Bild Sophy West
Promi-Tipps!

Singer/Songwriterin (Album „Platonic Love“)

Sophy West

„Wenn ich morgens mit Freunden durch die Stadt flaniere, landen wir im TEILCHEN & BESCHLEUNIGER. Da genießt man auf Retromöbeln einen großzügig belegten Bagel und guten Kaffe, beides zum fairen Preis. Mittags zu kochen dauert mir zu lange, da schaue ich am liebsten bei ELBÉN vorbei, wo Syrer und Deutsche gemeinsam ein Projekt geschaffen haben, bei welchem leckere Manakishs entstehen. Als Absacker fehlt dann nur noch ein ,Moscow Mule‘ im BABEL an der Hansaringkreuzung. Die Studentenszene tummelt sich dort am Abend und von Drink zu Drink versinkt man immer mehr in schönen Gesprächen... Ich bin froh, die Zeit meines Studiums in Münster verbracht zu haben. Die Musikszene erfüllt alle Spektren: von Jazzkonzerten in der TIDE am Germania Campus bis zu House und Techno im FYAL mitten in der Stadt, wo der Inhaber manchmal selbst auflegt.“

Bild Merle Radtke
Promi-Tipps!

Leiterin Kunsthalle Münster

Merle Radtke

„Mittwochs gehe ich in der Regel mit einigen Kollegen auf dem WOCHENMARKT eine Erbsensuppe bei der Rollenden Kochstation essen – das ist schon fast so etwas wie eine Tradition. Auf halbem Weg zwischen meinem Büro in der Stadtverwaltung und der Kunsthalle liegt das PEPERONI, wo jeden Tag ein Menü bestehend aus Gemüsepfannen, Salaten und frischen Fruchtsäften angeboten wird. Die Atmosphäre zwischen dem frischen Obst und Gemüse in den Regalen gefällt mir sehr, ebenso wie das überdimensionierte Obst, das vor dem Laden hängt, und die Idee, Musik gegen Essen zu tauschen. Gerne gehe ich dort auch mit Künstlerinnen und Künstlern hin, die ich zu Gast habe. Und immer wenn meine Sehnsucht nach Japan zu groß wird, esse ich eine Ramen bei YUZU RAMEN.“

Bild Anna Maj Blundell
Promi-Tipps!

Vorstandssprecherin Bündnis 90/Die Grünen/GAL, Kreisverband Münster

Anna Maj Blundell

„Wenn ich in Münster ausgehe, bin ich am liebsten im HERR SONNENSCHEIN an der Königsstraße. Mir gefällt die minimalistisch, aber gemütliche Einrichtung und, dass ich mich dort zu jeder Tageszeit aufhalten kann. Morgens mit Freundinnen brunchen, nachmittags mit meinen Kindern hinten im Spielbereich und abends noch auf einen Wein. Und das alles am liebsten im Sommer, wenn die großen Fenster zur Straße hin offen stehen. Und was mich besonders freut: Meinen Kaffee bekomme ich dort mit Sojamilch und die Avocado-Schnitte mit Halloumi schmeckt mir nirgends so gut wie dort.“

Bild Anna Gross
Promi-Tipps!

Hula-Hoop-Artist und Gründerin von Hoopsala (Schule für Flow Arts)

Anna Gross

„Ich liebe Münsters Südviertel. Auf dem Josefs-Kirchplatz serviert Kaffeefreund Dominik meistens schon vor den ersten Sonnenstrahlen den besten Kaffee der Stadt. Für eine richtig leckere Pizza gehe ich ums Eck zu SHADI in den Kiosk. Außerdem sollte wirklich jeder einmal die Manakish bei ELBÈN versuchen; das Bistro ist quasi direkt am Aasee an der Scharnhoststraße. Abends zieht es mich raus aus dem ruhigen Südviertel zum HAWERKAMP. Da gibt es wirklich für jeden Geschmack die passende Party. Am liebsten feiere ich aber mit meinen Freunden auf der Lion Paw im TRIPTYCHON.“

Bild Frank Konrad
Promi-Tipps!

Jazzbassist und -gitarrist (u.a. Mitglied des Daniel Paterok Trio)

Frank Konrad

„Da meine Frau und ich im Geistviertel wohnen, nutzen wir gerne die vielen attraktiven Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten in diesem Kiez. Das CAFÉ ISSEL lädt dazu ein, sich von der reichen Kuchenauswahl verführen zu lassen. Die wunderbaren Leckerbissen versüßen uns, nicht nur sonntags, immer wieder den Nachmittag. Für meinen Geschmack werden hier die besten Kuchen der Stadt angeboten. Für eine gute Pizza gehen wir bhäufig in das sehr kleine, aber gemütliche BORGO ANTICO. Am Hansaring befindet sich ein weiteres Juwel, nämlich die KAFFEEGIESSEREI. Als Vegetarier esse ich mit Vorliebe auch im CAFE PRÜTT. Und der HOT JAZZ CLUB zählt für mich zu den wichtigsten Musikclubs in Münster, in dem ich auch selbst häufiger spiele.“

Bild Univ.-Prof. Dr. Mouhanad Khorchide
Promi-Tipps!

Leiter des Zentrums für Islamische Theologie, WWU Münster

Univ.-Prof. Dr. Mouhanad Khorchide

„Immer wieder haben wir am Zentrum für Islamische Theologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Gäste aus dem In- und Ausland und häufig stellt sich die Frage: Wo kann man nach einem langen Tag, an dem man intensiv über den Islam, die islamische Kultur, den Koran, den Orient usw. diskutiert hat, mit seinen Gästen essen gehen? Natürlich in einem orientalischen Restaurant mit vielen arabischen Spezialitäten. Dazu eignet sich das LYALINA RESTAURANT mit seinen Spezialitäten aus Palästina und dem Libanon sehr gut. Das Lyalina Restaurant am Pottkamp ist inzwischen zu einem Lieblingsrestaurant auch etlicher unserer Gäste geworden. Viele fragen inzwischen gezielt nach dem Lyalina, wenn sie in Münster zu Besuch sind.“

Bild Angelika Ober
Promi-Tipps!

Schauspielerin Boulevard Münster (Angelika in „Willkommen bei den Hartmanns“)

Angelika Ober

„Ich gehe nach der Vorstellung im Boulevardtheater mit Vorliebe in den gemütlichen SCHOPPENSTECHER zu Peter. Mit großer Liebe sucht er seit Jahren für seine Gäste die besten Weine aus. Zur Abwechslung sind wir auch gerne im VAPIANO, quasi gleich gegenüber vom Boulevardtheater. Und um leckeres Eis zu essen empfehle ich das FIRENZE in der Königspassage. Jetzt, wo der Sommer kommt, ein Muss.“

Bild Friederike Koch
Promi-Tipps!

Videokünstlerin (Installation „Zungenbrecher“ im Rahmen der „Flurstücke Münster“)

Friederike Koch

„,Meine‘ Restaurants in Münster: erstens das GASTHAUS LEVE. Das Essen erinnert mich an meine westfälische Familie und an die leckeren Gerichte, die ich während der vielen Ferienaufenthalte bei meinen Großeltern in Enniger genossen habe. Meine Urgroßmutter war die Schnapsfabrikantin Berentzen. Ihr während des Ersten Weltkriegs verfasstes Tagebuch kann man übrigens in dem Buch ,Mutters Kriegstagebuch‘ nachlesen. Wenn ich bei Leve bin, dann ist das irgendwie so, als wäre ich bei meiner Uroma – die ich leider nie kennengelernt habe – zu Besuch. Zweitens der NORDSTERN. Ich liebe die halben Hähnchen mit Pommes! Seit vier Jahren lebe ich nun schon im Silicon Valley aufgrund der Arbeit meines Mannes. Und ich vermisse die deutsche Küche – und die Nordstern-Hähnchen – dort sehr!“

Bild Dr. Holger Mertens
Promi-Tipps!

Landeskonservator für Westfalen-Lippev

Dr. Holger Mertens

„Schon während des Studiums der Kunstgeschichte wurde klar: Zur Kultur einer Region gehören neben Kunst- und Baudenkmälern selbstverständlich auch das ortstypische Essen und Trinken. In Münster geht deshalb kein Weg an PINKUS MÜLLERS ALTBIERKÜCHE vorbei. Slow Gekochtes und Gebrautes aus besten regionalen Zutaten sind nicht nur köstlich, sondern auch noch im besten Sinne nachhaltig entstanden. Wer Traditionelles aus exzellenten lokalen Zutaten schätzt, aber die verfeinerte Weiterentwicklung sucht, der gehe so wie wir zu BRUST ODER KEULE. Die Tüftler in der Küche schaffen hier immer wieder überraschende Geschmackserlebnisse – und das über alle Gänge hinweg. Dass die Weinbegleitung regelmäßig auch aus besten deutschen Erzeugnissen besteht, freut uns besonders. Da das Land unserer Sehnsucht nun einmal Italien ist, darf auch die italienische Küche nicht fehlen. Leider liegt das LE DELIZIE an der Warendorfer Straße für meine Frau und mich nicht gerade ums Eck, sonst würden wir häufiger die dort angebotenen Klassiker und schönen Weine zu fairen Preisen in familiärer Umgebung genießen. Ebenso familiär und mit, wie wir finden, in jüngster Zeit deutlicher Qualitätssteigerung hinsichtlich Essen und Ambiente ist die PIZZERIA ITALIA DA ALDO unser regelmäßiges Ziel direkt vor der Haustür.“

Bild Gudrun Herb
Promi-Tipps!

Blockflötistin im Ensemble The Great Charm

Gudrun Herb

„In der Stadtbücherei am Alten Steinweg entdeckte ich mehr oder weniger zufällig das CAFÉ COLIBRI: Man kann dort ganz schön sitzen und sich mit Kaffee, Kuchen und kleinen Snacks verwöhnen lassen. Gegenüber dem wunderschönen Schloss von Münster esse ich gerne Flammkuchen im Restaurant LE FEU. Ganz besonders empfehlen kann ich einen Besuch im MUSEUM HAUS RÜSCHHAUS. Es gibt dort – neben Erinnerungen an die berühmte Dichterin und ehemalige Bewohnerin Annette von Droste-Hülshoff – eine kleine Konzertreihe mit Kammermusik im Gartensaal des Hauses. In dem stimmungsvollen kleinen Saal können die Besucher den Musikern auf die Finger schauen und die Musik hautnah erleben. Ich durfte dort vor einigen Monaten auch spielen. Wenn ich einfach mal die Seele baumeln lassen möchte, dann kann ich das prima am Ufer rund um den Aasee.“

Bild Sebastian Pechtold
Promi-Tipps!

Werkstattleiter der LWL-Archäologie

Sebastian Pechtold

„Als Wahlmünsteraner interessiere ich mich für regionale Spezialitäten und speise mit Familie oder Besuchern sehr gerne im ALTEN GASTHAUS LEVE, weil es ein traditionelles, gut geführtes, bodenständiges, ja ein altehrwürdiges Haus ist. Ich hatte schon lange bevor ich nach Münster zog, in einem HB-Atlas von dem Lokal gelesen. Bei schönem Wetter radle ich mit Freunden gern raus zur HÖLT’NEN SCHLUSE. Dieses wirklich einzigartige Bauernhoflokal, mit Franz Renfert als offenherzigem und immer gesprächsbereitem Gastwirt, ist so herrlich unprätentiös. Wenn einer der Gartenstühle wackelt, auf denen man unter alten Obstbäumen in seinem Bauerngarten sitzt, dann stört das überhaupt nicht. Im Gegenteil: das ist so sympathisch wie das Gesamtpaket. Ein sehr gutes Feierabendbier bekomme ich bei FINNE. Ich finde es toll, dass junge Leute dahinterstehen, dass es regionales Bier ist und lecker obendrein. Meinen Kaffeeappetit  stillt unter anderem die RÖSTBAR an der Martinistraße. Hier kann ich nach einer anstrengenden Woche bei einem köstlichen Kaffee, einem Bananenbrot und der Zürcher Zeitung prima abschalten undkomme anschließend entspannt nach Hause. Einen lockeren Abend  mit Freunden verbringe ich in der PENSION SCHMIDT, im Sommer am COCONUT BEACH zum ,Abhängen‘und Ratschen oder beim Tanzen im HOT JAZZ CLUB.“

Bild Markus Jürgens
Promi-Tipps!

„Der Rückwärtsläufer“ - Weltrekordhalter und Spendenläufer für ALS

Markus Jürgens

„Nachdem ich am 4. Mai einen neuen Weltrekord im 100-km-Rückwärtslaufen aufstellte, ging ich mit meiner Freundin Jenny, die mich die 100 Kilometer auf dem Rad begleitet hatte, in unser Stammlokal PEPERONI, um die Energiespeicher wieder aufzufüllen. Mit einem freundlichen Salam begrüßte uns der Ladenbesitzer Djahan und stellte uns gleich einen Smoothie hin: genau das Richtige nach einem sportlichen Tag. Für 7 € gibt es zusätzlich eine Gemüsepfanne mit Beilage, Fladenbrot, Salat, Obstsalat und natürlich Peperoni: alles mit Zutaten aus der Region. Djahan, der ,Papa der Peperoni‘ bereitet nicht nur die Pfanne frisch vegetarisch oder vegan zu, sondern steckt auch viel Liebe in die Einrichtung seines Lokals. Wie sehr es den Leuten gefällt, hört man schon von weitem auf der Straße, denn bei ihm gilt das Motto 20 Minuten musizieren für ein Peperoni-Menü‘! Falls Sie mal im Peperoni sitzen und ihren Augen nicht trauen: Meine Trainingsstrecke führt dort entlang…“

Bild Luisa Keller
Promi-Tipps!

Volleyball-Bundesligaspielerin beim USC Münster

Luisa Keller

„Ich habe lange darüber nachgedacht, welcher mein Lieblingsplatz in Münster ist. Ich finde, es gibt so viele schöne Plätze... Was ich sehr schätze, ist – wenn es warm genug ist – mit dem Fahrrad über die Promenade zu fahren und die Sonne zu genießen. Dabei kann ich immer gut abschalten. Mein absolutes Lieblingsrestaurant ist GREEN PANDA unweit der Promenade an der Königsstraße. Dort gibt es verschiedenen Bowles mit Salat oder Reis, die man auch individuell zusammenstellen kann. Allerdings gibt es Green Panda nur über den Winter – im Sommer kann man dort aber dafür Frozen Yogurts von YOMARO essen, die auch sehr empfehlenswert sind.“

Bild Sebastian Philipper
Promi-Tipps!

Koordinator Sozialraumprojekt BEST

Sebastian Philipper

„Für gemütliche Atmosphäre, schöne Gespräche und sogar die Möglichkeit der Mitgestaltung des Etablissements und seines Angebots kann ich den Nachbarschaftstreff ALTE APOTHEKE an der Wolbecker Straße empfehlen. Ein täglich frisch gebackener Kuchen und ein gut ausgestattetes öffentliches Bücherregal runden dieses Angebot noch ab. All denen, die ein bisschen mehr Appetit haben, möchte ich das MORO 112 ans Herz legen. Bei herrlichem Terassenblick auf den Aasee schmeckt das reichhaltige Angebot aus italienischen Spezialitäten gleich nochmal so gut. Bei richtig großem Hunger und Lust auf eine kulinarische Reise quer durch den asiatischen Kontinent kann ich hingegen einen Besuch im MONGOS wärmstens empfehlen.

Bild Dennis Poschmann
Promi-Tipps!

Mitarbeiter im Institut für vergleichende Städtegeschichte und Geschichtsstudent

Dennis Poschmann

 „An schönen Nachmittagen im Frühling und Sommer besuche ich gerne das EISCAFÉ FIRENZE. Ein Spaghettieis nach der Vorlesung schmeckt immer. Die Besonderheit bei diesem ist der essbare Becher aus Waffelteig – ich lasse ihn nie übrig. Manchen Abend habe ich auch schon im CAFÉ EXTRABLATT am Aegidiimarkt bei warmem Essen und kaltem Getränk verbracht. Außerdem empfehle ich die Sonderausstellungen im STADTMUSEUM. Die momentan laufende Fahrradausstellung steht fest auf meinem Plan. Auch sonst findet sich unter den Exponaten immer wieder ein außergewöhnliches Stück: Wer rechnet schon mit einem VW Käfer mitten im Rundgang? Beim LWL-MUSEUM FÜR KUNST UND KULTUR beeindrucken mich dagegen die kleinen Dinge. Die Kunstfertigkeit der filigranen Kupferstiche aus dem 17. Jahrhundert beispielsweise erkennt man erst beim Besuch vor Ort. Warum ich diese altmodisch anmutende Kleidung im Stil der 1900er bis 1920er Jahre trage? Als Bundesfreiwilligendienstler hatte ich angefangen Taschenuhren zu tragen, da Armbanduhren nicht erlaubt waren. Diese Taschenuhr, mein Geschichtsinteresse und eine Vorliebe für die schicke Kleidung dieser Epoche hat mich dann zu dem gemacht, was ich bin.”

Bild Günther Jakobs
Promi-Tipps!

Schauspielerin und Regiseurin Wolfgang Borchert Theater

Günther Jakobs

„Mein Atelier befindet sich in der Hafenstraße, da bieten sich mittags diverse Cafés am Hansaring und Hafen an. Am liebsten gehe ich aber zum vegetarischen Mittagstisch ins CAFÉ PRÜTT. In der Innenstadt finde ich das kleine und feine MÜNSTERS ESSZIMMER toll. Danach noch gemütlich in die Pension Schmidt setzen. Ich bin leidenschaftlicher Kinogänger. Den Besuch des Programmkinos CINEMA kann man gut mit dem des CAFÉ GARBO verbinden. Auch das CAFÉ IM SCHLOSSTHEATER hat sich super gemacht. Gemütlich etwas trinken und bei schönem Wetter Boule spielen. Da kann man auch gut mit Kindern hingehen. Wo wir schon im Kreuzviertel sind, sollten wir die Kaffeebar und -rösterei HERR HASE nicht verpassen, mit wunderbar stimmigem Ambiente. Nicht weit entfernt kann man im GROTES an der Kreuzkirche gut essen. Vielleicht gibt es ja wieder ein gutes Konzert im GLEIS 22? Dann wären wir auch schon wieder zurück an der Hafenstraße.“

Bild Jannik Borgmann
Promi-Tipps!

Fußballprofi SC Preußen Münster

Jannik Borgmann

„Ich achte sehr auf meine Ernährung und bin in Münster deshalb eher in Läden, in denen ich nach dem Training gesundes Essen bekomme. In der Altstadt gehe ich gerne ins ALOHA POKE oder in der Innenstadt zu DEAN&DAVID oder zum GREEN PANDA. Da kann ich mir mein Essen selbst zusammenstellen – das ist eine super Sache und schmeckt mir einfach gut.“

Bild Anne Nibbenhagen
Promi-Tipps!

Geschäftsführung Christliche Initiative Romero e.V. „Die Menschen- und Arbeitsrechtsorganisation

Anne Nibbenhagen

„Die Menschen- und Arbeitsrechtsorganisation, für die ich arbeite, hat ihr Büro an der Schillerstraße. Unserem 17-köpfigen Team bietet die Wolbecker Straße mittlerweile ein abwechslungsreiches Mittagstischangebot: Nepalesisches beim LITTLE BUDDHA, wechselnde Variationen der Küche des Mittleren Ostens in den mit Geflüchteten betriebenen Restaurants SALAM KITCHEN, vietnamesisch bei LA VIENA, mexikanisch bei TACO HEOROS und vegetarische und vegane Falafel-Rollen von GUSTAV GRÜN. Für weitere Aufzählungen reicht hier der Platz bei weitem nicht aus. Will ich mittags nicht ,ausgehen‘, bring ich mir Reste vom Vortag von zuhause mit ins Büro oder hole mir in einer mitgebrachten Dose eine lecker Suppe aus dem UNVERPACKT Laden an der Warendorfer Straße. Ins CAFÉ PRÜTT an der Bremer Straße gehe ich, wenn ich viel Zeit und Ruhe habe oder mich mittags mit einer Freundin treffen möchte. Ins Prütt locken mich die abwechslungsreichen Mittagsgerichte, die sehr sorgfältig aus regionalen und saisonalen Zutaten zubereitet werden.“

Bild Michael Radau
Promi-Tipps!

Vorstand und Inhaber der Superbiomärkte

Michael Radau

„Der KULTURBAHNHOF HILTRUP gehört für mich zu den bemerkenswertesten Kulturorten in Münster. Von Bürgern, Vereinen und Organisationen konzipiert, gegründet und getragen, ist er ein tolles Bekenntnis zur Kulturarbeit. Architektonisch gelungen, ein tolles Programm – kurz: Ein Ort, den es zu besuchen lohnt!“

Bild Jenny Koban
Promi-Tipps!

Bezirkseinzelmeister im Schach

Jenny Koban

„Mein absoluter Favorit, wenn der Hunger zwischen zwei Proben überbrückt werden muss, ist die PIZZERIA OSMANIA an der Wolbecker Straße. Hier gibt es die beste Steinofenpizza in ganz Münster. Zum Besprechen und Planen von neuen Stücken hat sich schon oft die entspannte Atmosphäre und große Auswahl bei MENGU am Schiffahrter Damm bewährt. Und wenn wir uns nach einem harten Probenwochenende verwöhnen lassen möchten, steht das MAGGIO an der Wolbecker Straße mit leckerer Pasta, tollen Weinen und supernettem Personal ganz oben auf der Liste

Bild Maria Schumacher
Promi-Tipps!

Märchenerzählerin und Trauerbegleiterin

Maria Schumacher

„Wenn wir in der Saison mal die Möglichkeit haben und unser Trainings- bzw. Spielplan es zulässt, gehen wir sehr gerne gemeinsam als Team in die GORILLA BAR und verbringen dort ein paar schöne Stunden. Wir quatschen an diesen geselligen Abenden mit Vergnügen mit einem der Besitzer, mit Berni. Der ist auch im Beirat unseres Vereins. Nett ist außerdem, dass man in der Gorilla Bar ab und zu auch andere Sportmannschaften aus Münster antrifft.“

Bild Prof. Ralf Beuker
Promi-Tipps!

Dekan der Münster School of Design an der FH Münster

Prof. Ralf Beuker

„Zusammen mit meiner Partnerin und unseren Kindern ist das ROYALS & RICE immer eine gute Adresse. Das Team rund um Thuy und Maja versorgt die Gäste mit viel Herzlichkeit und tollen vietnamesischen Gerichten. Unsere Klassiker  Beef Bowl und Bao Burger schmecken insbesondere im Sommer unter freiem Himmel noch einmal besser. Im Alphabet steht ,Münster‘ zwar hinter ,München‘ aber den gewissen Hauch von ,Rossini‘ bekommt man auch vor Ort im PASTA & BASTA an der Neubrückenstraße. Egal ob in der Bar oder dem Restaurant, die Karte bietet alles, vom Aperitif mit Oliven bis zur saisonal zusammengestellten ,Piano del Giorno‘. Wem doch eher nach Pizza ist, der wird im IL PIZZAIOLO nebenan glücklich. Egal ob Bar, Restaurant oder Pizzeria: Das muntere Treiben drinnen und draußen lässt keine Langeweile aufkommen!

Bild Tommy Indlekofer
Promi-Tipps!

U14-Trainer beim SC Preußen Münster

Tommy Indlekofer

„Wir gehen mit den Jugendtrainern von Preußen regelmäßig zusammen essen und haben für uns zwei Locations gefunden, bei denen wir echt gerne sind. Einmal das PICKNICK an der Scharnhornstraße; das ist einv sehr gemütlicher Laden mit einem super Außenbereich. Dort sitzen wir immer gut und das Essen ist jedes Mal sehr frisch. Außerdem gehen wir gerne ins PHOENICIA, einem Libanesen an der Steinfurter Straße. Die haben einen überragenden Kellner, der super gastfreundlich und Entertainment pur bietet. Auch da ist das Essen wirklich lecker.“

Bild Petra Halsband
Promi-Tipps!

Vorstand WLLV Kreislandfrauenverband Münster

Petra Halsband

„Wenn ich in der Stadt zu tun habe, gehe ich sehr gerne in die Kaffeerösterei DIE BOHNE an der Ludgeriestraße. Dort ist es gemütlich und da die Inhaberin selber Kaffee röstet, duftet es immer auch sehr gut .Es ist klein aber fein, und zum leckeren Kaffee oder auch zur heißen Schokolade gibt es immer verschiedene leckere Kleinigkeiten: z. B. belegte Bagels oder Muffins.“

Bild Karl Wortmann
Promi-Tipps!

Produzent und Moderator „Radio Grenzenlos“

Karl Wortmann

„Nach dem Markteinkauf ins BELLA VITA zur Männerrunde. Schöne Karte, sehr guter Wein und persönliche Betreuung durch die Inhaber. Studenten und Hungrige mit kleinem Geldbeutel gehen ins PICKNICK. Auch hier überzeugt die Karte sowie die gute und ehrliche Beratung. Ich bin viel in der Welt herumgekommen und habe dabei gelernt, wo man hingehen kann. Es sind diejenigen Orte, die nicht so grässlich überlaufen sind und wo sich die Besitzer und ihre Angestellten noch mit Herzblut um jeden einzelnen Gast kümmern. Für mich gehören das Bella Vita und das Picknick zu den letzten Bastionen dieser Art in Münster.“

Bild Christoph Otto Hetzel
Promi-Tipps!

Bildender Künstler (aktuelle intermediale Veranstaltungsreihe „Mit Droste im Glashaus“)

Christoph Otto Hetzel

„Mit Vergnügen radle ich von Münster aus bis zum BRAUHAUS KLUTE am Poppenbeck, Havixbeck, um dort ein leckeres Helles zu trinken, anschließend zurück zu radeln und dann immer wieder gerne noch einen Blick ins RÜSCHHAUS zu werfen.“

Bild Heike Hallaschka
Promi-Tipps!

Lied- und Oratoriensängerin

Heike Hallaschka

„Wenn ich meine Sängerseele und -lunge nach erfolgreichen Konzerten wieder auffrischen will, gehe ich gerne in den Rieselfeldern im Naturschutzgebiet Münster-Coerde spazieren. Nach ausgiebigem Gang durch die Vogelreservate verwöhne ich mich im nostalgisch-gemütlichen Restaurant HEIDEKRUG am liebsten mit einer groben Currybratwurst vom Bauernhof nebenan. Dazu leckere Pommes und ein großes Glas köstlichen Nabu-Apfelsaft. Sehr zu empfehlen!“

Bild Tronicat la Miez
Promi-Tipps!

Burlesque-Tänzerin und Organisatorin von „Burlesque-ooh-rama

Tronicat la Miez

„Mindestens zweimal im Jahr treibt es mich nach Münster, wo ich mit dem HOT JAZZ CLUB zusammen seit nun 10 Jahren Burlesque-ooh- Rama, Münsters einzige Burlesque Revue, veranstalte. Meistens hänge ich noch ein oder zwei Tage dran, um mich in Münster ein wenig zu amüsieren und zu entspannen. Da ich ein sehr sinnlicher Mensch bin, liebe ich es mich durch Restaurants treiben zu lassen. Wenn es schneller gehen soll, kann ich als Liebhaberin der vietnamesischen Küche das LE VINA auf der Wolbecker Straße empfehlen: super lecker und im Preis Leistungs Verhältnis unübertroffen! Die perfekte Stärkung um danach noch den Abend im Hot Jazz Club bei erlesenen Cocktails oder einem guten Whiskey und tollen Konzerten zu genießen. Wenn ich mich mit Freunden zu einem schönen Dinner treffen möchte, dann ist das HAHNI auf dem Hansaring eine hervorragende neue Adresse. Ein ambitionierter kleiner Familienbetrieb mit wechselnder Saisonkarte.“