Bild Lisa Feller
Promi-Tipps!

Comedienne („Der Nächste, bitte!“)

Lisa Feller

„Für mich gibt es eine Unterscheidung: Bin ich mit Kindern oder ohne unterwegs? Mit Kindern bin ich gerne in Läden, wo es lauter ist, damit meine mitteilungsstarke Brut untergeht. Plus kindertauglicher Speisekarte. Da eignet sich hervorragend das ROAD STOP am Schiffahrter Damm oder das MENGU BUFFET, ebenfalls Schiffahrter Damm. Für jeden was dabei und meistens kriegt man auch noch einen Platz. Der Vorteil beim Buffet: Die Kinder können ihren Hummeln im Hintern frönen, ohne dass man sie ständig ermahnen muss, endlich stillzusitzen. Ohne Kinder bin ich gerne im ACACIA, hochwertiges, liebevoll zubereitetes Sushi. Gibt nix Besseres! Westfälisch-Deftiges verputze ich am liebsten im ALTEN GASTHAUS LEVE. Mit Recht ein Traditionslokal. Zu frühstücken liebe ich im GARBO, Warendorfer Straße. Da stimmt alles – nette, entspannte Atmosphäre, leckere Bio-Sachen und das alles unter den Plakat-Blicken der Filmstars. Gemütlich!“

Bild Claudine Merkel
Promi-Tipps!

Tänzerin, Choreografin und Dozentin für Tanz

Claudine Merkel

„Man sitzt sehr gut bei MACELLUM an der Bogenstraße. Deshalb zieht es mich dort öfter hin, um einen leckeren Kaffee zu trinken. Bei PAIN ET GATEAU bin ich ebenso gerne Gast: Hier liebe ich die Ruhe, die man in dieser kleinen feinen Boulangerie genießen kann. Zu meinen Favoriten bei den Restaurants zählt die PIZZERIA PICCOLO an der Frauenstraße, wo ich am liebsten Spaghetti Bolognese esse – die machen sie sehr gut. Und bei LEVE mag ich besonders im Winter die Deutsche Küche. Schöne Orte, die ich mit Begeisterung aufsuche sind das LWL-MUSEUM FÜR KUNST UND KULTUR und das PICASSO MUSEUM.“

Bild Dr. Henning Müller-Tengelmann
Promi-Tipps!

Kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Münster

Dr. Henning Müller-Tengelmann

„Mein häufigstes Ziel für‘s Ausgehen ist das SCHLOSSTHEATER im Kreuzviertel. Da kann man nicht nur gute Filme sehen, sondern auch einfach draußen bei einem Glas Wein darauf warten, ob ein Bekannter vorbeikommt, mit dem man dann ein Schwätzchen hält. Darüber hinaus bin ich zwar kein häufiger Theaterbesucher, finde aber die Theaterszene in Münster bei jedem Besuch beeindruckend: angefangen beim BORCHERT THEATER – der Sommernachtstraum in unserem Gasometer war einfach super – bis zu TITANICK und natürlich auch das STADTTHEATER mit Vorstellungen, die progressiv sind, aber zugleich Rücksicht auf die Neigungen der Münsteraner nehmen. Essen gehen? Mein Lieblings-Italiener ist I GALLETTI am Germania Campus. Da treffen sich die Freude am italienischen Essen und der italienischen Gastfreundschaft mit meiner Grill-Leidenschaft. Die Steaks sind wirklich sehr gut.“

Bild Nadine Tenhagen
Promi-Tipps!

Bronzemedaille bei der Deutschen Meisterschaft im Gewichtheben und Beauty-Bloggerin

Nadine Tenhagen

„Da ich mich als Sportlerin immer sehr bewusst und hochwertig ernähre, dürfen es beim Ausgehen auch mal genießerische Sünden sein! An der YOMARO Frozen Yoghurt- Theke an der Königstraße kann ich nicht vorbeilaufen. Am Abend gehe ich sehr gerne ins GRAND CAFÉ zu Oscar und Nico an der Hörsterstraße. Da passt einfach alles zusammen, exzellente italienische Küche gepaart mit hochklassigem Service und immer netten Leuten. Das kann dort durchaus zur Party ausarten. Noch eine meiner Leidenschaften ist Sushi in allen Variationen. ACACIA am Friedrich-Ebert-Platz ist da meine erste Adresse, das Sushi ist umwerfend! Auch andere Geschmäcker kommen bei dem sehr traditionell eingerichteten Japaner stets auf ihre Kosten. Bereits seit 1975 gibt es in Wolbeck eine kleine Eisdiele, die häufig für mich ihr grandioses Spaghetti-Eis machen muss. Das EISCAFÉ MISURINA ist der Treffpunkt im Dorf, direkt am Marktplatz beim Ziegenbock.“

Bild Michael Schmitz
Promi-Tipps!

Vorsitzender des Stadtsportbundes Münster e. V.

Michael Schmitz

„Am liebsten gehe ich mit meiner Frau und meinen drei Töchtern aus. Letztere lieben wie ich die italienische Küche – meine Jüngste hat mir daher wohl auch den Spitznamen ,Pizzamonster‘ verpasst… Besonders wohl fühlen wir uns in unserem Stadtteil Hiltrup im LA STRADA am Osttor sowie bei Mirsad im DA VINCI an der Loddenheide. Nach wie vor ein echter Geheimtipp ist aus meiner Sicht die frische Küche und der wunderschöne Biergarten in der KLEINEN WELT am Kappenberger Damm. Wenn ich selbst mal dazu komme Sport zu treiben, geht es anschließend mit meiner Mannschaft vorzugsweise ins LITFASS am Dahlweg; die Bratkartoffeln und Salate dort sind einfach Weltklasse. Und wenn es mittags zeitlich passt, bin ich sehr gerne im CAFÉ RELAX. Der Name hält einfach, was er verspricht.“

Bild Paul Osterholt
Promi-Tipps!

Produktdesigner

Paul Osterholt

„Spontan muss ich an das PEPERONI an der Wolbecker Straße denken, in dem ich vor Kurzem wieder einmal essen war. In diesem Obst- und Gemüseladen mit integrierter Gastronomie wird man immer überaus freundlich begrüßt und das täglich wechselnde Essensbuffet, welches hauptsächlich aus veganen Speisen besteht, schmeckte mir bisher immer ausgezeichnet. Das gemütlich eingerichtete Lokal lädt zum Verweilen ein und ist ein super Treffpunkt. Sehr empfehlenswert!“

Bild Simon Scherder
Promi-Tipps!

Innenverteidiger SC Preußen Münster

Simon Scherder

„Ich bin häufig mit meinen Mannschaftskollegen in der LUNA-BAR an der Hammer Straße. In der Mittagspause gehen wir dort gerne in entspannter Atmosphäre etwas Leckeres essen und quatschen mit dem Inhaber Amir, der auch leidenschaftlicher Preußenfan ist, über alle möglichen Themen. Natürlich auch über Fußball; es ist aber ebenso interessant, zwischen den Einheiten über was anderes zu sprechen. Man muss dort einfach mal vorbeischauen – ein Besuch ist immer lustig.“

Bild Joey Yilmaz
Promi-Tipps!

Geschäftsführer bei LUI (Spezialist für italienische Männermode)

Joey Yilmaz

„Mein Motto beim Mittagstisch: So viele Farben wie möglich essen! In Münster gibt es für mich deshalb zur Mittagszeit nur eine Adresse: Die TRATTORIA ITALIANA an der Königsstraße. Manù serviert mir dort jeden Tag meine selbstkreierte Gemüsepfanne aus Blumenkohl, Kichererbsen, Paprika, Walnüssen, Pinienkernen und Roten Zwiebeln. Wo gibt es schon so einen Service? Andere Gäste sind auch schon auf den Geschmack gekommen – so dass Manù ernsthaft überlegt, das Gericht als ‚Gemüsepfanne Joey‘ auf die Standardkarte zu nehmen ;-) Wenn ich abends richtig gut Fisch essen möchte, ist die TRATTORIA SALVATORE an der Schulstraße immer wieder mein Restaurant der Wahl. Wenn mich auf dem Heimweg nach Greven der Hunger überkommt, ist auch das I GALLETTI am Germania Campus einen kleinen Schlenker wert. An Sommerabenden ist natürlich auch der COCONUT BEACH eine coole Location – gerade jetzt am neuen ‚Strand‘ am Stadthafen 2.“

Bild Henning Wiegmann
Promi-Tipps!

Translational-Research Preis 2018 der Arbeitsgemeinschaft Dermatologischer Forschung

Henning Wiegmann

„Da ich ein großer Fan von gutem Kaffee bin, gehe ich gerne in die ROESTBAR in der Nordstraße. Meist verlasse ich den Laden auch nicht, ohne auch für zu Hause etwas eingekauft zu haben. Wie ich finde, die beste Anlaufstelle, wenn es um eine gemütliche Tasse exzellenten Kaffees geht. Ich liebe es scharf zu essen und kann daher jedem nur das Restaurant MONGOS an der Grevener Straße empfehlen. Hier findet man, wenn man sich für das Buffet entscheidet, ein reichhaltiges Angebot im Food-Markt, das aus meiner Sicht wirklich kaum Wünsche übrig lässt. Nicht nur diverse Fleischsorten stehen zur Auswahl, sondern auch eine Fülle an verschiedensten Gemüsen, sodass auch Vegetarier auf ihre Kosten kommen sollten. Wenn es mal nicht so scharf sein soll aber dafür deftig, führt mich mein Hunger zum American Diner TENNESSEE MOUNTAIN an der Steinfurter Straße. Die Steaks sind hervorragend und stehen den Burgern in nichts nach.“

Bild Gudula Bowinkelmann
Promi-Tipps!

Wurstmacherin

Gudula Bowinkelmann

„Im CAFÉ HERR HOMANN mit der heimeligen Hinterhof-Atmosphäre am Dahlweg werden die leckeren Gerichte im Einweckglas serviert. Mein Tipp ist der mediterrane Brotaufstrich und… ach, eigentlich alles! Man kann das Café übrigens auch zum Feiern mieten. Der Imbiss ELBEN auf der Scharnhorststraße wurde von Enthusiasten mit einfachsten Mitteln aufgebaut, um Syrern eine Berufsperspektive zu schaffen. Unter den original syrischen Gerichten für kleines Geld schmeckt mir das Auberginenmus am besten! Der perfekte Ausklang für jede Wersetour ist das CAFÉ NOBIS mit hundert Prozent Urlaubsflair und einem originellen Stilmix. Ich nehme immer erst den leckeren Kuchen und geh‘ dann gemütlich zum Weißwein über (Augenzwinkern)… Das vor Kurzem neu eröffnete Ristorante MORO 112 mit dem Panoramablick auf den Aasee ist mein Lieblingsort, um die „Blaue Stunde“ in Münster zu genießen.“

Bild Kai Eric Schwichtenberg
Promi-Tipps!

Kunst- und Kulturblogger

Kai Eric Schwichtenberg

„Seit Jahren schon ist die PENSION SCHMIDT mein zweites Wohnzimmer. Hier treffe ich Freunde, kann in einer ruhigen Ecke arbeiten und erwartet mich ein großartiges Programm mit Musik und Lesungen. Das KLAMM & HEINRICH im Alten Pulverturm am Breul hat mit seinem Biergarten an der Promenade nicht nur im Sommer etwas zu bieten. Ich mag das klassische Ambiente und die bodenständige Küche. Kein Schnickschnack und doch nichts angestaubt. Für besondere Anlässe führt kein Weg am ROTKEHLCHEN vorbei. Ein Paradies für Freunde bester Cocktails, feinster Küche und exzellentem Service! Wenn mich die Arbeit am Computer nervt und ich nochmal schnell vor die Tür muss, springe ich für ein Bier und einen Flammkuchen rüber ins EULEN & LERCHEN. Im Sommer ist der Hafen immer noch der beste Ort. Wenn man mit einem Getränk vom HAFEN KIOSK in den Abend startet, kann schon nichts schiefgehen. Später am Abend mit den Freunden noch auf einen Abstecher ins BABEL. nicht nur weil es da so voll ist, geht das auch im Winter.“

Bild Marco Antwerpen
Promi-Tipps!

Trainer SC Preußen Münster

Marco Antwerpen

„So häufig bin ich in Münster noch nicht unterwegs. Aber wenn, bin ich gerne am Hafen. Das VAPIANO finde ich super, mein ,Geheimtipp‘ ist aber der HOCHSTAPLER. Nach unserem letzten Saisonspiel war ich gemeinsam mit meinem Freund Kutte, dem Co-Trainer des SCP, dort und der Laden hat mir echt gut gefallen. Die Aussicht auf den Hafen selbst ist natürlich sehenswert und die Burger haben super geschmeckt. Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.“

Bild Janosch Rathmer
Promi-Tipps!

Schlagzeuger bei Long Distance Calling

Janosch Rathmer

„Das vegane Restaurant BUCKS an der Wolbecker Straße hat sehr gute Küche und super nette Leute. Es wird von Tobias Buck zusammen mit seiner Freundin Alexandra Friedrich betrieben. Ich bin mit Tobias schon lange befreundet und wir haben früher sogar mal Musik zusammen gemacht. Er ist mit seiner Band Neaera durch Europa getourt, hat sich dann aber zusammen mit Alexandra entschlossen als gelernter Koch sein eigenes Restaurant zu eröffnen. Ich finde am Bucks vor allem super, dass man auf das typische vegane Fast Food (wie Burger usw.) verzichtet und stattdessen gesunde und hochwertige fleischlose Küche anbietet. Solls dann doch Fleisch sein, ab zu WHATSBEEF: Der beste Burger-Laden in Münster!“

Bild Manuela Feldkamp
Promi-Tipps!

Unternehmenssprecherin AWM

Manuela Feldkamp

„Wer es gemütlich und urig mag, sollte unbedingt mal das Restaurant KLEINE WELT am Kappenberger Damm ausprobieren. Hier kommen dank leckerer Fisch- und Fleischgerichte nicht nur Seebären und Landratten voll auf ihre Kosten, auch für Vegetarier hält die Karte tolle Speisen bereit. Die Atmosphäre ist familiär und sehr herzlich, man merkt, dass das Personal – von den Servicekräften bis zum Küchenpersonal – mit Herzblut dafür arbeitet, dass die ,kleine Welt‘ bei aller großen Konkurrenz als besondere Lokalität mit einer Mischung aus westfälischem und maritimen Flair heraussticht.“

Bild Ruth Blanke
Promi-Tipps!

Künstlerin (Installation „Vogelflug“ in der Überwasserkirche)

Ruth Blanke

„Seit 30 Jahren lebe ich im Kreuzviertel und erfreue mich der kurzen Wege: Ich bin bodenständig – nicht immer aber meistens – und gehe deshalb gerne zu MUTTER BIRKEN. Hier schätze ich das lockere Miteinander von Kneipenteam und Gästen sowie der Gäste untereinander. Gemütlich und wohltuend unkompliziert. Der NORDSTERN steht bei mir immer auch dann hoch im Kurs, wenn eine Flaute im Kühlschrank ist. Was mir noch gefällt: Das LUX im Landesmuseum, das LA CALIFORNIE, der neue Herr Hase bei mir um die Ecke, die Roestbar am Bohlweg und die PIZZERIA ITALIA DA ALDO: familiär und freundlich.“

Bild Prof. Dr. Achim Lichtenberger
Promi-Tipps!

Direktor des Archäologischen Museums der WWU

Prof. Dr. Achim Lichtenberger

„Da ich beruflich viel Zeit im Nahen Osten verbringe und die dortige Küche sehr schätze, genießen meine Familie und ich in Münster die leckere arabische Küche bei LYALINA am Pottkamp. Hier gibt es einfache und authentische syro-palästinische Gerichte zu angenehmen Preisen. Ansonsten lebe ich in Münster auf die Spargelzeit hin. Am besten ist der Spargel auf dem Markt gekauft und selbst zubereitet. Doch natürlich kann man in Münster auch in Restaurants hervorragende Spargelgerichte essen und ich freue mich, dass viele der traditionellen westfälischen Gaststätten wie der GROSSE KIEPENKERL oder STUHLMACHER nicht nur Spargel, sondern inzwischen auch jahreszeitlich angepasst hervorragende vegetarische Gerichte anbieten: ganz besonders zu empfehlen ist im Herbst die Pilzpfanne beim Kiepenkerl. Unter den italienischen Restaurants in Münster schmecken Pasta und Pizza besonders gut im RISTORANTE PICCOLO an der Frauenstraße.“

Bild Boris Maskow
Promi-Tipps!

Champagnerbotschafter und Vorstand im Ordre des Coteaux de Champagne

Boris Maskow

„Früher gab es in HOLSTEINS BRASSERIE & DELI Bordeaux Grand Cru ,by the glass‘ zum Schmunzelpreis. Der Familie Helmrich ist das eigene Schmunzeln vermutlich vergangen, nachdem ich im Zuge meiner Examensvorbereitung dort sozusagen mein stehendes Lager errichtet und den Weinvorrat entsprechend dezimiert habe. Heute findet sich aber immer noch sehr schöner Bordeaux im Glasausschank. Mein Tipp ist, die halbe Flasche Champagner zu einem der köstlichen kleinen Gerichte zu genießen. Vor allem zu den etwas würzigeren Speisen (Thai Curry, aber auch zu Blutwurst, Eintopf oder gebratenen Sardinen) passt Champagner immens gut.“

Bild Gisela Uhlen-Tuyala
Promi-Tipps!

Gambistin beim Barock-Ensemble Les Joyeux

Gisela Uhlen-Tuyala

„Das FACHWERK ist eine Einrichtung der Stadt Münster mit einem Kursprogramm für alle Generationen. Das ehemalige Bauernhof steht in Gievenbeck am Arnheimweg. Täglich außer samstags bieten sie von 12 Uhr bis 14 Uhr einen preiswerten vegetarischen Mittagstisch an. Dieser ist sehr beliebt und stets gut besucht. Auch mir schmeckt es immer ausnahmslos gut. Für den kleinen Appetit gibt es kleine Portionen und für die kleinen Menschen einen Kinderteller. Nachtisch kann man dazu bestellen oder auch Kaffee und Kuchen. Das Ambiente ist freundlich und im Winter brennt ein Feuer im Kamin des alten Fachwerkhauses. Die angeschlossene Tenne wird für Festlichkeiten vermietet und es finden dort auch Konzerte statt. Ein echter Geheimtipp.“

Bild Tim Zenke
Promi-Tipps!

Künstler, Kunstdesigner, Kunstphilosoph („Pyrosoph“)

Tim Zenke

„Mein Motto: Gute Kunst ist mein Leben. Als Künstler schätze ich aber auch die Gastronomie sehr und die Menschen in meiner direkten Nähe. Wer meine Empfehlungen also kennenlernen möchte, der findet diese in Münster-Handorf. An Wochenenden und Feiertagen zur Saison empfehle ich einen Ausflug zum SPARGELHOF SPIELBRINK. Hier gibt es dann die beste Spargelcremesuppe überhaupt für wenig Geld. Gegenüber direkt an der Werse lädt das Ausflugslokal SCHÖNE AUSSICHTEN mit topp-frischer Küche und einer idyllischen Terrasse ein. Hier wurde ein wahres Sommerparadies geschaffen. Malerisch liegt der historische NOBIS KRUG/ SEPIA 5.12. an der Warendorfer Straße. Hier entspanne ich mich im Kreise von Künstlern am Kamin auch im Winter. Drei Orte, drei wirkliche Empfehlungen für Ausflüge mit tollem Ziel in Handorf.“