Bild SIGNORELLO SAPORI ITALIANI
Neue Lokale!

Enoteca, Antipasti & italienische Feinkost

SIGNORELLO SAPORI ITALIANI

Im März haben sich Vito Signorello und Mathias Fromm einen Traum erfüllt und ihre kleine italienische Genusswelt, die bisher recht versteckt über Vitos ehemaligem Modestore SIGNORELLO zuhause war, eine neue sehr atmosphärische Heimat in der Lütke Gasse – vis-à-vis des Mocca d’Or gegönnt.

Was es dort gibt? Selbst importierte Köstlichkeiten aus der Toskana und aus Vitos Heimat Sizilien. „Wir bieten nur an, was uns selbst besonders gut schmeckt“, so Mathias und Vito. Und wer deren feine Gaumen kennt, ahnt, wie gut die Produkte sein müssen, um ihnen zu munden. Eingekauft wird vor Ort, bevorzugt in kleinen Manufakturen. Aus denen kommt das, was die italienische Küche großgemacht hat: einfache Zutaten von ausgezeichneter Qualität wie Pasta, Pesto, Sugo, feine Olivenöle – auch aromatisiert –, Kapern, Weine, Brotaufstriche, Hartkäse und vieles mehr. Und natürlich gibt es zu allen Produkten Tipps, Rezepte und Geschichten.

Enoteca & Antipasti

Die beiden, die die Leidenschaft für gutes Essen eint, freuen sich auf Gäste – und haben den Tisch schon mal gedeckt, denn natürlich kann alles im Ladenlokal probiert werden. Über 30 besondere Weine sind im Ausschank, dazu passt ein delikater Antipastiteller. Je nach Lust und Laune serviert das Duo auch mal eine Tagespasta, die die leidenschaftlichen Köche in der Küche des Mocca d’Or vis-à-vis zubereiten dürfen.

Degustationsabende & kleine Gesellschaften

Mathias und Vito und ihre Leidenschaft für die Besonderheiten der Cucina Italiana kann man auch einen ganzen Abend lang genießen. Nach Absprache stehen die beiden ab 18.30 Uhr für spezielle Degustationsabende mit Weinen und delikaten Kleinigkeiten für Freundeskreise oder Büroteams zwischen ca. 8 und 10 Personen bereit. Geschlossene Gesellschaften von 12-15 Personen können die schöne kleine Location auch komplett anmieten und sich von Vito und Mathias nach allen Regeln der italienischen Kochkunst verwöhnen lassen.

Tipp: Bruschetta varie Frisches Brot belegt mit verschiedenen Delikatessen wie der Crema di Tonno con Peperoni Aros aus der Manufaktur von Sebastiano Drago und abgerundet mit einem Spritzer wirklich gutem Olivenöls.

Wo? Lütke Gasse 17a, Altstadt, www.italienische-feinkost.net, Kontakt: Mathias 0160-95189721, Vito 0172-5319085 Wann? Mi.+Do. 17 Uhr, Fr.+Sa. 12 Uhr ... jeweils bis der Olivenbaum nicht mehr draußen vor der Tür steht

Bild PASTABUDE 3.0
Neue Lokale!

Pasta (und Pinsa) im neuen Hafenmarkt!

PASTABUDE 3.0

Mit der Eröffnung des HafenMarktes Mitte Februar ging für die Unternehmensgruppe L. Stroetmann ein Traum in Erfüllung. Genuss und die Leidenschaft für Lebensmittel spiegeln sich im neuen EDEKA mit Markthallencharakter und Food-Stationen wider. Auf rund 2.950 m² soll der HafenMarkt zeigen, wofür urbaner und nachhaltiger Lebensmitteleinzelhandel im Jahr 2024 steht. Darüber hinaus lädt eine Reihe von Ständen – wie auf einem Markt üblich – zum kurzweiligen kulinarischen Genuss. Die „Pastabude 3.0“ ist einer von ihnen.

Die Pastabude 3.0 bietet euch die Klassiker der italienischen Küche – nämlich Pasta und Pinsa – direkt vor euren Augen zubereitet und in Null-Komma-Nix fertig. Frische Pasta mit leckeren Soßen aus eigener Herstellung und knusprige, großzügig belegte Pinsa treffen auf knackfrische Salate. Im quirligen Flair der Markthalle genießt ihr einen leckeren Lunch oder ordert eure Wunsch-Pasta bzw. -Pinsa direkt zum Mitnehmen und verspeist sie am nahegelegenen Münsteraner Hafen.

Von Emsdetten nach Münster

Gestartet war die „Pastabude 3.0“ am 7. September 2023 in Emsdetten – als knallig-gelber Container auf dem Parkplatz vor dem dortigen E-Center. Die Resonanz: begeistert! Das Konzept kam so gut an, dass die Betreiber im Nu in Serie gingen und im Februar 2024 ihre zweite Dependance im Münsteraner HafenMarkt eröffneten – wiederum in Kooperation mit einem EDEKA.

Pasta – schmeckt wie frisch aus Italien

Das Konzept: Gestaltet euch eure Lieblingspasta und stellt Pasta-Sorte und Sauce ganz nach eurem eigenen Gusto zusammen. Ihr dürft aus fünf unterschiedlichen Pasta-Sorten wählen: Tagliatelle, Taglioni, Ravioli, Strozzapreti und Gnocchi. Dazu eine der sieben Saucen kombinieren (Tomate, Bolognese, Tomate mit Meatballs, Kalbssugo, Grillgemüse, Pesto Genovese und Pesto Rosso) und fertig ist das Wunschgericht!

Pinsa – frisch und knusprig aus dem Ofen

Der Sauerteig für die Pinsas der Patabude reift über 72 Stunden wird dann großzügig mit euren Lieblings-Toppings belegt und in nur 90 Sekunden bei annähernd 300° C knusprig ausgebacken. Die lange Ruhezeit macht den Teig der Pinsa äußerst bekömmlich. Hier gilt dasselbe Prinzip wie bei der Pasta: Create your own!

Tipp: Pasta-Special! Zusätzlich zur Standard- Karte gibt es ein gelegentlich wechselndes Pasta-Special, z.B. Ravioli mit Ricotta-Füllung und frischem Blattspinat.

Wo? Hansaring 52, Hafenviertel, www.pastabude.de Anrufen, bestellen & abholen: Tel. 0157-850 428 21 Wann? Mo.-Sa. 11 bis 20 Uhr

Bild MAMA'S - DIE EISMANUFAKTUR
Neue Lokale!

Eis-Freundschaft am Hafenmarkt

MAMA'S - DIE EISMANUFAKTUR

Was lange währt, wird endlich gut. Nach den Verzögerungen beim Bau des Hafenmarktes wurde der Traum der eigenen Eisdiele für MArkus Steinhoff und MArc Overlöper nun endlich wahr! Im Februar eröffneten sie MAMA`s Eismanufaktur. Der Name setzt sich ganz einfach aus den Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen zusammen. Das passt, denn neben ihrem Heimatdorf Einen verbindet die beiden Freunde vor allem die Liebe zu wirklich gutem Eis.

„Qualität statt Quantität“ …

… lautet die Devise am Hafenweg unweit des Kais. Das Geheimnis des verführerischen Geschmacks und der perfekten Cremigkeit ihrer Sorten? Es wird u.a. ausschließlich Bio-Milch verwendet. Außerdem bezieht MAMA`s überwiegend regionale Zutaten. Einzig die Pistazien haben eine längere Anreise und kommen aus der italienischen Stadt Bronte.

Herrencreme, Weißer Pfirsich oder Milch-Minze?

Neben klassischen Sorten findet man hier auch besondere Kreationen wie Weißer Pfirsich- Passionsfrucht, Milch-Minze oder die typisch westfälische Geschmacksrichtung Herrencreme. Auch Veganer*innen kommen auf ihre Kosten – es gibt stets auch eine Handvoll wechselnder veganer Sorten. In der kälteren Jahreszeit gesellen sich Sorten wie Marzipan, aber auch frisch gebackene Waffeln zum Angebot. Übrigens gibt es auch eine mobile Eistheke und auf Anfrage Eis-Workshops! Kuchen & Kaffee: total lokal Ob Naschkatzen in den Genuss des selbstgemachten Kuchens kommen, liegt in den Händen des Wettergottes. Bei kühleren Temperaturen gibt es Cheesecake und No Bake-Varianten mit Mascarpone, Zitronen-Quark oder Roter Grütze. Was es bei jedem Wetter gibt, ist guter Kaffee – auch als Eiskaffee und Iced Coffee. Bezogen von HERR HASE und gemahlen in einer La Marzocco-Siebträgermaschine von KLIEWE aus dem Südviertel. Mehr Münster geht nicht!

Industrial Stil trifft Boho

Das Interieur im hohen, lichtdurchfluteten Raum steht ganz im Einklang mit dem industriellen Stil des Hafens. Für die Gemütlichkeit sorgen Details in trendigem Boho-Style. Am besten man macht sich selbst ein Bild von MAMA`s. Neben Marc & Markus stehen hier insgesamt 23 sympathische, studentische Minijobber – natürlich abwechselnd – mit Spaß und Eiszange bewaffnet hinter der Theke und machen die tägliche Erfrischung möglich.

Wo? Hafenweg 25, Münster-Hafen, www.mamaseis.de Wann? So.-Do. 11 bis 19 Uhr, Fr.-Sa. 11 bis 21 Uhr im Winter tägl. 12 bis 18 Uhr Bar und Kartenzahlung möglich

Bild LA CUCINA VITALE
Neue Lokale!

Eventlocation & Full-Service Catering

LA CUCINA VITALE

Die Räumlichkeiten am [whyit] Campus sind bestens geeignet für Hochzeiten, die ultimative Geburtstagsfete oder andere denkwürdige Feiern.

Mit bis zu 200 Gästen kann hier unter dem glitzernden Sternenhimmel nach Herzenslust gefeiert werden. Die coole Clubatmosphäre wird mit kulinarischen Köstlichkeiten und erlesenen Getränken perfekt kombiniert – ganz nach den Wünschen der Gäste. Salvatore Russo ist gelernter Koch, der sich auch schon für die gehobene Gastronomie durch verschiedene Auszeichnungen im Michelin Guide und Gault Millau 2012 qualifizieren konnte. In Münster verwöhnt er seine Gäste nicht nur kulinarisch bei Feierlichkeiten im „Sono“ oder in dem „Esszimmer“, sondern auch mit seinem Catering-Service LA CUCINA VITALE. Und wer gern zu Hause oder an einem anderen besonderen Ort seinen Gästen ein exquisites Essen bieten möchte, nutzt Salvatore Russos Catering Service. Ab 25 Personen kredenzt der Koch aus Leidenschaft italienische, französische, deutsche oder eine kreative Cross-over-Küche. Dank langjähriger Erfahrung in der Gastronomie wissen Salvatore und sein Team, was bei den Gästen gut ankommt, und können die Wünsche der Kunden optimal umsetzen. Übrigens: Für Hochzeiten gibt es optional einen exklusiven Dekorationsservice.

Wo? Wienburgstr. 207, am [whyit] Campus, Tel. 0152-03728951, www.lacucinavitale.de

Bild WERSEGÄRTCHEN
Neue Lokale!

Idyllischer Biergarten am Werseradwanderweg

WERSEGÄRTCHEN

Gutes Wetter? Nichts wie raus und mit der Leeze zum idyllischen Biergarten vor der Stadt! Für diesen naheliegenden Impuls hat das Münsteraner Gastro-Gespann Swen, Tina und Haya jetzt eine besonders schöne Variante inszeniert.

Idyllische Lage

Unmittelbar am Werse-Radwanderweg (R1) findet man das Wersegärtchen hinter dem ehemaligen Nobis Krug an der Warendorfer Straße. Bis kurz vor der Eröffnung am 1. Mai wurde hier aufwendig um- und aufgebaut. An beiden Seiten des Radwanderwegs erstreckt sich nun ein wunderbar gestalteter Biergarten mit Platz für bis zu 300 Personen. Wer hier auf den weißen Bierbänken mit bequemer Rückenlehne Platz nimmt oder sich zum Chillen in einen der Liegestühle fläzt, darf einiges erwarten.

Eiskalte Getränke von Mittwoch bis Sonntag

Alte Bäume spenden natürlichen Schatten, während die Abendsonne und später Lichterketten für atmosphärische Beleuchtung sorgen. Dank zweier Food- & Drink-Stationen ist die gute Verpflegung direkt vor Ort. Eine neu verlegte Bierdruckleitung aus dem Nobis Krug stellt sicher, dass Starnberger Helles, Stauder Radler und König Ludwig Weißbier eiskalt aus dem Zapfhahn strömen. Außerdem im Programm „Pfälzer Schorle“, eine typische Riesling-Schorle im Dubbe-Glas, dem „Maß der Pfalz“ und Bio-Limos von Proviant. Riesling und Grauburgunder stammen übrigens direkt von einem Pfälzer Bio-Winzer.

Biergartensnacks & moderne Imbissklassiker

Der Food-Stand bietet klassische Biergartenkost wie Brezeln, aber auch Pommes, Burger, Hotdogs, oder Blumenkohl-Nuggets. Nachmittags locken Kaffee und Kuchen und natürlich Zimtschnecken.

MOBILE BÜHNE MIT VIELSEITIGEM PROGRAMM!

Auch für Unterhaltung ist oftmals gesorgt. Die mobile Bühne wird regelmäßig bespielt, u.a. von regionalen Cover- und Newcomer Bands. Bei zumeist chilliger Musik & schöner Beleuchtung darf man gerne etwas länger sitzenbleiben.

Tipp: Mit Rad die Werse entlang juckeln und sich mit einer eiskalten Pflälzer Riesling-Schorle im Dubbe-Glas erfrischen.

Wo? Wersegärtchen, Warendorfer Str. 512, Münster-Handorf (unmittelbar am Werse Radwanderweg) Wann? Mi. bis Fr. ab 15 Uhr, Sa.+So. ab 12 Uhr (nur bei gutem Wetter, siehe Social Media)

Bild PARKOURHALLE LANI
Neue Lokale!

Bewegung pur!

PARKOURHALLE LANI

Die Kunst der effizienten Fortbewegung hat sich in nur 30 Jahren zum Trendsport entwickelt. Kein Wunder, denn Parkour ist Bewegung pur – für den gesamten Körper, aber auch für den Kopf. Erfahrenen „Traceuren“ (= Läufern) aber auch Parkour-Anfängern aller Altersstufen bietet die Parkourhalle Lani jetzt eine authentische, wetterunabhängige Trainingsstätte, die größte Parkourhalle in Münster und Umgebung.

Möglichst schnell und fließend von Punkt A zu Punkt B, ganz egal, welche Hindernisse im Weg sind – das ist die gängige Definition. Aber der Sport ist viel mehr. Er kombiniert verschiedene Sportdisziplinen wie Turnen, Akrobatik, Klettern, Leichtathletik und verbindet diese zu einem freien, grenzen- und regellosen Sport. „Wir wollten einen Ort, der die lokale, überregionale und auch die internationale Parkour-Community vereint“, erklären Neda, Dominik und Delo. Das Lani-Team hat sich mit der Parkourhalle nicht nur seinen Traum verwirklicht, sondern auch den vieler anderer Sportler*innen. „Hier finden Parkour-Anfänger ebenso wie erfahrene Traceure eine gemeinsame Heimat und können voneinander lernen.“

Riesiges Trainingsgelände

Mit 400 m² Fläche setzt die Halle Maßstäbe und sorgt mit seinem riesigen Trainingsgelände, zahlreichen Hindernissen, Stangengerüsten, einer Tumblingfläche (Sprungboden) sowie dem einmaligen Foam Pit – die „Schnitzelgrube“ dient dem sicheren Erlernen von Salti und Akrobatik – für ein abwechslungsreiches Setting, das jeder Erfahrungsstufe gerecht wird. „Die Trainingsumgebung eignet sich nicht nur für Parkour, sondern auch für viele verwandte Disziplinen wie Freerunning, Tricking und Calisthenics“, so die Gründer und Coaches, die als aktive Sportler über jahrelange Erfahrung und Expertise in der Sportart verfügen. Neben regelmäßigen Schnupperworkshops – jeden zweiten Samstag – gibt es auch Parkourkurse für Jung und Alt. Auch Teambuilding-Events mit kreativen Teamaufgaben werden angeboten. Immer sonntags von 10 bis 13 Uhr holt das Eltern-Kind Angebot „Auf ein Sprung“ auch die ganz Kleinen im Alter von einem bis fünf Jahren ab.

Tipp: Unbedingt die Feriencamps ausprobieren. Zu den Ferienzeiten in NRW tauchen die Kids gemeinsam über zwei Tage in die faszinierende Welt der Sportart Parkour ein. Neben den Grundlagen dieser spannenden Sportart geht es hauptsächlich um Spaß am Bewegen und Gemeinschaft!

Wo? Rudolf-Diesel-Str. 18, Coerde, www.parkourhalle-lani.de, @parkourhalle_lani

Bild WHIMSY
Neue Lokale!

Barkultur für alle

WHIMSY

„Whimsy“? Ins Deutsche übersetzt heißt das so viel wie spleenige, sympathisch ungewöhnliche Idee oder Person. Und das passt schon irgendwie zum Programm der neuen stylischen Bar am Rosenplatz, in der sich jeder willkommen fühlen darf.

Zwischen Kreuzstraße und Jüdefelder gelegen, möchte die Whimsy-Bar die Besucher beider Kneipenmeilen auf halber Strecke vereinen. „Meine persönlichen Gastro-Erfahrungen aus Berlin zeigen, dass Lokalen mit möglichst breitgefächerter Gästestruktur die Zukunft gehört, wo 20-Jährige neben 50-Jährigen sitzen und einfach eine gute Zeit haben“, erklärt Swen Gödde. Gemeinsam mit Haya Celebi und Tina Schuth betreibt er in Münster auch die Mokel Bar und das Krawummel. In Whimsy soll eine ungezwungene, easy Atmosphäre herrschen, ohne Hemmschwellen jeglicher Art.

Elegantes Interieur, gute Drinks, gemischtes Publikum

Äußerst sehenswert, bewusst dunkel und elegant ist das Innenleben der Bar. Das Publikum hingegen soll sich im Hoody oder im Anzug gleichermaßen wohlfühlen. Keine Kompromisse macht das Team bei der Qualität der Drinks. Wirklich gutgemachte Cocktails, Longdrinks, Weine & Co. sind im Ausschank. Hin und wieder sollen auch DJs wie Signore Amore den Soundtrack des Whimsy mit urbanen Beats anreichern.

Lebhafte Terrasse

Das bunte Treiben im Viertel an sich vorüberziehen lassen – bei einem gutgemachten Aperitif? Das geht sommertags auf der Boulevard- Terrasse. Unter der Woche ist ab 18 Uhr, am Wochenende bereits ab 17 Uhr geöffnet.

Wo? Rosenplatz 11/12, 48148 Münster, @whimsy_bar_ Wo? Mi., Do. 18 bis 0 Uhr, Fr.+Sa.17 bis 2 Uhr

Bild GIACOMO RISTORANTINO
Neue Lokale!

Comeback am Germania-Campus

GIACOMO RISTORANTINO

Giacomo Rinaudo kann es nicht lassen. Nach 34 Jahren Gastronomie mit dem Il Cucchiao d’argento war er Anfang 2023 in den verdienten Ruhestand gegangen. Doch schnell wurde ihm klar, ohne seine Gäste geht es doch nicht. Deshalb hat der sympathische Gastronom ein kleines Ristorante ganz nach seinen Vorstellungen konzipiert, dass er ganz piano und zumeist allein bewirtschaften kann. Zur Freude seiner alten und neuen Gäste.

5 Tische, eine Theke, hinter der Giacomo auf zwei Herdplatten und einem Pasta-Kocher zaubert und eine wirklich gute Siebträger-Kaffeemaschine: mehr braucht er nicht. Bei gutem Wetter kommt dieselbe Anzahl an Tischen direkt am Campuspool hinzu. Die gemütlichen 36 qm hat er mit aus Weinkisten selbstgebauten Tischen und allerhand nostalgischen Erinnerungsstücken versehen.

Pasta, Antipasti, Aperitivo

Pastagerichte stehen im Mittelpunkt der Karte, dazu 2 Dolci, 2 Antipastigerichte und drei wechselnde Tagesgericht nach Gusto. Die Ravioli sind natürlich selbstgemacht, Ehrensache für Giacomo. Gute Weine und besondere Apertifs, die man nicht überall bekommt, runden das Angebot ab. „Mir macht das richtig Spaß, ich habe meinen einstigen Beruf zum Hobby gemacht“, freut sich Giacomo über seine Ristorantini. „Das Lokal ist so klein, ich kann beim Kochen mit den Gästen reden und mich zwischendurch auch mal dazusetzten“.

Tipp: Überraschungsmenü am Wochenende Mit dem Überrachungsmenü am Freitag- und Samstagabend hat er aber doch einen aufwendigen Klassiker aus dem Il Cucchiao d’argento wiederbelebt. Wer bis Donnerstag dafür reserviert, darf sich auf ein Degustationsmenü freuen, das Giacomo am Freitag nach Gusto und Marktangebot konzipiert.

Wo? Dorpatweg 6, Germania Campus Wann? Di.-Sa. ab 17 Uhr bis open End (mal bis 22 Uhr, mal bis 2 Uhr)

Mehr erfahren

Bild EINSVIER7 IM ALTEN KREUZECK
Neue Lokale!

Frischer Wind im alten Kreuzeck!

EINSVIER7 IM ALTEN KREUZECK

Das beliebte Kreuzviertel-Lokal an Münsters Maximilianstraße erstrahlt in neuem Glanz. Die neuen Betreiber sind wahrlich keine Unbekannten: Peter Podlinski und Marvin Schütz haben ordentlich Gastro-Erfahrung in petto – und hauchen dem Viertelklassiker gemeinsam neues Leben ein.

Geballte Expertise

Peter führt u.a. seit fast 20 Jahren „Peters Esszimmer“ in Gievenbeck. Marvin war bereits Koch bei Frank Rosin, Sous-Chef bei Nelson Müller, und hat in der bekannten „Weißen Düne“ auf Norderney gearbeitet. Das einsvier7 ist für die beiden ein absolutes Herzensprojekt. Für den gebürtigen Münsteraner Marvin ist es das erste eigene Lokal.

Schick modernisiert

Peter und Marvin haben den Räumlichkeiten eine ordentliche Frischekur gegönnt. Der Charme sollte erhalten bleiben, gleichzeitig wurden Möbel, Küche und Deko komplett erneuert. Das Herzstück für Küchenchef Marvin: die neue Profiküche, in der er seine feinen Köstlichkeiten zaubern kann. Im Gastraum wurden die Tische neu angeordnet, moderne Bilder an den Wänden unterstreichen den loungigen Charakter. Der Ansporn: Stammgäste sollen sich weiterhin wohlfühlen, die Location gleichermaßen auch für jüngeres Publikum attraktiv werden. Vor dem Lokal lockt sommertags eine gemütliche Terrasse.

Abwechslungsreiche Küche Die Gäste erwartet eine kleine, aber feine Speisekarte mit frischen, hausgemachten Gerichten, die mit viel Liebe und regionalen Zutaten zubereitet werden. „Unsere Küche verbindet traditionelle Handwerkskunst mit modernen kulinarischen Trends“, erläutert Marvin. Auf der Speisekarte finden sich Leckereien von Snacks wie Falafeln mit hausgemachten Dips über Pasta bis zu ausgesuchten Gerichten wie Burger oder Rumpsteak. Die Karte ändert sich regelmäßig und in Anlehnung an die Saison. Dazu gibt’s eine Auswahl an Getränken, Longdrinks & Cocktails an der Bar.

Tipp: Hervorzuheben ist die Bierauswahl vom Zapfhahn: Staropramen (aus Tschechien), Radeberger, Jever, Brinkhoffs, Hop House und Büble sind hier im Ausschank.

Wo? Maximilianstr. 41a, Kreuzviertel www.einsviersieben.de Wann? Di.-Sa. 17 bis 23 Uhr (Küche bis 22 Uhr), So. & Mo. Ruhetag

Bild GROTES AM CAMPUS
Neue Lokale!

Das GROTES geht in Serie!

GROTES AM CAMPUS

Das GROTES gibt es jetzt zweimal in Münster. Neben dem beliebten Lokal an der Kreuzkirche nun auch am Germania Campus in cooler Lage am „Campus-See“. Ob Frühstück, Kaffee & Kuchen, Dinner oder ein nettes Beisammensein nach Feierabend – im GROTES am Campus verwöhnt das junge Team die Gäste in gemütlich-ungezwungener Atmosphäre mit kreativen, frischen und regionalen Speisen sowie einer Vielzahl von Getränken an der Bar.

Kulinarik & Drinks

Die anspruchsvolle Küche am neuen Standort ist überwiegend regional und saisonal mit einer großen Auswahl an vegetarischen Kreationen, Fleischgerichten und Salaten. Auch Wein- und Kochevents sind in Planung. Am späten Abend wird das Lokal zur Bar. Hier werden klassische sowie auch kreative Aperitifs und Longdrinks – auch alkoholfrei – gemixt.

Terrasse am „Campus-See“

Sommertags ein absolutes Highlight: Die große Terrasse am „Campus-See“ inmitten des Germania Campus. Hier lässt es sich unter großen Schirmen herrlich entspannen und bei einem Kaffee, einem Snack oder einem guten Drink das quirlige Geschehen beobachten.

Wochenendfrühstück

Am Wochenende lädt das Team zum reichhaltigen Frühstück mit vielfältiger, frischer Brötchen- Auswahl und vielen Extras ein. Während der Samstag das Wochenende mit einem kleinen, aber feinen Frühstücks-Buffet einläutet, wird am Sonntag richtig groß aufgefahren! Die Gäste freuen sich, dass es endlich einen zweiten Standort für das äußerst beliebtes Wochenend-Frühstück gibt – denn ohne eine frühzeitige Reservierung war bisher für spontane Besucher im Kreuzviertel- GROTES oft wenig möglich. Reservieren könnt ihr (für beide Standorte) über das Buchungssystem der Homepage und telefonisch.

Feiern am Campus

Endlich kann man im GROTES auch feiern. Das gesamte Lokal oder ein abgetrennter Bereich am Campus können für Geburtstage, Hochzeiten oder Sommerfeste gebucht werden. Besonders praktisch: Es gibt viele Parkplätze gleich nebenan und im benachbarten Factory Hotel lässt es sich nach der Sause hervorragend übernachten.

Wo? Dorpatweg 10, Germania Campus, Tel. 0251 – 37991133, www.grotes.ms Wann? Di.-Fr. 18 bis 22 Uhr, Mo. Ruhetag Sa., So. & Feiertage durchgehend ab 10 Uhr

Mehr erfahren

Bild Little Martini
Neue Lokale!

Klein-Italien im Martiniviertel!

Little Martini

Mirko und Luca sind in Münsters Gastroszene keine Unbekannten. Als (Mit-) Inhaber der 481 Pizzamanufaktur (Mirko) und des Eiscafés Firenze in der Königsstraße (Luca) sind die Freunde jetzt angetreten, um dem ehemaligen Ristorante da Leo im Martiniviertel neues Leben einzuhauchen.

Die Freunde waren selbst oft zu Gast im beliebten Lokal von Leo und seinem Bruder Toni an der Hörster Straße. Als Leo überraschend ankündigte, das Lokal abgeben zu wollen, waren die zwei sofort Feuer und Flamme. Quasi als Weihnachtsgeschenk erhielten die Jungs am 24.12. die Schlüssel und begannen sofort mit den Renovierungsarbeiten. In der zweiten Januarwoche war bereits Neueröffnung ihres LITTLE MARTINI. Durch das helle Ristorante weht jetzt zwar ein unverkennbar frischer Wind, die von Leo und Toni geprägte familiäre Atmosphäre wollen die beiden jungen Gastronomen aber unbedingt erhalten.

Und die Küche?

Mirko’s Rezept für wirklich gute italienische Küche: Keine Kompromisse bei der Qualität und Herkunft der Zutaten. Ein Highlight sind die Pasta-Gerichte. Was sie so besonders macht? Fussili, Tagliatelle und Rigatoni kommen frisch aus Gargnano. Dort werden sie in einem fünf-köpfigen Familienbetrieb in Bronze gepresst. Diese Methode soll die Oberfläche der Pasta so prägen, dass die Sauce besonders gut aufgenommen wird. Doch nicht nur die Pasta findet den Weg von Italien nach Münster. Tatsächlich stammt jede einzelne Tomate (und vieles mehr) für Pasta, Salate und die Fisch- und Fleischgerichte im „Little Martini“ aus Italien.

Tipp: Mit einem Thunfisch-Tartar starten und im Anschluss die Pesto Burrata Fussiloni probieren – die großen Brüder der gewundenen Fussili-Pasta werden bei diesem Gericht mit einer Sauce aus hausgemachtem Pesto, knusprigen Pinienkernen und cremigem Burrata serviert. Und nach dem Essen? Lockt der Hausdrink „Martini No. 10“, ein fruchtig süffiger Mix aus Wodka, Maracujasaft, Maracujalikör, Zuckerrohrsirup und Ginger Ale, der schon richtig Lust auf Sommer macht!

Martinistraße 10, 48143 Münster

Mehr erfahren

Bild Lawine
Neue Lokale!

Après-Ski-Bar

Lawine

Da rollt etwas auf euch zu! Die Lawine ist Münsters erste Après-Ski-Bar und hat Ende November 2023 mitten auf der Jüdefelderstraße im Kuhviertel eröffnet. 

So ein Konzept hat Münster noch gefehlt, dachten sich die Alpinsport-Fans Ana Voogd und Erich Schultz und haben ihrer Davidwache auf der Jüdefelder kurzentschlossen ein zweites Lokal mit Stimmungs- und Partygarantie (schräg) gegenübergestellt. In den Räumlichkeiten des ehemaligen Club Palma – vom Strand geht es also direkt in den Schnee – ist ein Lokal mit rustikalen Skihütten-Ambiente entstanden.

Ausrangierte Skier als Deko

Für die Verwirklichung ihrer Deko-Ideen haben Ana und Erich Freunde und Bekannte aktiviert, um nach  gebrauchten Skiern zu fahnden. Die ausrangierten Bretter  genießen jetzt ihren verdienten Ruhestand an der Decke  oder als Frontpaneele der wirklich sehenswerten Theke.

Große Tische, große Gruppen

Für kontaktfreudige Atmosphäre sorgt entsprechende Musik, aber auch das rustikale Mobiliar mit extra-langen Tischen, die zum Dazusetzen einladen. Zum Kennenlernen bestellt man am besten die 9 Hüttenspringer auf dem Ski (9 Kurze Shots in Fläschchen). Dass neben Veltins Bier auch ein Bayrisch Helles (Bayreuther), Longdrinks und Apértifs ausgeschenkt werden, versteht sich von selbst.

Pünktlich zur Eröffnungsparty am 28.11. fiel übrigens der erste Schnee des Jahres, wenn das mal kein gutes Omen ist!

Wo? Jüdefelderstr. 34, Kuhviertel

Mehr erfahren

Bild Brot & Salz
Neue Lokale!

Breakfast, Dishes, Events

Brot & Salz

Das Mauritztorhäuschen ist zu neuemgastronomischem Leben erwacht - als Frühstückscafé, Abendbrot-Diner und Sundowner-Bar. Eigentlich wollten Axel Bröker (u.a. Früh bis Spät, Spatzl, Bröker Gastro & Events) und Eddy Verbeek (Eddys Bar am Hafen) mit ihrem neuen Konzept schon im Sommer gestartet sein (wir berichteten). Doch Probleme mit dem Mietvertrag sorgten für etwas Verzögerung. Anfang November war es endlich so weit.

 

Tolles Ambiente 

Hier lässt es sich aushalten. Bei einem Plausch mit guten Freunden, coolen Drinks und ein paar Leckereien aus der Küche kann man den Arbeitstag oder den samstäglichen Marktbesuch bestens verarbeiten. Aber fangen wir von vorne an.

 

Frühstück bis 14 Uhr

 

Von Mittwoch bis Sonntag lädt das Brot & Salz schon ab 9 Uhr zum Frühstück. Und das ist nicht irgendeins. Egg Benedict, Bowls, Pancakes und verschiedene Brote versüßen die wichtigste Mahlzeit des Tages – und die schmeckt auch noch zur Mittagszeit.

 

Sundowner mit Abendbrot & guten Drinks

Nach einer kurzen Pause öffnet das Lokal schon ab 17 Uhr wieder. Verschiedene Abendbrote und besonderes Fingerfood stehen jetzt im Mittelpunkt. Ob French Toast, ofenfrisches Baguette mit Krabben, Ziegenkäse, Schinken oder ein frisch tranchiertes Flanksteak auf dem Holzbrettchen serviert: Ihr habt die Wahl – auch was das zusätzliche Aroma betrifft. Acht verschiedene exklusive Salzsorten (Chili-, Himalaja-, Meersalz etc.) stehen dazu bereit. Signature-Gericht des Hauses sind aber die frischen  Austern, die klassisch zum Schlürfen oder gratiniert  gereicht werden. Und auch Lachs und Gambas dürfen nicht fehlen. Dazu lässt man sich einen Champagner, Crémant oder Aperitif schmecken. Biertrinker freuen sich auf 4 frischgezapfte Biere vom Fass. Am Wochenende hat man dazu sogar den ganzen Tag über Gelegenheit, denn dann ist von 9 Uhr an bis OpenEnd geöffnet. 

Innere und äußere Werte

Drinnen hat das Brot und Salz-Team das schöne Interieur einer behutsamen Frischkur unterzogen. Draußen lockt neben neben den ganzjährig kommunikativen Plätzchen auf den Torhaus-Stufen ab dem Frühjahr auch eine atmosphärische Terrasse über der Promenade mit romantisch beleuchtetem Baumbestand.

Wo? Mauritzstr. 27, Barockviertel, www.brotundsalz.ms

Mehr erfahren

Bild Ciao Münster
Neue Lokale!

Pizzeria & Weinbar im Südviertel

Ciao Münster

CIAO MÜNSTER, welcher Name hätte besser gepasst, wenn fünf „waschechte Münsteraner Jungs mit italienischen Wurzeln“ ihr Herzensprojekt – eine eigene Pizzeria – ins Leben rufen? Bei ungezwungener Atmosphäre und freiem Blick auf den Pizzabäcker darf sich hier jeder willkommen fühlen.

Bekannt ist das Team bereits durch den Supermarkt  Mercato Italiano, der seit 2019 für viel italienische  Lebensfreude im Viertel sorgt. Als das Ladenlokal  direkt nebenan frei wurde, begann die einjährige  Renovierungsarbeit. Viel Zeit und Herzblut wurde in die Ausgestaltung gesteckt – und das sieht man! Ein Architekt aus Norditalien kreierte den modernen Stil und die durchdachte Beleuchtung, die das bunte Mobiliar in Szene setzt. Der gewagte Farben-Mix wirkt sympathisch und „ein bisschen verrückt – wie wir eben.“ erklärt Giuseppe lächelnd. Und weil Italien neben seiner Küche  auch bekannt ist für guten Stil in Sachen Mode, trägt das Team eine elegante „Uniform“ aus weißen Hemden und schwarzen Hosenträgern. 

Offene Küche

Das offene Konzept ermöglicht sowohl Passanten von außen als auch den Gästen einen Blick auf den  beeindruckend großen neapolitanischen Pizza-Ofen – und den Pizzaiolos einen Job mitten im Geschehen  anstatt in einer abgeschlossenen Küche. Der „Bocca“, der Mund des Ofens ist extra klein, damit beim Öffnen nicht zu viel Hitze entweicht.Das Hauptgericht hier ist Pizza. Den Teig gibt es auch glutenfrei. Das gilt auch für die Pinsa, die im Gegensatz zur Pizza nur mit Olivenöl bestrichen in den Ofen geschoben und nach dem Backen belegt  wird. Panini, Lasagne und Canneloni sowie eine Auswahl an Kuchen und Dolic (Tartufi aus Kalabrien)  runden das Angebot ab, das eine saisonal-angepasste Tageskarte ergänzt.

Vino für alle!

Dass hier jeder willkommen ist, vom Studenten bis zum Professor, zeigt sich am besten beim Weinangebot. Vom bewusst günstigen Hauswein bis zu ganz besonderen Tropfen aus Italia reicht die breite Range.

 

CIAO MÜNSTER ist ein Familienbetrieb. Die beiden Brüder Marco und Roberto sind die Betriebsleiter. Marco war zuvor  Betriebsleiter im CAPUTO`S, Roberto im Großen Kiepenkerl aktiv. Hinter CIAO MÜNSTER stehen aber alle fünf Cousins, also auch ihr Bruder Riccardo und die  Brüder Giuseppe und Angelo.

Wo? Hammer Str. 62, Südviertel, @ciaomuenster

Mehr erfahren

Bild Zeit für Brot
Neue Lokale!

Handgemacht!

Zeit für Brot

Der Duft von frischgebackenem Brot ist einfach unwiderstehlich. Die neue Bäckerei am Prinzipalmarkt macht Lust auf mehr. Der Name ist dabei Programm, denn bei ZEIT FÜR BROT darf der Teig für die Backwaren so lange ruhen, bis sich der Geschmack am besten entfaltet hat. Und das Brot wird durch die lange Teigführung viel bekömmlicher. Unter den Bögen, in den ehemaligen Räumlichkeiten von Kösters Wohnkultur, haben Brote, Brötchen,  Süßes und Snacks ein neues Zuhause gefunden. Backen ist ein Traditionshandwerk, das hier zelebriert und modern interpretiert wird. Die ofenfrischen Backwaren werden direkt vor Ort aus besten Bioland-Zutaten gebacken und enthalten natürlich weder chemische Hilfsmittel noch künstliche Enzyme. Der Clou: Man  kann den Bäcker*innen bei der Herstellung über die Schulter schauen. Das Sortiment ist verführerisch: Neben Hafer- oder Dinkelbrot stehen u.a. auch Walnuss-Dattelbrot, Körnerkruste, Roggenbauer und vieles mehr zur Auswahl. Naschkatzen werden bei Brownie, Zimtschnecke, Cheesecake und Co. garantiert schwach. 

Wo? Prinzipalmarkt 45, City, www.zeitfuerbrot.com  @zeitfuerbrot

Mehr erfahren

Bild Pesto Pesto España
Neue Lokale!

Hola Münster!

Pesto Pesto España

Es war ein freudiges Wiedersehen mit der alten Heimat. Für Denis El Roman ging es von der Insel zurück in die Domstadt. Nach  elf erfolgreichen Jahren hieß es für ihn Adiós Norderney – Hola Münster! Auf der beliebten Nordseeinsel hatte Denis seine  Vision von guter Küche und herzlicher Gastfreundschaft mit dem Publikumsmagneten „Pesto Pesto“ etabliert.

„Viele unserer Gäste auf Norderney kamen tatsächlich aus Münster“, berichtet Denis. „Da lag es nahe, dass ich Pesto Pesto auch in meiner alten Heimat aufbauen möchte.“ Seit Anfang Oktober ist es jetzt soweit. Gemeinsam mit seinem Team  bringt der Vollblutgastronom, der im Sterne-Restaurant „La Table“ in Hohensyburg gelernt hat, jede Menge spanische Lebensart in Münsters Salzstraße. „Tapas, Vino & Unterhaltung – und die  Welt ist in Ordnung“, heißt sein Motto.

Spanische & mediterrane Küche

Blickfang des geschmackvoll gestalteten Restaurants ist sicherlich die Frischetheke. Hier können die Gäste nach Herzenslust Köstlichkeiten wie Tapas oder Antipasti auswählen. Denis setzt auf  hochwertige spanische und mediterrane Küche, für die ausschließlich frische Feinkost aus Spanien verwertet wird. Fertige Saucen und Co. kommen ihm nicht in die Töpfe und Pfannen der offenen Küche. „Alles wird à la minute zubereitet“, so der  Gastronom aus Leidenschaft.

 

Ganztagslokal

Im Pesto Pesto kann man übrigens (fast) den ganzen Tag verbringen. Morgens ab 10 Uhr geht es los mit zwei Frühstücksvarianten: einer spanischen und einer vegetarisch-mediterranen. Im Anschluss lockt ein variantenreiches Mittagsbuffet, warm und kalt, das immer wieder angenehme Überraschungen parat hält. Denn Denis reist regelmäßig  nach Spanien und lässt sich von erstklassigen Bodegas inspirieren. Folgerichtig wird im Pesto Pesto kein Bier ausgeschenkt, dafür kredenzt das engagierte -Team besondere Weine, erlesene Cavas  und ausgesuchte Sherrys. Von 14 – 17 Uhr stehen Kaffeespezialitäten, Kuchen, spanische Dulces wie Crema Catalana und vieles mehr auf dem Programm. Der Kaffeeklatsch kann nahtlos beim Abendessen fortgesetzt werden.Ab 17 Uhr darf man sich dann auf das volle Programm mit spanischen und mediterranen Tapas sowie spannenden Hauptgerichten freuen. Bienvenido in Münster!

Wo? Salzstr. 26, Münster, City-Barockviertel

Mehr erfahren

Bild Café Moya
Neue Lokale!

Mehr als „nur“ ein neues Café

Café Moya

Es ist zwar noch nicht alles ganz fertig, aber der Laden brummt. Und das schon seit Sommer: Am 14. Juli 2023 öffnete das Café Moya seine Pforten. „Und seit das neue  Semester angefangen hat, haben wir noch mehr Zulauf“, freut sich Betriebsleiter Magnus Loth, der auch häufig als Barista an der Espresso-Maschine anzutreffen ist.  Denn Kaffee spielt im Moya eine große Rolle.

„Das Lieblingsgetränk unserer Gäste ist eindeutig  Cappuccino mit Hafermilch. Wir arbeiten mit der Kijamii-Rösterei aus Witten zusammen, die den Rohkaffee in einer transparenten und fairen Wertschöpfungskette direkt von lokalen LandwirtInnen* aus dem Norden Tansanias  bezieht“, erzählt Magnus Loth, der nach einer  kaufmännischen Ausbildung und einer Weiterbildung zum Eventmanager in den letzten Jahren nebenberuflich Erfahrung in der Gastronomie gesammelt hat. Und was wären die besten Kaffeespezialitäten ohne süße Begleitung? Standen bis zum frühen Herbst Möhrenkuchen und Zimtschnecken auf dem Programm, so wurde gerade die Karte von Konditormeisterin Jo Kristin auf Winter umgestellt. In der kalten Jahreszeit können sich die Gäste auf Brownies, Spekulatius-Kuchen und Co. freuen. Im  Frühling gibt es dann wieder neue Leckereien.

 

Ohne viel Schnickschnack

Die Inhaber des Café Moya sind in der Gastro-Szene  Münsters keine Unbekannten. Lars Rüther, Sven „Enno“ Krützmann und Louis Nabbe kennen sich seit der Jugend und haben im Sommer den beliebten Biergarten am Pulverturm geführt. Lars und Enno und sind außerdem Inhaber und Betreiber des Clubs „AMP“ am Eingang zum Hawerkamp. Als klar wurde, dass in dem Neubau am Krummen Timpen eine Gastrofläche entstehen wird, haben  die drei Freunde zugeschlagen: Die Planungen für das Café Moya begannen. Das Designkonzept wurde vom befreundeten Designer Tobias Kaizer entwickelt. Minimalistisch im Industrial Look kommt Münsters neue Gastronomie daher. Weiße Wände, viele grüne Pflanzen und schöne Holzmöbel herrschen im Interieur vor. Eyecatcher ist die mit türkisfarbenen Fliesen versehene Theke. „Uns war es wichtig, dass es gemütlich ist und  haben bewusst auf viel Schnickschnack verzichtet“,  skizziert Magnus Loth die Überlegungen.Spiel & Spaß Die Gäste fühlen sich sichtbar wohl. Wer im Café  für die Uni lernen will, kann sich in das Gäste-WLAN einloggen. Zum Relaxen stehen Brett- und  Kartenspiele zum Ausleihen zur Verfügung. „Unsere  Spiele werden echt viel genutzt“, sagt Magnus  Loth, der noch viele Ideen für die Weiterentwicklung des Café Moyas hat. „Ab 2024 wollen wir auch Speisen anbieten. Im November soll die Küche eingebaut werden, sofern die Handwerker mitspielen“, lacht Magnus Loth. „Und wir hatten schon einige gute Gespräche mit einem Koch, der eine eigene Speisekarte kreieren wird, die  zu uns passt. Dazu gehört auch ein gemütliches  Frühstück am Wochenende.“ Auch Konzerte, DJ-Acts, Kunstausstellungen, Flohmärkte oder Workshops können sich die Betreiber vorstellen. Man darf gespannt sein.

Wo? Krummer Timpen 49, Univiertel, @cafemoya

Mehr erfahren

Bild MIO
Neue Lokale!

Entspanntes Nachbarschaftslokal am Aasee!

MIO

Im Mai 2023 hat am Hoppendamm, in den ehemaligen Räumlichkeiten des Lokals „Picknick“, das Restaurant MIO eröffnet. Die neuen Betreiber sind in Münsters Gastro-Szene keine Unbekannten: Janna Richter und ihr Bruder Niklas haben hier  gemeinsam die Zügel in der Hand. Keine schlechten Vorzeichen – schließlich sind mit der Vinothek am Theater und dem Heidekrug bereits zwei erfolgreiche Gaststätten in der Hand der Familie Richter! 

Das Kuriose: Janna hat früher einmal in der Wohnung über dem Lokal gewohnt und den Standort sowie das Viertel in allerbester  Erinnerung behalten. Damals bat sie ihren Vermieter, ihr Bescheid zu geben, sollten die Gastro-Räumlichkeiten im Erdgeschoss  einmal vakant werden. Viele Jahre später – und der Vermieter hat Wort gehalten! Eine Chance, die sich Janna und Niklas nicht  entgehen lassen wollten – und der wir nun das gemütliche Ecklokal verdanken.

Einladend, entspannt & lecker

„Wir wollten eine entspannte, zwanglose Nachbarschaftsoase mit saisonalen Gerichten und wechselnder Wochenkarte schaffen“, berichtet Janna. Auf der Speisekarte finden sich Snacks für den kleinen Hunger genauso wie Hauptgerichte von Steak bis Zander. Auch Vegetarier und Veganer kommen auf ihre Kosten. Neben Bier (Bayreuther, Hohenfelder Pils & Co.) wird auch Wein aus der Vinothek am Theater kredenzt. Den beiden Herzblut--Gastronomen ist ein feiner Mix aus rustikal und modern gelungen. Im Sommer lockt ein großzügiger, überdachter Biergarten auf der Terrasse, der fast schon mediterrane Atmosphäre versprüht. Dazu gibt  es leckere, bodenständige Speisen: Das wissen die Gäste zu schätzen. Jung und Alt, Viertelbewohner und Viertelbesucher, treffen hier ganz ungezwungen zusammen. Rätselfreunde aufgepasst: Ab Januar 2024 veranstaltet Janna jeden dritten Montag im Monat ein Pubquiz!

Wo? Hoppendamm 2, Pluggendorf, @mio_aasee

Mehr erfahren

Bild Maggio Weinbar
Neue Lokale!

Weinbar an der Wolbecker Straße!

Maggio Weinbar

Im Oktober 2023 haben die drei Mangano-Brüder Daniele, Ermanno und Umberto im Anbau ihres italienischen Restaurants Maggio eine kleine Weinbar eröffnet. Eine Vielfalt an italienischen Weinen, Longdrinks und Kleinigkeiten aus der Küche des benachbarten Ristorantes verlockt die Gäste seither dazu, noch länger zu bleiben oder erst später zu kommen.

Wo? Wolbecker Str. 149, Herz-Jesu-Viertel (Klein Muffi),  www.ristorante-maggio.de

Mehr erfahren

Bild Bona'me
Neue Lokale!

Türkisch-kurdische Gastfreundschaft auf 2 Etagen

Bona'me

Im März `23 hat das moderne Café-Bar-Restaurant auf gleich zwei imposanten Ebenen an der Stubengasse eröffnet. Authentisch kurdisch-türkische Küche mit orientalischen Einflüssen verspricht die Karte – mit viel knackigem Gemüse und besonderen Kräutern und Gewürzen. Geöffnet ist den ganzen Tag über ab 10 Uhr früh. Bona’me ist übrigens kurdisch und bedeutet so viel wie „unser Haus“.

DJ & Cocktail-Nights am WE

Seit kurzem wird im bona’me am Wochenende auch ausgiebig gefeiert. Jeden Freitag und Samstag-Abend verwandelt sich das weitläufige Lokal in eine Partyzone mit DJs und gutgemixten Cocktails.

Wo? Stubengasse 11, Ludgeriviertel, www.bona-me.de

Mehr erfahren

Bild Unico Bar
Neue Lokale!

Tutto il giorno: Italia im Südviertel

Unico Bar

Den Brüdern Daniele, Umberto und Ermanno Mangano wurde die Gastronomie sozusagen „in die Wiege gelegt“. „Ich habe mit 8 Jahren meinen ersten Espresso gemacht.“ sagt Daniele. Doch nicht nur die Liebe zu gutem Essen verbindet die Brüder, sondern auch jede Menge Gastrokompetenz, die sie bereits im Mocca d`or, Pasta e Basta und Aposto als Betriebsleitung unter Beweis gestellt haben. Anfang des Jahres haben sie mit dem italienischen Ganztagskonzept UNICO BAR ihr erstes eigenes Lokal  eröffnet und zugleich das bis dato von Vater Giuseppe geführte „Ristorante Maggio“ übernommen. Seit der Eröffnung zu Beginn des Jahres ist die Unico Bar bereits zu einem beliebten Treffpunkt im Südviertel geworden. 80 Gäste finden im weitläufigen Lokal Platz, auf der großzügigen Außenterrasse noch einmal weitere 70. Neben dem klassischen Restaurantbetrieb lädt eine Kaffee-Bar dazu ein, es der landestypischen Kultur gleich zu tun und kurz auf einen Espresso (für einen Euro) Halt zu machen. Wer am Morgen mehr Zeit mitbringt, kann das typisch italienische Frühstück genießen: Paninis, gefüllte Croissants und Brioche, die man hier traditionsgemäß in Granita tunkt, einer sorbet-ähnlichen Creme, die es hier in den Sorten Kaffee, Schokolade und Mandel (im Sommer  auch Erdbeer und Zitrone) gibt. 

Tagsüber Kaffee-Bar, abends Pizzeria

Die Karte bietet eine große Auswahl an Pizzen, Pasta, Antipasti und italienischen Desserts. Letzteres sind in der Unico Bar mit einer besonderen Heimatliebe verbunden: Die Backwaren werden aus Messina, der Heimatstadt der Familie Mangano, importiert und dann frisch vor Ort mit selbstgemachter Füllung vollendet.

Mittagstisch:

Von 12-15 Uhr gibt es jeweils ein vergünstigtes Gericht aus den Rubriken Pasta, Pizza, Salat, Fisch oder Fleisch. Ein Glas Wein oder ein alkoholfreies Getränk sind im  Menüpreis inbegriffen

Wo? Hammer Str. 52-54, Südviertel

Mehr erfahren

Bild Kliewe Coffee Elements
Neue Lokale!

Cleveres Konzept aus Café und Showroom!

Kliewe Coffee Elements

Seit März 2023 gibt es einen neuen „Place to be“ für Kaffee-Fans: Das Kliewe Café auf der Hammer Straße bietet allen Liebhabern des Kultgetränks eine stetig wechselnde Auswahl an sorgfältig ausgewählten Muntermacher-Bohnen und Kaffee-Spezialitäten. Das Besondere: Im hinteren Teil des Cafés befindet sich ein Showroom mit Espresso-Maschinen. 

Das Konzept sei laut Frederik Kliewe, der das Unternehmen im Jahr 2009 gegründet hat eher zufällig entstanden, da Kliewe Coffee Elements bis dato überwiegend im gewerblichen Bereich tätig gewesen ist“. In einem gemütlichen Ambiente verschmelzen die Welten zwischen Café und Verkauf von hochwertigen Espressomaschinen. Wer also bei einem guten Espresso oder Cappuccino auf den Geschmack kommt und sich den Genuss dauerhaft nach Hause holen möchte, ist hier bestens beraten. Im gut sortierten Showroom darf man sich einen Eindruck von Marken wie u.a. La Marzocco, ECM, Profitec, Rocket und Olympia machen. Das Sortiment umfasst Siebträgermaschinen, Espressomühlen, sowie Filter-Equipment, Wasserfilter und Zubehör. Am besten man macht einen Termin für eine individuelle Beratung, man kann aber natürlich auch spontan vorbeikommen – alle Fragen werden umfassend beantwortet. Und falls das heimische Maschinchen einmal nicht so rund läuft? Kein Problem, denn in Handorf ist die eigentliche Firma von Kliewe mit großem Werkstattbereich, in der die Maschinen inspiziert und repariert werden können.

Aussie Cappuccino!

Schon von der australischen Variante des Cappuccinos gehört? Dort gibt man Kakaopulver in die Tasse mit Espresso, bevor beides mit Milchschaum aufgegossen wird. Das Ergebnis: ein leckerer Cappuccino mit süßem Kakaoaroma.

Welche Bohne darf es sein?

Im stylish-minimalistischen Café-Bereich haben die Gäste die Qual der Wahl: Ein regelmäßig wechselndes Kaffee-Sortiment von Röstern aus NRW macht Vielfalt möglich. „So wird den Röstern außerhalb ihrer eigenen Standorte eine Plattform geboten und die Kundschaft hat immer wieder Neues zu entdecken“, erläutert Kliewe. Und weil zu einer Tasse Kaffee nichts besser passt als ein selbstgebackenes Stück Kuchen, steht dieser natürlich auch auf der Karte: Cheesecake, Mandel-Orangen-Kuchen, Peanut-Butter-Bars & Co. stehen zur Auswahl. Täglich frisch gepresste Säfte sorgen für einen Vitaminschub.

Wo? Hammer Str. 60, Südviertel, fk@coffee-elements.de, www.coffee-elements.de,  @kliewecoffeeelements,  @kliewecafe

Mehr erfahren

Bild Gabriel's im Kaiserhof
Neue Lokale!

Frischer Wind in der Küche!

Gabriel's im Kaiserhof

Mitten an der quirligen Bahnhofsstraße bietet das Restaurant „Gabriel´s im Kaiserhof“ einen Moment der Ruhe. Die Freude am Genuss steht hier ganz im Fokus. Dafür sorgt nicht zuletzt das versierte Küchenteam, das seine Gäste kulinarisch nach  Herzenslust verwöhnt – und sich rund um Küchenchef Michel Waehnelt ganz neu aufgestellt hat.

Know-how trifft auf Heimatliebe

Klassische Gerichte kreativ neu zu interpretieren, das liebt die versierte Küchencrew, die zu einem Großteil sogar selbst aus dem Münsterland stammt. Wenige Zutaten, bevorzugt aus der Region, lautet das Credo. Insbesondere das Fleisch und der Käse werden stets regional bezogen.

Des Kaisers neue Kleider

Ein Highlight im überaus atmosphärischen Lokal mit dem markanten goldenen Engel ist die regelmäßig wechselnde Saisonkarte. Verwöhnen lassen kann man sich á la Carte oder man ordert das beliebte Vier-Gang-Menü bei dem alle Komponenten hervorragend aufeinander abgestimmt sind. Hier kommt zum Beispiel der Schmor-Klassiker „Sauerbraten“ im neuen  Gewand daher – mal vom Hirsch, mal vom Rind – immer ein zartes Gedicht. Begleitet wird das Gericht von einem leichteren Stück rosa gebratenem Fleisch und überraschender Beilage – immer ein  köstlicher Probier-Tipp!

Beliebt über die Stadtgrenze hinaus

Auch wenn das elegante Restaurant zum Hotel Kaiserhof gehört, ist es kein Hotelrestaurant im klassischen Sinne: Viele Stammgäste aus Münster und dem Umland kommen regelmäßig hierher.

GUTE WEINE

Auch für das gute Weinangebot ist das Gabriel's bekannt. Im offenen Ausschank wie auch flaschenweise empfiehlt das zugewandte Service-Team gute Tropfen aus Deutschland und  Europa. Auf Wunsch gibt eine Weinbegleitung zum Menü – nicht nur beim „Kochquintett“, das seit Beginn der beliebten Menü-Reihe  auch im Restaurant Gabriel´s stattfindet.

BESONDERE ANLÄSSE

Kleinere, geschlossene Gesellschaften finden in den besonderen  Räumlichkeiten des Restaurants, dem Weinkeller und Gabriel´s Separée zusammen um private oder geschäftliche Anlässe zu begehen.

Wo? Bahnhofstr. 14, Wo? Bahnhofstr. 14, Tel. 0251/4178-600 www.kaiserhof-muenster.de/restaurant-gabriels

Mehr erfahren

Bild Der gute Bäcker Krimphove
Neue Lokale!

Neues Bäckerei-Café in der City

Der gute Bäcker Krimphove

Fünf Jahre lang fuhr Krimphove mit KORN & KNIERFTE eher die Gastro-Schiene. Ausreichend Sitzgelegenheiten sowie Tischbedienung verfolgten ein klares Inhouse-Konzept. So schön es auch war – es war Zeit, zurück zu den Wurzeln zu gehen: dem Backhandwerk. 

Im September erfolgte auf der Windhorststraße der Wechsel von KORN & KNIERFTE zur klassischen Krimphove-Filiale. Doch was genau heißt das überhaupt? Der Fokus wird wieder auf das Wesentliche gelenkt: Traditionelle, hochwertige und frische Backwaren – und das mit einer ordentlichen Portion  Liebe und zur Heimat. Das Ladenlokal auf der Windhorststraße wurde dafür entsprechend umgestaltet: Die Theke sowie das Brotregal wurden vergrößert - man soll direkt sehen, worum es geht. Der Standpunkt in der Innenstadt und Bahnhofsnähe ist natürlich perfekt für ein starkes To go-Geschäft, Ob das belegte Brötchen auf dem Weg zur Arbeit, den „Evergreen“, das Ciabatta mit Tomate, frischem Mozarella und Pesto in der Mittagspause oder etwas Süßes am Nachmittag – Krimphove sieht sich in allen Facetten des Bäckereihandwerks zu höchster Qualität verpflichtet.

„Coming soon“

Ende Februar 2024 wird Krimphove die Kisfeld-Filiale in Wolbeck und Gremmendorf übernehmen. Das Besondere dort: Es gibt glutenfreie Backwaren. Einen Online Shop wird es ab 2024 auch geben, in dem das glutenfreie Gebäck nach Hause bestellt  oder für die Filiale vorbestellt werden kann.

Wo? Windhorststr. 68, Münster-Centrum, www.krimphove.de

Mehr erfahren

Bild Heimat Heroes
Neue Lokale!

Noch mehr Platz für Tastings & Spirits

Heimat Heroes

Die drei Heimat Heroes sind weiter auf Expansionskurs. Ihre Liköre und Spirituosen (Herrencreme, Eggbert, Gin Leeze, Bella Rouge usw.) haben längst einen Stammplatz in Münsters Supermarktregalen und hinter den Tresen hiesiger Bars.  Jetzt haben sie ihre Homebase an der Wolbecker Straße nochmal deutlich erweitert und noch mehr Platz und Zeit für ihre äußerst beliebten Tastingabende.

 

Tastingräume für bis zu 40 Personen

Das einstige Ladenlokal ist zum festen Tastingraum avanciert. Zur Bremer Straße wird es ab Februar zudem einen zusätzlich Veranstaltungsraum geben, in dem sogar parallel zum  Storebetrieb ganz ungestört kleine Tastings mit bis zu 18 Personen stattfinden können. Selbst Tastings für große Gruppen von bis zu 40 Personen sind jetzt möglich.

 

Heller, größer, schöner!

Der einstige Copyshop ist zum neuen Verkaufsraum der Heimat Heroes geworden, der Schnapsstore zum Conceptstore. Neben den Produkten der Heroes gibt es jetzt noch mehr spannende Produkte von kleinen Manufakturen, die vorzugsweise in liebevoller Handarbeit hergestellt wurden. Viele davon stammen aus der Region: Herr Hase Kaffee, Bonbons der hiesigen Bömskesmanufaktur, Edelsnacks von Jallad’or, Finne Bier, Smells like.. Weine usw.

Wo? Wolbecker Str. 18, Hansaviertel, www.heimat-heroes.de

Mehr erfahren

Bild Oh Bagel
Neue Lokale!

Kringel mit Pflanzenpower

Oh Bagel

Als das direkte Nachbarlokal der Beetschwester am Tibusplatz frei wurde, konnte das Team des beliebten Veggie Diners einfach nicht anders: Seit dem späten Frühjahr gibt es hier deshalb ein zweites Lokal, in dem fantasievoll belegte Bagels im Mittelpunkt stehen – ohne Fleisch und Fisch, dafür aber mit jeder Menge bunter  Pflanzen-Power! 

Selbst passionierte Fleischfans zählen hier zu den Gästen, weiß Chefin Regina von Westphalen, denn die Auswahl ist groß und überzeugt mit vielen spannenden und leckeren Alternativen. Zu den Kringeln aus Hefeteig passen die „healthier“ Pommes aus dem Air-Fryer, die man mit spannenden Toppings aufpeppen lassen kann. Eher Hunger auf etwas Süßes? Die ofenwarmen Zimtschnecken, pur oder mit saisonalem Obst, sind bereits ein echter Nachmittagsrenner. Wer gerade keinen Appetit hat, wärmt  sich im schönen Diner bei einem heißen Pumpkin Spice Latte auf oder macht es sich mit einem Glas  des hauseigenen Weißwein gemütlich.  Die klare und moderne Einrichtung ist inspiriert von amerikanischen Bagelshops - doch zum Glück  liegt OH BAGEL nicht in einer New Yorker Seitenstraße, sondern ist – im wahrsten Sinne des Wortes- das  „nette Café von nebenan“ im Martiniviertel.

Bleibt ja in der Familie

….lautet die Devise zwischen dem OH BAGEL und seiner Beetschwester nebenan. Die beiden haben zwar separate Eingangstüren, sind innen aber verbunden. Wer sich bei der Wahl des Lokals uneinig ist, darf gerne an unterschiedlichen Theken bestellen und sich einen gemeinsamen Platz im Lokal suchen.

SPRITZWOCH

Jeden Mittwoch gibt es ganztägig  Aperol Spritz für 5 Euro. Mit oder  ohne Alkohol.

BIKE & BUS-FENSTER Beliebt bei Passanten, Pendlern, Radlern, eiligen Gästen und Eltern mit Kinderwagen, die vom nahe gelegenen Flugzeugspielplatz vorbeischauen, ist der flotte „Drive-In“- Schalter direkt auf Höhe der Bushaltestelle.

Wo? Tibusplatz 6, Martiniviertel, @oh.bagel

Mehr erfahren

Bild Andronaco Grande Mercato
Neue Lokale!

Ein Stück Italien in Münster – jetzt mit großer Frischetheke

Andronaco Grande Mercato

Im März hat in Münster die deutschlandweit elfte Filiale des Andronaco Grande Mercato eröffnet. Seither hat der sympathische italienische Supermarkt sein Angebot Schritt für Schritt erweitert. Zuletzt ist eine lange Frischtheke mit besonderen Leckereien aus Italien dazugekommen.

An der imposanten 9 Meter langen Frischetheke darf man sich auf viele besondere Spezialitäten aus allen Regionen Italiens freuen. Viele spannende Käsesorten, Wurst & Schinken, aber auch Trüffel und frisch eingelegte Antipasti findet man hier.

Beeindruckendes Angebot

Überhaupt ist das Angebot an italienischen Lebensmitteln beeindruckend. Auf 1.000 qm laden rund 7500 italienische Köstlichkeiten Fans der autentica cucina zu einer kulinarischen Reise durch alle Regionen Italiens ein. Dabei beschränkt sich der Mercato keinesfalls ausschließlich auf Feinkost. Die breite Produktpalette reicht von feinen Aceti und nativen Olivenölen, Pasta in allen Variationen, diversen Pestos, Sugos und Saucen über Milchprodukte bis hin zu besonderen Wurstwaren oder dem passenden Mehl für die zum Weltkulturerbe ernannte Pizza Napoli. So vielfältig wie das Land selbst sind auch die Weine und Spirituosen, die von ausgewählten Weingütern und Destillerien Italiens stammen. Nicht fehlen dürfen natürlich auch unterschiedliche Kaffee- oder Espressosorten sowie typisches Gebäck aus Italia. „Ein Besuch im Grande Mercato Andronaco soll sich wie ein Kurztrip nach Italien anfühlen“, so das sympathische Team des neuen Mercatos.

Wo? Andronaco Münster, Weseler Str. 801, www.andronaco.info

Mehr erfahren