Cho & Riso

Restaurant, Bars & Kneipen, Asiatisch, Fusion Küche

Moderne Fusion Tapas-Bar der "Münsters Esszimmer"-Macher mit vielen mediterranen und asiatischen Tapas sowie wechselnden Hauptgerichten. Am späteren Abend Bar-Betrieb mit ausgefallenen Drinks, Cocktails und Musik.

 
Ständig wechselnde Auswahl an klassischen spanischen & mediterranen sowie asiatischen Tapas von fritiertem vietnamesischen Sushi über Tempura Garnelen bis zu Pakora Gemüse, Ramen oder indischen Malaikofta Bällchen sowie einer Auswahl veganer/vegetarischer Tapas. Dazu gibt es eine kleine Auswahl an Hauptgerichten und Tagesempfehlungen nach Saison und Marktlage,
 
für 8,50 € (inkl. Softdrink 0,3l: 9,50 €),
 
ca. 25,
Bild Fast zu schade zum Essen
Starter

Fast zu schade zum Essen

Wantans in Blütenform zaubern neuerdings den Gästen des CHO RISO, Münsters neuem Fusion Tapas- Restaurant, ein Lächeln auf die Lippen. Und nicht nur das: Denn die schön arrangierten „Wan Tan-Blüten“, die mit dreierlei Rettich, Möhre, Gurke und einem milden Wasabi-Schäumchen serviert werden, schmecken mindestens so gut wie sie aussehen!

Bild Cho Riso
Neue Lokale!

Fusion-Tapas & „Esszimmer“-Bar

Cho Riso

„Münsters Esszimmer“ hat Nachwuchs bekommen: das „Cho Riso“ an der Sonnenstraße gehört ab sofort zur Familie! Mit dem neuen Restaurant, das mit viel Naturholz, Pflanzen, alten Holzdielen und Blumenbeeten, die von der Decke hängen, wunderbar grün und sehr gemütlich daherkommt, haben sich Nicolas Unger und Christoph Heusler Mitte Juni einen Wunsch erfüllt: den nach einem Restaurant, in dem man viele spannende, asiatische und mediterrane Kleinigkeiten probieren kann. Die Küche unterscheidet sich also deutlich von der des „Esszimmer“: Fusion Tapas stehen auf dem Programm, neben klassischen mediterranen Häppchen darf man sich z.B. auf Tempura-Garnelen, Pakora-Gemüse, vietnamesisches Sushi oder indische Malaikofta-Bällchen freuen. Auf der Karte, die durch wechselnde Tagesempfehlungen ergänzt wird, gibt es immer neues zu entdecken. Täglich gibt es zudem zwei bis drei Hauptgerichte, Ramensuppen und viel Pflanzenkost. Daneben ist das Cho Riso aber auch die Bar des „Esszimmers“: Neben Fassbieren, die man nicht überall bekommt, listet die Getränkekarte zahlreiche Cocktail Klassiker ebenso wie wechselnde, saisonale Drinks.

Wo? Sonnenstr. 42, Martiniviertel

Tipp: Da das Cho Riso einen guten Draht zur Kunstakademie hat, wird es hier wechselnde Kunstausstellungen geben.

Bild Cho Riso
Thekentrends

Revival des Wermuts

Cho Riso

Das Cho Riso lässt einen alten Drink aufleben: Wermut steht an der Bar bei Nico und Christoph aktuell ganz hoch im Kurs. Je drei weiße und rote Wermut finden sich neuerdings auf der Karte. Neben dem Ur-Wermut „Antica Formula“, einem Klassiker aus Italien, darf man sich auf fünf besondere Variationen aus Spanien freuen. Die Kräuterspirituose wird entweder pur auf Eis getrunken oder mit einem guten Tonic-Water serviert.

Wo? Sonnenstr. 42, Martiniviertel