Spookys

Bars & Kneipen, Straßencafés & Boulevardterrassen

Kunterbunte Rock- & Blueskneipe mit familiärer Atmosphäre

 
Pizza u. Pasta (vom Bringdienst),
 
Bitburger, Benedektiner Hell, Leffe; Murphy`s Irish Red, Murphy`s Irish Stout, Th. König Kellerbier, Franziskaner Weizen, Bolten Uralt (alle vom Fass), Störtebecker, Gruthaus, Astra, Tannenzäpfle, Tusnelda, Grolsch, Gimpel (lokales Bier aus Münster und Dülmen), Bulmers Cider, Pinkus u.a. (alle aus der Flasche),
 
20 unter geräuschgedämmter Markise,
 
Sky Sportsbar, So. "Crime-Time" ab 20 h, alle 4 Wochen Mo. Quiz, jeden 3. Mo. im Monat Kneipenquiz, regelmäßig Bingoabend, Büchertauschregal,
Bild Spooky’s
Kneipen

25, ääh, 26 Jahre Rockkneipe mit Kuschelfaktor!

Spooky’s

Eigentlich hätte das Spooky‘s im vergangenen Jahr sein 25-jähriges Bestehen feiern können, wenn nicht Corona dazwischengekommen wäre. „Was soll’s?“, denken sich Dagi und Hannes und feiern in diesem Jahr einfach ein Vierteljahrhundert – plus 1! Wann und wie genau das Fest stattfinden soll, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Sicher aber werden die vielen Spooky‘s-Retter eingeladen, die der familiären Bar in der Krise per Crowdfunding beigestanden haben. Das Erfolgsrezept der unkomplizierten und gemütlichen Südviertel-Institution, die für viele Stammgäste längst zum zweiten Wohnzimmer geworden ist? Die Atmosphäre, in der man ganz nach Lust und Laune mit Freunden spielen kann, mit Dagi und Hannes plaudert, eine Runde dartet, den Büchertauschtisch durchstöbert und es sich gut gehen lässt. Und natürlich die tolle Auswahl von Bieren aus allen Regionen Deutschlands. Neu am Hahn ist aktuell Gatzweiler Alt.

Wo? Hammer Str. 66, Südviertel, www.spookys.de, Tel. 0251 43085

Bild Marc Frehmeyer
Lokalhelden

Frontmann und gute Seele im Spooky´s (seit 15 Jahren)

Marc Frehmeyer

1. Um nebenher Geld zu verdienen, habe ich im Studium mit dem Kellern angefangen und schnell gemerkt: Das ist genau mein Ding. Als Nachteule kommen mir die Arbeitszeiten absolut entgegen und das Arbeiten im Team macht einfach Spaß. Auch das Organisatorische gefällt mir und der Job ist wirklich abwechslungsreich. Eigentlich passiert jeden Abend etwas, mit dem ich nicht gerechnet habe – besonders hier im Spooky‘s. 2. Das Spooky‘s ist schon speziell. Es ist keine Standard-Kneipe, aber auch so ziemlich das Gegenteil eines Hipster-Ladens. Hier ist nichts konzipiert. Für viele Gäste ist die Bar so etwas wie ihr zweites Wohnzimmer. Es ist einfach unkompliziert und man kommt schnell untereinander ins Gespräch. Ich schätze diese Atmosphäre sehr. Selbst wenn ich mal nicht gut drauf bin, Probleme mit mir rumschleppe: Beim Arbeiten hier ist das irgendwann vergessen. Ich glaube, das Spooky’s hat für viele Gästen den gleichen Effekt. Und ganz wichtig – ich habe ehrlich noch nie auf die Uhr geschaut und gedacht: ‚Boah, noch drei Stunden arbeiten.‘ Wer kann das schon von sich sagen?

Bild Spooky's
Nightlife

Viertelkneipe mit Herz für Nachtgestalten

Spooky's

So schnell werden im Spooky’s die Stühle nicht hochgestellt. „Unter der Woche“ hat die charmante Rock- und Blueskneipe an der Hammer Straße regelmäßig bis 2 Uhr morgens geöffnet. Freitags und samstags kann man hier auch noch um 3 ein Bier bekommen. Das freut nicht nur Nachtschwärmer, sondern auch die Kollegen aus der benachbarten Gastronomie, die hier gerne noch auf ein Feierabendbier einkehren. Und davon stehen so einige zur Wahl: Acht Biere hat das Spooky’s am Hahn – vom herben Bit über das süffige Benediktiner Weißbier bis hin zum Shootingstar „Th. König Zwickel“, einem ungefilterten, vollmundigen Kellerbier aus der KöPi-Brauerei. Und „weil in Münster ja fast jeder von woanders kommt“ (so Daggi), gibt es dazu verschiedene „Heimatbiere“ aus der Flasche und aus allen Ecken Deutschlands, vom Astra und Störtebecker für Nordlichter, über „Thusnelda“ für die Ostwestfalen bis zum „Tannenzäpfle“ für die Süddeutschen. Das buntgemischte Publikum dankt’s. Wo? Hammer Str. 66, Südviertel

Bild Spooky´s
Thekentrends

Komplexer Schotte für Profis

Spooky´s

Talisker „Storm“, ein schöner, zehn Jahre alter Single Malt aus Schottland, ist der neue Lieblingswhisky von Spookys-Chef Hannes. Den feinen, rauchigen Tropfen mit der intensiven Pfeffernote und der leichten Süße hat er zuerst bei einem Nachbarschaftsbesuch im Tom & Polly gegenüber kennen gelernt und sofort ein paar Flaschen fürs SPOOKY’S geordert. Seinem Namen wird der Whiskey auf alle Fälle gerecht, schwärmt Hannes. „Der explodiert regelrecht im Abgang“. Wo? Hammer Str. 66