Restaurant Die Glocke

Restaurant, Bars & Kneipen, Deutsche Küche, Restaurantgärten & -Terrassen

Junges Konzept mit regionaler und saisonaler Deutscher Küche. Mischung aus Restaurant und Kneipe im revitalisierten Traditonsgasthaus in schöner Lage vis-a-vis der Kreuzkirche

 
Moderne, junge deutsche Küche mit einem Schwerpunkt auf saisonalen Gerichten aus möglichst regionalen Zutaten. Kleine, alle 4 Wochen wechselnde Karte, Spezialitäten u.a. Wild aus eigener Jagd, Kalbsschnitzel ,
 
am Wochenende (Fr.-So.),
 
Krombacher, Krombacher Radler, Krombacher Weizen,
 
Roestbar Kaffee, gute Auswahl deutscher Weine,
 
45 Plätze auf schöner Holzterrasse im Schatten der Kreuzkirche,
 
rollstuhlgeeignet,
Bild Restaurant Die Glocke
Neue Lokale!

In der „Glocke“ kocht der Chef jetzt selbst!

Restaurant Die Glocke

Vor gut zwei Jahren hat André Skupin die „Glocke“ in Münsters schönem Kreuzviertel übernommen und dem altehrwürdigen Traditionslokal ein modernes Gesicht gegeben – im Lokal selbst, aber auch in der Küche. Da er selbst noch anderweitig gebunden war, engagierte er ein junges Paar für Küche und Service, das 1 ½ Jahre lang einen hervorragenden Job machte. Seit Mitte Mai zaubert er jetzt selbst in der Küche! 

Je vier Vor- und Hauptspeisen, dazu traumhaft schöne (und köstliche!) süße und herzhafte Desserts: André Skupins kleine, feine Karte macht dem Gast die Entscheidung einfach. Denn: Gut gemacht ist alles. Die simple Frage ist: Worauf habe ich heute Appetit? In der Saison gibt es auch mal Wild aus eigener Jagd, gut ein Viertel der Gerichte ist vegetarisch. Obacht: Ein Plätzchen in der Glocke ist begehrt. Unbedingt reservieren! 

Tipp: Im Sommer ist die große Holzterrasse vor dem Lokal mit Blick auf die Kreuzkirche besonders atmosphärisch.   

Wo? Hoyastr. 4, Kreuzviertel  

Bild
Neue Lokale!

Neu im Kreuzviertel

"Die Glocke" ist wieder da!

Junge, moderne deutsche Küche in der altehrwürdigen Glocke direkt an der Kreuzkirche – das passt zusammen, dachte sich ein junges Paar und hat mit prominenter Unterstützung im Hintergrund das Traditionslokal zu neuem Leben erweckt. Wildgerichte aus eigener Jagd, echtes Wiener Schnitzel, Tafelspitz, bildschöne und leckere Desserts etc. – die bewusst kleine Karte erfindet sich alle 4 Wochen neu und orientiert sich weitestgehend an Saison und Region. Geöffnet ist Do. bis Mo. ab 17.30 Uhr, am Wochende von Fr. bis So. auch mittags. Mehr dazu am kommenden Montagmittag, dann nämlich sind wir mit einer Instagram-Story live Vorort.