarisch-veganen Küche. Im ruhigen, sonnigen Innenhof hinter dem Café schmecken auch die neuerdings hausgemachten Eisbecher mit frischen Früchten, Joghurt der Bio-Molkerei Söbekke oder der Eiskaffee Affogato. Alle Eisspezialitäten werden aus allerbesten Zutaten und mit natürlichen Aromen hergestellt, darauf ist das Prütt-Team besonders stolz.

Ca. 30 Plätze, frisch zubereitete, internat. Küche mit mediterranem Einschlag, Frühstück am Wochenende, Mittagstisch, hausgemachte Eisspezialitäten, Kaffee und Kuchen, Mo.-Fr. 12 bis 22 h, Sa.,So.+Ft. 10 bis 22 h

Wo? Bremer Str. 32, Hansaviertel

Zum Lokal...

Bild Café Med
Nix wie raus!

Mediterrane Momente in Münster!

Café Med

Wenn sich an lauen Sommerabenden die Lichter des Hafens im Wasser spiegeln, ist die weitläufige Terrasse zu Füßen der alten Speicherhäuser der perfekte Ort, um in Erinnerungen an den letzten Italienurlaub zu schwelgen – und das auch kulinarisch: Neben den hausgemachten Pastaspezialitäten ist die „Pizza à la Café Med“ längst ein eigenes Gütesiegel.

200 Plätze, mediterrane Küche, So.-Fr. ab 12 h, Sa. ab 18 h

Wo? Hafenweg 26 a, Hafenviertel

Zum Lokal...

Bild Pasta e Basta al Porto
Nix wie raus!

Nudelparadies mit Hafenblick

Pasta e Basta al Porto

Wohl nirgends verströmt Münster so viel südländisch-maritimes Flair wie am Hafen. Wohl dem, der einen Platz auf der palmengeschmückten Terrasse des Pasta e Basta ergattert hat. Der Blick auf’s Wasser ist unverstellt, die Sonne scheint ungestört vom blauen Himmel und das muntere Treiben am Kai gibt es so auch in den Hafenstädtchen Italiens. Die Karte liefert natürlich die legendären Nudeln aus eigener Manufaktur, dazu auch tagesaktuelle Fleisch- und Fischgerichte. Und der Nachtisch? Kommt auf Wunsch direkt vom Eiswagen gleich nebenan.

200 Plätze, hausgemachte italienische Nudelspezialitäten, neue Salatkarte, erhöhte Terrasse am Kai, Mo.-Fr. 12 bis 14.30 h u. 18 bis 23.30 h, Sa. 17 bis 24 h, So. + Ft. 12 bis 23 h

Wo? Hafenweg 24 a, Hafen

Zum Lokal...

Bild Vapiano am Hafen
Nix wie raus!

Das Tor zum Hafen

Vapiano am Hafen

Gleich am Beginn der Hafen-Flaniermeile finden rund 200 Gäste vor dem Vapiano Platz und können den Blick auf Kanal & Kreativkai genießen oder dem Partyschiff MS Günther zuwinken. Wie auch in der City kann man Summerdrinks und Desserts draußen direkt bei den Servicekräften bestellen. Die servieren auch hier u.a. die leckeren hausgemachten Limonaden mit und ohne Schuss – perfekte Durstlöscher zum Sonnenuntergang am Wasser. Neu ist die imposante Markise, im Format 37 x 8 Meter! Die fast 300 qm Stoff behüten die Besucher bei aufziehenden Wolken. Die größte Markise Münsters lässt sich je nach Wetterlage schnell ein- und ausfahren.

Zum Lokal...

Bild Hot Jazz Club
Nix wie raus!

Jazz & Pizza

Hot Jazz Club

Der Jazzkeller am Kreativkai ist eine feste Größe in Münsters Kulturszene. Die Partys und Livekonzerte ziehen jedes Wochenende viele Feierfreudige in das legendäre Souterrain. Doch auch vorm Club kann man es sich sommertags gutgehen lassen. Nach einigen Experimenten mit einer eigenen Küche setzt der Hot Jazz Club mittlerweile schon einige Jahre erfolgreich auf eine Kooperation mit dem Café Med nebenan, dessen komplette Karte auch hier erhältlich ist. Wenn die Abendsonne hinter den alten Speichern versinkt, kann man hier entspannt das bunte Hafentreiben beobachten, die gedämpfte Musik aus dem Club liefert dazu eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Zum Lokal...

Bild Pierhouse
Nix wie raus!

Sundowner

Pierhouse

Auf der großzügigen Terrasse direkt am Kai genießt man feurig-deftige Spezialitäten von den Küsten und aus den Pampas Lateinamerikas. Perfekt begleitet werden die Speisen von Weinen aus Mexiko und Argentinien sowie von über 100 karibischen Cocktails. Am 1. und 3. Mittwoch des Monats wird die Urlaubsatmosphäre an der Hafenmeile neuerdings mit chilligen Klängen von DJ Warden untermalt.

Ca. 200 Plätze, lateinamerikanische Küche, großes Cocktail- Angebot, Mo.-Fr. ab 11 h, Sa.+So. ab 12 h

Wo? Hafenweg 22, Kreativkai

Zum Lokal...

Bild Villa Medici
Nix wie raus!

Veranda im Landhausstil

Villa Medici

Nicht nur als Abstecher nach einem Kanalspaziergang über den Maikottenweg zum Prozessionsweg ist die idyllische Veranda der Villa Medici ein schöner Ort für eine kulinarische Pause. Egal ob man sich mit dem monatlich wechselnden Menü verwöhnt,à la carte nur eine kleine Stärkung genießt oder an den Mottotagen kreative Fisch-, Pasta- oder Antipasti-Gerichte zu moderaten Preisen goutiert.

50 Plätze, gehobene italienische Küche, Mottotage (Di. Fisch, Mi. Pasta, Do. Antipasti, So. Bratentag) und Degustationsmenü, Di.-So. 12 bis 14.30 Uhr, 18 bis 22 Uhr.

Wo? Prozessionsweg 412, Mauritz

Zum Lokal...

Bild Coconut Beach
Nix wie raus!

Chillen & Feiern am Stadtstrand

Coconut Beach

650 Tonnen puderfeiner Sand, Palmen, strohgedeckte Strandbuden, Pool, ein echtes Zirkus-Zelt, sowie täglich wechselnde Events und Partys sorgen für heiße Tage und Nächte am Stadthafen 2 – und auf dem Open Air Dance Floor des Coconut Beachs. Wer das nicht ohne Stärkung durchsteht, kann sich beim Street Food Truck von Kulti Kebap mit leckerem Döner versorgen. Am Wochenende ist auch im Heaven gleich nebenan beste Partystimmung.

Wo? Am Hawerkamp / Stadthafen 2

Zum Lokal...

Bild A2 am See
Nix wie raus!

Entspannte See-Terrasse

A2 am See

Das Multi-Talent bietet auf zwei Ebenen einen umwerfenden Blick auf den Aasee. Dazu gibt es auf den 280 Plätzen direkt am Wasser eine moderne, anspruchsvolle Küche aus überwiegend regionalen Zutaten. Im Bistro auf der oberen Etage verführt die Cocktail Happy-Hour von 17 bis 19 Uhr dazu, den Tag gemütlich mit Freunden ausklingen zu lassen.

500 Plätze auf zwei Ebenen (Restaurant, Bistro), Mo.-Fr. ab 11 h, Sa., So. + Ft. ab 9.30 h (Frühstücksbuffet), Restaurant mit moderner deutscher Küche, kleinere Karte im Bistro

Wo? Annette-Allee 3, Aasee

Zum Lokal...

Bild Hier und Jetzt
Nix wie raus!

Logenplatz am Aasee

Hier und Jetzt

Die Logen-Lage direkt über dem Aasee ist genial, die Terrasse geräumig und vielfältig möbliert: Auf den bequemen Stühlen und Bänken, an den Tischen und Stehtischen zwischen mediterranen Pflanzen findet jeder ein schönes Plätzchen. Absolut begehrt sind die drei Strandkörbe, die fast schon maritime Stimmung aufkommen lassen. Was man verzehren möchte – Frühstück, fairtrade-Kaffee und Kuchen, Softdrinks von liba und ChariTea oder ein frischgezapftes Bier – holt man sich im unkomplizierten Self-Service. Herzhafte Snacks am Abend runden das Angebot ab.

240 Plätze auf der Dachterrasse mit Aasee-Blick, Mo.-Fr. 8.30 bis 22 h, Frühstück (am Wochenende von 9.30 bis 13.30 h als großes Buffet), Kuchen, Tarte, Kaffeespezialitäten u.v.m. im Self-Service

Wo? Bismarckallee 11, Pluggendorf

Zum Lokal...

Bild Il Divino
Nix wie raus!

Monasteria, bella Città

Il Divino

Münster ist zwar nicht die „Ewige Stadt“ am Tiber, aber eine Postkartenkulisse mit viel italienischem Charme hat auch unsere Domstadt zu bieten: Gemütliche Strandkörbe und sechs Kamine mit offenem Feuer unter freiem Himmel sorgen für romantische Atmosphäre, während Valter und Lorenzo mit authentisch traditioneller Küche aus Mailand und Rom verwöhnen. Samstags laden die beiden schon ab 11.30 Uhr zum „Mailänder Aperitif-Treff“ mit kaltem und warmem Buffet. Sonntags kann man ab 12 Uhr ausgiebig italienisch brunchen und für pauschale 24,50 € raffinierte Vor- und Hauptspeisen plus Desserts genießen.

Ca. 70 Plätze, Mo.-So. 12 bis 15h u. 18 bis 24 h (Küche bis 22.30 h), gehobene italienische Küche, Eisvitrine, Sonntagsbrunch

Wo? Annette-Allee 1, Aasee

Zum Lokal...

Bild Landgasthof Pleister Mühle
Nix wie raus!

Malerisch an der Werse

Landgasthof Pleister Mühle

Nicht nur die tolle Lage direkt an der Werse macht den Landgasthof im Sommer zum echten Publikumsmagneten. Man kann hier eine Pause auf der Radtour entlang des Flusses einlegen, an der angrenzenden Kanustation Boote nebst Zubehör leihen und gemütlich den Fluss entlang paddeln oder auf dem hauseigenen Minigolfplatz eine Runde „golfen“. Neben der Restaurant-Terrasse, die sehr malerisch direkt am Fluss liegt, lockt die komplett neu gestaltete Sonnenuntergangsterrasse direkt vor dem Lokal mit noch bequemeren Möbeln und einer extra Cocktailkarte. Am Wochenende öffnet der unkomplizierte Selbstbedienungsbiergarten mit GrillklassikernPulled Pork und gegrillten Würstchen aus der Landschlachterei Merschformann in Osterwick. Dazu gibt es Warsteiner und neuerdings auch Gösser Naturradler vom Fass.

Ca. 250 Plätze, Werse-Terrasse, Sonnenuntergangsterrasse regionale, saisonale Landküche, Restauranträume im Innenbereich für à la carte ca.100 Plätze Küche: Mo.-Sa. von 12 h bis 21 h durchgängig, So. 12.30 bis 20 h, Selbstbedienungsbiergarten 400 Plätze Grillklassiker und Pulled Pork, Rostbratwurst von der Landschlachterei Merschformann: Sa.+So. 11.30 bis 18 h an der Grillhütte im Selbstbedienungsbiergarten

Wo? Pleistermühlenweg 196, Handorf

Zum Lokal...

Bild Schöne Aussichten
Nix wie raus!

Sommer am Fluss

Schöne Aussichten

Besser hätte man den Namen nicht wählen können: Das Restaurant am Wersepark Sudmühle besitzt eine der schönsten Werseterrassen der Stadt. Täglich ab 11 Uhr kann man hier ganz nach Lust und Laune mit einem kühlen Getränk entspannen oder vom Liegestuhl am Beach aus mit den Füssen im Sand dem Treiben am Fluss zusehen. Wer selbst aktiv werden möchte, chartert ein Kanu beim benachbarten Verleih von Rucksack Reisen und stärkt sich anschließend mit hausgebackenem Kuchen oder Herzhaftem von der regional-saisonal geprägten Karte. Auf Nachfrage bieten die „Schöne Aussichten“ Frühstücksarrangements an sowie verschiedene Grill-Buffets für kleine und große Gruppen.

Ca. 120 Plätze, tgl. 11 bis 22 h, kl. Mittagskarte, hausgebackene Kuchen, Frühstück und Grillbuffet auf Anfrage, eigener Beach, Kanuverleih und Kinderspielplatz

Wo? Dyckburgstr. 468, Sudmühle

Zum Lokal...

Bild Restaurant Zur Prinzenbrücke
Nix wie raus!

Sonnendeck am Kanal

Restaurant Zur Prinzenbrücke

Näher am Wasser kann man kaum sitzen: Im schönen, sonnigen Biergarten des Hiltruper Restaurants genießt man ab 15 Uhr einen sagenhaften Blick auf den Kanal und vorbeituckernde Schiffe. Die Küche liefert dazu, worauf man Appetit hat: Eisspezialitäten und Gerichte einer leichten, regional, national und international inspirierten Crossover-Küche, dazu eine Vielzahl an kalten und warmen Getränken. Im Sommer sind die phantasievollen, frischen Salate ein echter Renner auf der Karte.

Ca. 70 Plätze, leichte regionale Crossover-Küche mit internationalem Einschlag, Flammkuchen, schattige Kinderspielecke, Mo.-Sa. ab 15 h, sonntags Ruhetag

Wo? Osttor 16, Hiltrup

Zum Lokal...

Bild Rucksack Reisen
Nix wie raus!

Gourmet Paddeln

Rucksack Reisen

Einfach mal dem Alltag entfliehen, die Ruhe auf der träge dahinfließenden Werse oder der deutlich flotteren Ems genießen und die Schönheit der Landschaft am Fluss entdecken: An der Kanustation Pleistermühle kommt man ganz unkompliziert zur Auszeit auf dem Wasser. Boot, Schwimmwesten und eine wasserdichte Tonne sind für kleines Geld zu haben, Einweisung inklusive. Beim „Gourmet-Paddeln“ (ab 10 Personen) zum Festpreis ist auch die leckere Stärkung nach der Tour mit inbegriffen. Wählen kann man zwischen mittelalterlichem „Landsknechtessen“ mit Kesselsuppe aus dem Holzlöffel, Fleisch vom Spieß, Met und dunklem Bier aus dem Bullenkopp und einem Haustrunk aus dem Horn, verschiedenen Grill-Buffets oder einem „Feudalen Picknick“, mit dem man hervorragend die Gruppenmitglieder überraschen kann: Mitten im Grünen erwartet die Teilnehmer eine festlich gedeckte Tafel mit roten Samtstühlen, großen Silberleuchtern, Porzellan und Gläsern, ein Sektempfang und ein Verwöhn-Menü mit Rauchfischspezialitäten, Käseauswahl, warmem Fleischgericht, Salaten u.v.m. Auch für Sportbegeisterte und Abenteurer gibt es Touren, vom Floßbau bis hin zu Bogenschießen und Mohawk-Walk.

Bild Hotel-Restaurant-Café Lohmann
Nix wie raus!

Beliebtes Ausflugsziel im Süden der Stadt

Hotel-Restaurant-Café Lohmann

Ob am Kanal entlang bis Hiltrup und durch die Hohe Ward weiter zum „Golddorf Rinkerode“ mit seinen drei Wasserburgen oder westlich durch die Davert – es führen viele schöne Wege zum Gasthof Lohmann! Das gemütliche Hotel mit Restaurant und Café am Ortsrand von Rinkerode liegt direkt an der 100-Schlösser-Route, der Natur-Genuss- Route, dem Jakobsweg und den Wanderwegen X3 und X15 – und bietet sich auch als gemütliche Pausenstation am Werse-Radweg an, der nur 1,2 km entfernt am Haus vorbeiführt. Unter schattenspendenden Linden kann man sich auf der großen Gartenterrasse mit selbst gebackenen Kuchen und verführerischen Torten stärken, Mövenpick-Eis essen oder bei einem von fünf Fassbieren entspannen. Die gutbürgerliche Küche sorgt mit saisonalen Spezialitäten aus der Region und mediterranen Gerichten für genügend Energie, um auch den Rückweg zu bewältigen. Wer den nicht mehr auf sich nehmen möchte, übernachtet in einem der komfortablen Hotelzimmer im Landhausstil oder nimmt einfach den Zug: In nur neun Minuten ist man mit Kind, Kegel, Fahrrad und Gepäck wieder zurück am Münsterschen Hauptbahnhof. Weitere Infos unter www.lohmann-hotel.de.

Ca. 130 Plätze, gutbürgerliche Küche, Mo., Mi., Do. 14 bis 22.30 h, Fr. 14 bis 1 h, Sa. 11 bis 1 h, So. + Ft. 11 bis 22 h, Di. Ruhetag

Wo? Albersloher Str. 25, Rinkerode

Zum Lokal...

Bild Café Gut Kinderhaus
Nix wie raus!

Landpartie für groß & klein

Café Gut Kinderhaus

Die Räder geschnappt, ein paar Sachen gepackt – und ab ins Grüne! Das Landgut am Max-Klemens-Kanal ist seit Langem ein attraktives Ziel für einen Familien-Ausflug. Die schöne Umgebung lädt zu Spaziergängen und Radtouren durch die Natur ein. Wer nicht schon den ganzen Weg an den Stadtrand mit den lieben Kleinen per Rad zurücklegen möchte, kann vor Ort Fahrräder leihen – auf Wunsch sogar mit eingebautem „Rückenwind“! Neben normalen Fahrrädern verleiht Gut Kinderhaus nämlich auch sportlich-stylishe E-Bikes der Marke Storck und zwei „Babboe-City“ Lasten-EBikes. In deren geräumigen hölzernen Transportkästen finden zwei Kinder Platz, außerdem Sonnenschirm, Picknickkorb und Decke. Etwas weniger sportlich, dafür aber sehr gemütlich sind die beliebten Planwagenfahrten (Reservierung erforderlich). Abenteuer und viel frische Luft machen bekanntlich hungrig und durstig. Die verdiente Pause kann man auf der sonnenverwöhnten Terrasse des inklusiven MDS-Cafés Gut Kinderhaus oder im Schatten alter Bäume einlegen – und sich mit Kaffee und Kuchen, Eis und Gerichten einer saisonal-orientierten, bürgerlichen Küche stärken. Im Hofladen nebenan mit hauptsächlich hofeigenen Erzeugnissen ist das Einkaufen noch ein echtes Erlebnis. Mehrere Kleintiergehege – unter anderem mit Alpakas (!)– sowie ein Spielplatz komplettieren das familienfreundliche Angebot. Tipp: Vom Ausflugsziel für Groß & Klein aus führen verschiedene naturnahe Radwege z.B. über den „Heidegrund“ Richtung Häger, über Max-Klemens-Kanal und Sandruper Straße zum Baggersee nach Sprakel, in die Rieselfelder oder die Bockholter Berge.

Ca. 60 Plätze, wechselnde Tages- und saisonale Gerichte, Saisonkarte, Di.-Do. 12 bis 20 h, Fr. 12 bis 22 h, Sa.-So. 10 bis 22 h, Mo. Ruhetag

Wo? Am Max-Klemens-Kanal 19, 48159 Kinderhaus

Zum Lokal...

Bild Kabelwerk B64 in Beelen
Nix wie raus!

Steaks, Oldtimer & mehr

Kabelwerk B64 in Beelen

Ganzjährig an jedem letzten Donnerstag im Monat wird das kw64 in Beelen zum Anziehungspunkt für Young- und Oldtimer-Freunde. Darüber hinaus hat das Restaurant Steak&mehr einiges zu bieten. Das liebevoll restaurierte Industrieareal aus den legendären 1950er Jahren sorgt mit Innen- wie auch Außensitzplätzen für den richtigen Flair. Das Team um Küchenchef Timo Rüting bietet exklusive Fleischsorten und legt dabei besonderen Fokus auf den lokalen Bezug direkt vom Erzeuger. Selbstverständlich gibt es auch reichlich vegetarische und vegane Alternativen. Passende Craft-Biere, Spirits und Weine runden die Gerichte ab. Geöffnet hat Steak&mehr von mittwochs bis sonntags ab 17 Uhr und von Mai bis Oktober bereits samstags und sonntags ab 14 Uhr mit leckerem Kaffee und Kuchen – natürlich hausgemacht.

Wo? Kabelwerk B64, Ostheide 1, 48361 Beelen